Elixir-saiten

von lord_blizzard, 05.09.05.

  1. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 05.09.05   #1
    Hallo

    Ich hab mal ne Frage zu den Elixir-Saiten mit Nano-web.
    Die kosten ja so um die 80€.
    Wieso sind die so teuer und was ist an den so besonders?
    Würden die zu einem Ibanez srx-505 passen, ich hätte ganze gern satte Bässe und prätise Mitten und Höhen?
    Kann man die ausserdem zum slappen nutzen.

    :confused:

    Viele Fragen, ich hoffe jemand kann sie mir beantworten:D .
     
  2. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 05.09.05   #2
    Die Elixirs haben einen dünnen Überzug der verhindern soll dass Hautpartikel, Schmutz usw. zwischen die Windungen gerät. Vom Klang her sind sie IMHO recht ausgewogen, nicht so brillant wie z.b. neue Boomers, aber dafür hält der Klang ewig. Nach meiner Erfahrung sind 6 Monate kein Problem, und ich spiel 3-4 Proben die Woche und gelegentlich ein paar Gigs. Slappen kannst du damit selbstverständlich auch.
    Das Spielgefühl ist natürlich ein anderes als bei herkömmlichen Saiten, weicher und am Anfang ein bischen "rutschig", aber man gewöhnt sich schnell dran. Ich mags jedenfalls. :)
     
  3. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 05.09.05   #3
    Elixir Saiten sind mit ganz dünnen Gewebe umsponnen, dadurch sollen sie länger halten. Zum Sound kann ich (noch) nix sagen, hab hier aber auch nen Päckchen liegen (von diesem einen Gewinnspiel wo man die Riffs erraten musste, ich hab tatsächlich welche bekommen :D). Meine Pyramid Saiten werden aber auch noch mind. 1 Monat halten...
    Die kann ich dir übrigens Empfehlen. Sind seeeehr angenehm zu spielen. Nur slappen ist mit dem 105.er Satz recht schwierig. Der Sound ist recht "rockig", klar und die höheren Noten klingen ziemlich "brilliant" (für meine Verhältnisse, kenne nicht viele Saiten :)).
     
  4. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 05.09.05   #4
    Erstmal die Suchfunktion benutzen. Diese Saiten wurden bereists des öfteren ausführlich beschprochen. klick hier
    Edit: falls der Link nicht funktionieren sollte: Einfach im Saiten/Zubehör Unterforum in die Suchfunktion "elixir" eingeben.

    Eigentlich kosten nur die Saitensätze für 6-Saiter soviel. Für 4er und 5er muß man jeweils ca. € 50,- bzw. € 60,- berappen. Der höhere Preis ergibt sich aus den höheren Produktionskosten bei der Herstellung für den Polywebüberzug.

    Die Saiten von Elixir sind mit einer dünnen "Nylonschicht" überzogen. Diese schützt die Saiten vor Verschmutzungen, Hautschweiß, etc. Die Lebensdauer der Drähte soll dadurch bis auf das Dreifache verlängert werden und somit ein längeres frisches Spielgefühl vermitteln. Ausserdem fühlen sich die Saiten durch den Überzug wesentlich weicher an und sind durch den geringeren Abrieb an den Fingerkuppen auch angenehmer zu spielen.

    Müßten eigentlich auf deinen Bass passen. Falls die Saiten, wegen der Polywebschicht zu dick sein sollten, mußt du gegebenfalls die Sattelkerben ein wenig ausfeilen, was ich aber nicht glaube, da die Elixirs ja auch wieder nicht so dick sind.

    Zum Sound: IMO klingen die Saiten sehr gut was die Bässe und die Mitten angeht. Lediglich die Höhen kommen nicht so brilliant herüber wie man es von "normalen" Saiten her gewohnt ist.

