Elektronik meines LP Selbstbau

von dcsch, 22.01.08.

  1. dcsch

    dcsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.08   #1
    Hallo ins Forum,

    ich habe ein Problem mit meiner LP. Genauer gesagt mit der Elektronik.
    Nach Ausführlichem Suchen über die SuFu und keinem Ergebnis, außer 10 Seiten nicht passende Beiträge wende ich mich jetzt direkt an euch.

    Wenn ich die Gitarre an den Amp hänge, gibt es ein konstantes Rauschen im Signal. Dieses lässt sich erstmal durch naheliegende Lösungen nicht beheben. (anderes Git.Kabel, andere Gitarre)
    Das bedeutet, es liegt schonmal nicht am Amp oder am Kabel.
    Auch in der Gitarre habe ich bereits einige Überprüfungen angestellt. Mit einem Multimeter die Leitungen überprüft etc.

    Alle Bauteile haben Kontakt zur Masse und die Lötstellen sind auch in Ordnung. Zuminest optisch.
    Nun wollte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt den Fehler zu finden ohne alles nochmal neu löten zu müssen oder ob jemand von euch dieses Problem kennt.

    Wäre sehr froh wenn ihr mir helfen könntet. :)

    Gruß
    David
     
  2. lotterich

    lotterich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.01.08   #2
    Verrat doch mal, was du alles verbaut hast. Welche PU's? welche Potis? Welche Kabel?
    Tailpiece bzw. ABR-1 auch an Masse?
     
  3. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #3
    PU´s habe ich den 59er Seymour Duncan am Hals und den SH 4 am Steg verbaut.
    Dann habe ich von Thomann die 500kOhm Potis von Partsland und ein 3wege Toggle Switch von Göldo eingebaut.
    Tailpiece ist auch an die Masse angeschlossen. Zumindest kommt ein Kabel von dort in den innenraum. Es ging ja auch eine Zeitlang gut. Hat dann quasie von heut auf morgen angefangen zu rauschen.
    Habe den Korpus erworben und dann alles andere selbst verkabelt. Die Buchsen für den Saitenhalter waren da aber schon drin.
    Was ist ABR-1?
     
  4. lotterich

    lotterich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 23.01.08   #4
    ABR-1 ist die gibsontypische Bridge (das Teil mit den einstellbaren Saitereitern). Ist aber egal, ob diese oder das Tailpiece an Masse hängt.
    Verschwindet denn das Geräusch, wenn du die Saiten berührst?
    Ist vielleicht das Massekabel vom Tailpiece nicht mehr angelötet?
     
  5. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #5
    Ja das Rauschen hört auf, sobald ich die Saiten oder irgendwas hintendrin berühre (poti, leitung etc)

    Jetzt habe ich gestern nochmal 2 Lötstellen neu gemacht eine auf dem Tone Poti und eine an der Eingangsbuchse und jetzt habe ich nur noch ein ganz schwaches Signal auf dem Hals PU. Aber das Rauschen ist nach wie vor da.

    Wie kann ich denn nachprüfen ob das Kabel noch am Tailpiece hängt?
    Angelötet ist es eigentlich. Hatte auch alle Kabel überprüft. Das heißt alle Bauteile müssten mit der Masse Kontakt haben.
     
  6. lotterich

    lotterich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 23.01.08   #6
    Wenn es aufhört, wenn du die Saiten anfasst, sollte es (in Maßen) normal sein. Dann ist jedenfalls das Tailpiece auch mit Masse verbunden.
    Mal ganz auf blöd: Dreh mal den Netzstecker um! Wird es dann weniger?
     
  7. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #7
    Das ein schwaches Rauschen normal ist, ist mir klar. Gerade im Lead Kanal kann es schonmal etwas mehr werden. Aber das hier ist von einem auf den anderen Tag schlimmer geworden.

    Sorry das ich blöd zurückfragen muss. Welchen Netzstecker meinst du? Bin noch relativ neu im Gitarrenelektronikgeschäft :-) Hab sie bisher nur normal benutzt.
     
  8. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 24.01.08   #8
    Schonmal drüber nachgedacht, dass es vlt einfach am Amp liegt und nicht an der Gitarre?
     
  9. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #9
    Sorry, hatte mich oben falsch ausgedrückt.

    Wenn ich ein anderes Kabel nehme, ändert es sich bei der LP nicht.
    Sobald ich jedoch eine andere Gitarre an dem Amp hänge, ist das Rauschen weg.

    Das heißt es liegt definitiv an der Gitarre.
    Muss mir jetzt aber vermutlich noch mind. 1 neuen Poti kaufen, da beim neu löten einer zu warm geworden ist.
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.01.08   #10
    Sorry, aber handelt es sich vielleicht um ein Brummen, statt Rauschen (wird hier im Forum so oft verwechselt wie innerhalb der Firma Fender die Begriffe Vibrato und Tremolo).

    Brummen = *hummmmmmmmmmmmmmm*

    Rauschen = *zsssssssssssssssssssssssssssss*
     
  11. lotterich

    lotterich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 25.01.08   #11
    Welchen Netzstecker? Den gleichen, den ein Bügeleisen und ein Fernseher auch hat. Das Teil das im Loch in der Wand, gemeinhin bekannt als Steckdose, steckt:D:D
    Wäre nicht das erstemal, dass ein Amp weniger brummt, rauscht oder was auch immer, wenn man einfach den Stecker umdreht.
     
  12. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #12
    Nein, es ist schon ein Rauschen.
    Es ist auch nicht der Amp, da es mit einer anderen Gitarre ja weg ist.

    Das mit dem Netzstecker umdrehen ist dann auch hinfällig.
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.01.08   #13
    Erst mal lötest Du schön alles nochmal nach und wenn das nicht hilft meldest Dich nochmal. Eine wackelige oder "kalte" Lötstelle ist da oft die Ursache.
     
  14. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #14
    Danke für die Hilfe _xxx_ Echt super!
    Das es eine kalte Lötstelle ist, hatte ich mir auch schon gedacht. Aber meine Frage war ja, ob es eine Möglichkeit gibt, das rauszufinden ohne alles neu machen zu müssen.

    Den anderen schonmal danke für die Mühe.
    Melde mich nochmal wenn ich was erreicht habe.
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.01.08   #15
    Wenn Du einen Multimeter hast kannst ja einzelne Leitungen von Punkt zu Punkt durchmessen, dürfte nirgends mehr als 0,xx Ohm Widerstand sein.
     
  16. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #16
    Hallo,
    habe jetzt nochmal alles neugelötet. Sowohl im E-Fach, als auch das ToggleSwitch.

    Nichts hat sich getan. Es rauscht nach wie vor. Hab auch mal die Abdeckkappen der Pu´s entfernt, aber auch das brachte keine Verbesserung.
    Weiß nicht was ich noch machen soll.
    Einen Kabelbruch schließe ich aus, das die Kabel ja nicht bewegt werden.

    Habt ihr noch irgendwelche Tipps bzw Ideen?
     
  17. dcsch

    dcsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #17
    Besteht eigentlich die Möglichkeit das 2 Tonabnehmer gleichzeitig den Geist aufgeben?
    Hab heute nochmal die Pu's direkt an die Ausgangsbuchse gelötet. Auch hier rauschte es gewaltig. Mich wunder nur das es bei beiden ist. Hab noch nie gehört das 2 Tonabnehmer gleichzeitig kaputt gehen.

    Würde mich über Beiträge freuen.

    Greetz,
    David
     
Die Seite wird geladen...

mapping