Eluveitie

von jesusfreak, 06.02.04.

  1. jesusfreak

    jesusfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.05
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 06.02.04   #1
    Hat schon jemand was von der Band eluveitie gehört?
    http://www.eluveitie.ch

    das ist ne Band, die aus Folksmusiker und Metaller besteht.
    Geilster Pagan Metal mit vielen Instrumenten (Geige, Dudelsack, Alphorn, Flöte, Drehleier usw)

    müsst ihr mal checken.

    bekommen tut ihrs sie bei http://distro.unblack.com/

    ach und noch was: müsst keine Angst haben, ist keine Christliche Band

    die haben gester mit Menhir, Skyforger und Trimonium in Winterthur (Schweiz) gespielt.
    War voll geil!!!

    jesusfreak
     
  2. pumperiorira

    pumperiorira Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.04   #2
    Klingt bissl strange, aber irgendwie auch wieder geil. Ein sehr interessantes Durcheinander an Instrumenten :p ;)
     
  3. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 06.02.04   #3
    Jaaaa,ich kenne die Band!!!!! :) :) :)
    Ich kenne entfernt jemanden,der mit deren Sänger
    grade ein Projekt macht... :D

    MAtkra
     
  4. jesusfreak

    jesusfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.05
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 06.02.04   #4
    So ist es, sie haben sehr viele Instrumente, die sie aber auch beherrschen.
    Es lohnt sich wirklich, mal in ihre CD reinzuhören: Geilster Folk Metal
     
  5. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
  6. makrele

    makrele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Schlins in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    69
    Erstellt: 30.09.06   #6
    hi

    hab die grad vergangenen freitag live gesehn sind echt hammer!
    alle fans von korpiklaani und co sollten sich das mal anhörn
     
  7. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.10.06   #7
    Hab beide Cd's von denen, und hab sie schon 2 mal Live erlebt. Sehr gute Musik! Werde sie in ein paar Wochen auch wieder erleben als Vorguppe von Korpiklaani.

    Nur die Einstellung einiger Bandmitglieder ist "ein bisschen" seltsam.
     
  8. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.10.06   #8
    m, ich hab mir die letzte Veröffentlichung auf Grund des Hypes um dieses Machwerk besorgt und wurde damit mittelschwer enttäuscht.

    Man muss ihnen eine enorme Spielfreude zugestehen, nur irgendwie geht mir das in deren Fall nach kurzer Zeit doch ziemlich auf die Eier. Vielen gefällt es wirklich gut, also müssen sie was können, aber mir persönlich gefallen sie nicht besonders.

    EDIT: Was meinst du mit "ein bisschen" seltsamer Einstellung?
     
  9. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 01.10.06   #9
    das:
    Ja klar...Und ich hab schon Gottes Blut gesoffen...
     
  10. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.10.06   #10
    Also mir gefällt die neue CD sehr gut. Hat wirklich ein paar Perlen auf dem Album.


    Im Schwermetallforum war mal ne Riesendiskussion mit ein paar Mitgliedern von Eluveitie, musst dort mal suchen nach dem "Elements of Rock" Festival.



    Sagen wir so: Wenn eine Band von Kelten und ihrer Religion etc singt, dabei aber mehrheitlich aus Christen besteht, passt das in meinen AUgen nicht ganz zusammen. Auch einige Textstellen sind manchmal ein wenig zweideutig.

    Ausserdem schrie einer der Band beim Liveauftritt "Hallelujah" auf der Bühne.... da gibts bei mir einen faden Nachgeschmack.
     
  11. Astarot

    Astarot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 01.10.06   #11
    Neues album is super, gefällt mir, ansonsten gute Band.
     
  12. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.10.06   #12
    Pfui Deive. So was muss doch nicht sein.
    Christlicher Metal ist zu boykottieren wie NSBM oder sonstiger ideologischer Dreck.
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.10.06   #13
    ...konsequenterweise dann auch bitte alles, was mit keltischer/germanischer/...- Ideologie zu tun hat.

    Boykottieren? Naja... Das man das als etwas unglaubwürdig empfindet, kann ich nachviollziehen. Da läge dann für mich auch der fade Beigeschmack, aber nicht in christlichen ansichten der Bandmitgleider an sich.
    Aber Tom Araya ist ja auch gläubiger Katholik, findet Ihr Slayer deshalb blöder? :D
     
  14. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 01.10.06   #14
    Ja, christliche Dogmen/Ideologie/Religion hat im Metal nix zu suchen - egal, ob ihr es nachvollziehen könnt.
    Und die Begründung, dass der King ja die Texte schreibe und er sie nur singt, ist noch viel bescheuerter.
     
  15. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.10.06   #15
    Tom Araya ist ein Blödmann, das ist ja keine Neuigkeit.


    Der Gitarrist von Eluveitie hat noch ein Soloprojekt namens "Forest of Fog". Kennt das jemand hier? Erstklassiger Blackmetal!
     
