Elites!

von Heike, 19.09.05.

  1. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.09.05   #1
    Abwechslungshalber mal Premium-Saiten als Thema :cool: Hat jemand Erfahrungen mit, Einfälle oder egal was sonst zu Elites? Und haben die eine anständigere Website als diesen [böses Wort] hier?
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 21.09.05   #2
    Vor Jahren hatte ich Elites Sätze in Verwendung. Sie erinnterten mich damals stark an die Warwick Blacklabels (die du soweit ich weiß nicht magst), was Sound und Spielgefühl angeht. Im Vergleich zu meinen jetzigen Infeld Powerbass-Saiten (danke für deinen Tipp übrigens :great: ) sind sie rauer und straffer. Die Haltbarkeit würde ich im oberen Drittel ansetzten. Erfreulich ist bei den Elites-Saiten, daß sie einer geringen Qualitätsschwankung unterliegen. Ich hatte selten Probleme mit toten (neuen) Saiten und der Preis geht imho auch in Ordnung.

    Aber wie schon erwähnt sind sie nicht gerade die hautfreundlichsten Saiten auf dem Markt.

    Konnte auch keine bessere finden. Die Alte scheint offline zu sein. Vielleicht hängt das mit dem Vertrieb zusammen, den übrigens Warwick inne hat. Unter Umständen könnten die dir weiterhelfen. Fragen kostet ja schließlich nichts.:great:

    Kann es sein, daß Elites (wegen der großen Ähnlichkeit zu den Blacklabels) für Warwick produziert?
     
  3. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 21.09.05   #3
    Ich kann ihm da nur recht geben, für mich waren die nur nichts.
    Ich denke ich werde für immer bei meinen Pyramid bleiben, mit denen habe ich "meine" Saiten gefunden sowohl für Gitarre als auch für Bass. :)
     
  4. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 22.09.05   #4
    Hier hat jemand einen Bericht geschrieben:

    http://www.bgra.net/reviews/elites-stadium-1-rvw.html

    Zudem habe ich mal im bassworld-forum gefragt. Das war vor einigen Tagen schon und die einzige Antwort, die kam, war: die werden wohl für Bass Centre London gefertigt.

    Ich hatte mal einen Satz von denen, Players, hießen die wohl, und waren Nickel mit Stahlkern. Nun muß ich sagen, daß mir Nickel/nickelwound etc. bis auf Pirastro überhaupt nicht gefallen, darum bitte ich um Vorsicht betreffs meiner Meinung:

    Die Spielbarkeit war ganz gut, die waren recht flexibel, was ich mag. Allerdings hatte ich auch das Gefühl, als wären sie glitschig, aber so geht es mir bei den meisten Nickel..... Saiten.

    Was mir besonders aufgefallen ist, war, daß die Teile nach ca. 5 Tagen absolut am Ende waren.

    Ok, das Klima dort war Saiten nicht gerade zuträglich und wir haben auch jeden Tag einen Auftritt gehabt, aber DRs und Piras halten da länger. Der Bass damals war ein aktiver ESP Horizon(hätte ich den bloß noch) und die Musik recht heftiger Funkrock.

    Aber Du bringst mich da auf die Idee mir mal einen Satz Stadiums zu holen, ss, mal sehen, wie die sind. Poste das dann hier.
     
  5. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 25.09.05   #5
    Wo gibt es die guten Stuecke denn?

    Ich hab bei saitenkatalog.de keine gefunden, und bei musictown.de und vergleichbaren Laeden gibt es die auch nicht
     
  6. Heike

    Heike Threadersteller HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 27.09.05   #6
    In der BRD bei z.B. Musik-Produktiv, in UK bei z.B. hier.

    Interessant...

    Von denen war auch die URL, die ich zuerst gefunden hatte. Der Text bei Musik-Produktiv bestätigt das auch.

    Und das bei Saiten, die haltbarer als die der meisten Mitbewerber sein sollen :(

    Über die Saitenspannung hab' ich auch widersprüchliche Info gefunden. Aber theoretisch könnte man natürlich Saiten so konstruieren, daß der objektiv meßbare Zug gering, das Spielgefühl trotzdem recht hart ist.

    Kannst Du die Charakteristik als "Lean fingerstyle/pick sounds with a perky top. Very bright and punchy for nickels" (Bass Player 6/96, p. 54) bestätigen?

    Bin ich mal gespannt :) Wurden ebd. übrigens charakterisiert als: "Loud, cutting fingerstyle/slap/pick tones with thick rump, punchy mids, and a very bright top. Excellent string balance and power."

    Das klingt dann doch wieder gut :)

    Thomastik ist natürlich was ganz anderes. Man muß nur für verschiedene Zwecke jeweils die passenden Werkzeuge haben. Prinzipielle Bedenken gegen Black Label habe ich nicht, und gerade manche Warwick-Bässe könnten sogar noch aggressiveres vertragen...

    Es gibt sicherlich mehr Marken als Produktionsstätten, allerdings sind die Designs doch oft eigene, die dann nur im Auftrag realisiert werden, und die dürften dann tatsächlich vom Bass Centre und Warwick stammen. Anno toback hat Warwick angeblich mal mit Rotosound zusammengearbeitet, aber die Saiten hatten herzlich wenig gemein.
     
  7. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 28.09.05   #7
    Also, die Beschreibung betreffs der Players könnte stimmen, aber bitte beachte: der Bass ist komplett aus Ahorn mit Palisandergriffbrett und aktiv, von sich aus schon sehr höhenreich gewesen.

    Ein erster, 4 tägiger Eindruch der Stadiums, Testbass ist ein 4 Saiter Noguera M'Bappe über einen T.E. 2x10 Combo und die Beschreibung stimmt, die sind wirklich äußerst gut zu berauchen, drückende Bässe, super rollende/grollende Mitten ohne Schmutz, die Höhen sind sehr musikalisch, also nicht so metallen, schneidend wie bei manch anderer Saite. Auch gefällt mir das Spielgefühl sehr gut, ich habe den Eindruck, die Windungen sind irgendwie enger, oder der Draht ist dünner, auf alle Fälle fühle ich die Saite, es kommt sowas wie eine Rückmeldung. Hm, klingt ziemlich bescheuert, ist aber so. Sorry.
    Ich denke, die werde ich in meinen Saitenkatalog aufnehmen, allerdings abhängig davon, wie sie sich in den nächsten 2 Wochen mit 9 Auftritten und Proben bewähren.
    (Habe zugegebenermaßen 2 Sätze zur Sicherheit nachträglich dazugekauft).
    Ich glaube nicht, daß ich diese Saiten auf einen meiner Statusbässe ziehen werde, das könnte dann zu ''hart'' werden.
     
  8. Heike

    Heike Threadersteller HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 29.09.05   #8
    Das liest sich für mich schonmal sehr gut. Besten Dank!! :)
     
  9. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 12.11.05   #9
    Wir hatten ja schonmal darueber gesprochen ^^

    Nun habe ich nach langem Suchen endlich was herausgefunden:

    http://www.basscentre.com/

    Die "Teile" werden im Auftrag von BassCentre in L.A. gefertigt. Auf der Seite von BassCentre gibt es auch genauere Beschreibungen.

    [Edit bassterix] - Threads zusammengeführt;
     
Die Seite wird geladen...

mapping