    Nachteile:
    • ungeignet für Plektrenspieler: Durch das verwenden von Plektren wird dem Überzug arg zugesetzt und es ist zu erwarten das er sich nach ca. 2-3 Wochen von den Saiten ablöst. Dies macht den eigentlichen Vorteil, die längere Haltbarkeit, zunichte und ist mit dem Preis nicht mehr vereinbar.
    • Slappen: Diese Spielart setzt den Elixir Saiten ebenso zu wie allen anderen Saiten auch. Durch die mechanische Beanspruchung kommt es auch hier schnell zum Saitensterben, da die Polywebschicht sie dadurch nicht schützt.
    Vorteile:
    • geringerer Saitenverschleiß bei normalem Fingerspiel
    • geringere bis fast keine Rutschgeräusche
    • Preis/Leistung: 3fache Lebensdauer bei doppelten Preis
    Edit: Da war jemand schneller. Ich hab fast 45 min. zum Formulieren gebraucht.:screwy:
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 05.09.05   #5
    ohohoh - da gugsch du aber bitte mal im richtigen Laden
    50 Euro sind o.k.
    Ibanez-Bässe sind üblicherweise ab Werk alle mit Elixir ausgestattet

    Elixier kann ich dir empfehlen - sehr gutes Spielgefühl und die halten wirklich extreeeeeeem lange :great:
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 05.09.05   #6
    Omg! :D Aber wenigstens macht sich noch jemand hier Gedanken über seine Ausdrucksweise. (SCNR :))

    Zu den Saiten: Ich hab mein Päckchen eben mal aufgemacht und mal so Gefühlt, von wegen Beschaffenheit der Oberfläche. Die Pyramid Saiten sind imo "schonender"/weicher anzufassen. Ausserdem sehen die Elixirs aus als hätte man sie durch Kleister gezogen, buuähhh... :o
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 05.09.05   #7
  8. lord_blizzard

    lord_blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 05.09.05   #8
    Danke für die Antworten, vor allem die sehr ausführliche von bassterix, doch der Link (Suchfunktion) funktioniert leider nicht:confused: ?

    Das mit dem Preis war ein versehen:redface: .

    @elkulk
    Klingen die d'Addario und Warwick Saiten genauso gut wie die Elixire:D ?
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 05.09.05   #9
    zumindest bei den Warwicks kanns eigentlich noch keinen Erfahrungsbericht geben - das ist der erste Link den ich überhaupt sehe, dass die Dinger endlich bestellbar sind.
    Ich werd sie auf jeden Fall mal blind ordern*. Einer muss ja....

    * ich krieg grad schon das Bestätigungsmail - der Saitenmarkt hat bis nächste Woche Urlaub. Wir müssen uns also noch gedulden :(
     
  10. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 05.09.05   #10
    Also Elixir bekommt man auch für 34€-44€ 4- bzw. 5-saitersatz wenn man nen Händler findet, der selbst importiert...
    Und ich finde auch, die sind ihr Geld wert....ich spiele nur im notfall andere Saiten.

    mfg
    Christian
     
  11. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 05.09.05   #11
    repariert:great:
     
  12. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 05.09.05   #12
    Wie schon gesagt wurde: Die Elixir-Saiten sind sehr angenehm zu spielen. Vom Spielgefühl wohl das Beste, was ich je auf meinem Bass hatte. Klang würde ich als ausgewogen bezeichnen, keiune Extreme in irgendeine Richtung, dadurch allroundtauglich.

    Aber: Absolut ungeeignet für Plektrum-Spieler, da halten die Dinger vielleicht zwei Wochen. Wenn ich nicht fast alles mit Plektrum spielen würde, hätte ich mit Sicherheit Elixir-Saiten drauf. So leider nichts für mich... Aber für alle anderen Spieltechniken absolut empfehlenswert.
     