  16. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 01.10.06   #16
    dem zu entnehmen wäre deiner meinung nach religiöse und politische einstellung in liedern zu verbreiten ideologischer dreck...das zu boykottieren würde heissen: schätzungsweise 95% aller black metal bands und mindestens ebensoviele pagan/viking truppen zu boykottieren. denn ich glaube kaum dass man christentum als ideologischen dreck abtun kann, ohne dabei auch satanismus in der form als total inversions-religion einzubeziehen. ich finde grundsätzlich sollte man musik nicht nach der politischen/religiösen haltung in eine schublade stopfen, sondern nach der qualität der musik. klar, ich höre kein NSBM, aber ich kenne ehrlich gesagt keine NSBM band, die das nicht in irgendeiner weise auslebt. allerdings gibt es genug christliche bands, die weder textlich noch sonst einen auf bekehrungskurs machen...
    das ist etwa die gleiche grundsatz diskussion wie true/untrue und die hängt mir seit langem sowas von aus dem hals heraus...
    manchmal frage ich mich wo das kastendenken endlich aufhört...nicht mal in der musik ist man irgendwie mal davon losgekommen...


    zu eluveitie: am ersten konzert war ich total begeistert (und total betrunken) und fand sie klasse, das album vên hat mich dann aber (vorallem aufgrund der aufnahme qualität) recht abgeschreckt...das neue album fand ich anfangs recht gut, ist aber musik, die mir sehr schnell verleidet ist...leider...denn die konzerte waren bisher immer gut, aber ich denke bei dieser musik macht die atmosphäre und der met sehr viel aus:D
     
  17. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.10.06   #17
    Aha, 95% der Blackmetalbands verbreiten religiöse und politische Einstellungen. Selten sowas blödes gelesen.
     
  18. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.10.06   #18
    Was zeichnet eine keltisch/germanische/...-Ideologie aus?
    Ideologischer Dreck ist Ideologischer Dreck.
    Politik gehört meiner Meinung nach nicht in die Musik, zumindest nicht in den Black Metal, da diese Musik ihre Motivation sicherlich nicht aus irgendwelchen politischen Reiberein holt! Warum dann also Aussagen machen, die nichts mit den Grundsätzen dieser Musik zu tun haben? Meistens ist es ja auch noch so, dass sich nur die untalentierten Bands mit besonders extremistischen und provokaten Aussagen ins Gespräch bringen wollen.
    Und mit Christen- und Judentum (im Grunde natürlich auch der Islam) hat diese Musik gleich gar nichts am Hut, einzig deren Vernichtung sollte ein Thema sein!
    Wie viele Punks sprechen sich den für den Staat aus?
     
  19. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 01.10.06   #19
    Die waren letztes Jahr am Metalforces und ich muss sagen, obwohl ich solche Musik nicht höre, da mir die bekannteren Bands dieser Art wie Subway to Sally, in Extremo nur auf die Eier gehn, daß die wiklich guten sound gemacht haben.

    Daß sie pseudokeltische Melodien spielen und überhaupt dieses ganze "keltenimage" kultivieren dann aber im stillen kämmerlein sich in die Bibel vergraben, untergräbt schon ihre Glaubwürdigkeit. Die hat sich der Herr Jesusfreak allerdings auch weggegraben...
     
  20. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 01.10.06   #20
    habe ich in keinster weise behauptet... das habe ich lediglich geschrieben weil Envidavsorg für allgemeine boykottierung von christlichen bands plädiert hat. da aber nun mal rel viele menschen eine religionszugehörigkeit haben müsste man demnach alle diese bands boykottieren. weil er scheint sämtliche christliche bands boykottieren zu wollen, bloss weil deren mitglieder christen sind. seine freie meinung, will ich ihm nicht nehmen, darf er haben, ich wollte nur auf das schubladendenken aufmerksam machen, und wie arm ich das finde. ich wollte keinesfalls behaupten dass 95% aller black metal bands religiöse oder politische ideologien verbreiten oder propagieren. ich will auch nicht für christliche musik plädieren, ich bin atheist und black metal gehört zu einer meiner lieblingsstilrichtungen.

    ich finde religiöse propaganda genau so fehl am platz in der musik wie die propaganda zur vernichtung jener.
    und da es ursprünglich hier um eluveitie ging, bin ich nicht allgemein von black metal ausgegangen. black metal und christentum sind zwei unvereinbare dinge, für etwas gibts jedoch die (etwas weitgefächerte) bezeichnung white metal...

    "ideologischer dreck ist ideologischer dreck" in der tat, nur die frage wer darüber bestimmt was nun als ideologischer dreck abgewertet wird und was nicht. grundsätzlich empfinde ich sämtliche formen von extremismus als ideologischer dreck...weil das nämlich genau wieder in der klassifizierung und dem schubladen-denken endet.
     
Die Seite wird geladen...