  13. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 06.09.05   #13
    Von den Warwicksaiten hab ich, wie Harry richtig anmerkt, natürlich keine Ahnung.
    Die d'Addarios habe ich gerade drauf. Der Unterschied zu den Elixir-Saiten liegt in der unterschiedlichen Herstellung (bei Elixir wird die Saite als Ganzes, bei d'Addario der Draht vor der Herstellung der Saite umwickelt) und im geringeren Pegel-Output, den mein Bass mit den d'Addarios aufweist. Im Sound finde ich sie nicht sehr unterschiedlich.
    Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist die Tatsache, dass vielen Bassern bei den Elixir-Saiten der Höhenanteil/der "Draht" im Sound zu gering ist. Bei meinem aktiven Bass habe ich die Höhen immer beinahe ganz rausgedreht, da es mir sonst zu viele Höhen sind (zumindest bei eingeschaltetem Hochtonhorn an der Box).
     
  14. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 06.09.05   #14
    Das ist schon richtig, mir geht es da genau so. Aber im Gegensatz zu herkömmlichen Saiten, haben die Elixirs tatsächlich weniger Höhenanteile und deshalb neigt man eben schnell dazu zu behaupten sie hätten zu wenig Höhen. Dass die anderen Saiten vielleicht zu viele Höhen haben könnten, das sagt niemand.
    Mir gefällt der Sound jedenfalls ganz gut und das Spielgefühl lässt mich sowieo über jede andere Schwäche, sofern überhaupt vorhanden, hinweg sehen.
     
  15. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.09.05   #15
    Das ist eben, wie so vieles, Geschmackssache. Wobei "Draht" nicht einfach nur ein in den Brillanzen ausgeprägteres Frequenzprofil meint, sondern ein insgesamt freies und elegantes, eben nicht massiertes bis klotziges Schwingungsverhalten, wie man es leider viel zu oft zu hören kriegt :(
     
  16. _NB_

    _NB_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Kaff in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.05   #16
    die sind ja schon standardmäßig auf dem bass
     
  17. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 21.09.05   #17

    Sind die Saiten schon da? Erfahrungsbericht? ;)
     
  18. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 12.10.05   #18
    Da der Harry ja nich wollte hab ich mir die saiten einfach mal zugelegt....

    Ich bin jetzt nicht so der überklangspezi... ich denke aber, dass sich beide Sätze (Elixir und Warwick EMP) nicht viel geben. Wer Elixirsound gewohnt war, dürfte mit den Warwicks auch zufrieden sein.
    Was aber gleich auffällt, ist die im gegensatz zu den elixirs rauhere oberfläche der saiten. anfangs zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile komme ich sehr gut damit zurecht. Bin bis jetzt sehr mit den saiten zufrieden und bin gespannt, ob die auch so lange halten wie meine elixirs... die hielten bei mir immerhin gute 3-4 monate.
    bei nem preis von gut 60,- bei den elixir und 30,- bei den warwicks wäre ich aber auch mit 2-3 monaten zufrieden ;)
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.10.05   #19
    Haha der Harry will nich....
    der Harry hat die Saiten erst eine Woche drauf und ich wollt einfach noch etwas warten - so siehts aus.
    Ich stimme zunächst crip zu, dass die Oberfläche bei den beschichteten Warwicks viel rauher ist wie bei den Elixir. Schade eigentlich, denn dieses "smoothe" Gefühl gefällt mir bei den Elixirs sehr gut. Ist halt Warwick-typisch.
    Der Sound ist zunächst nicht besonders auffällig - etwas brillanter als die Elixir. Aussehen tun sie allerdings etwas komisch - so gräulich, wie wenn sie bereits angelaufen wären. Sind sie aber nicht.
    Ein Statement zur Haltbarkeit gibts noch - da setzen die Elixir schon Maßstäbe.

    Hier nochmal der Link zu meiner Bezugsquelle für die Warwick EMPs:
    http://www.saitenmarkt.com/lshop,sh....020.050,10601201,,Tshowrub--010.020.050,.htm

    und die passen auch auf jeden Fall in die Warwick-Bridge - um Fragen in dieser Richtung gleich vorzubeugen
     
  20. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.10.05   #20
    hehe

    braver Harry... ;)

    jo.. sehen so aus, als wenn die schon wochenlang drauf wären...
     
Die Seite wird geladen...

mapping