EMG's , Epiphone...Allgemein

von SpLiNtEr, 29.09.04.

  1. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #1
    Gabs mit sicherheit schonmal aber irgendwie finde ich nie in der sufu was ich richtig beantwortet haben will.
    Sind EMG's eigenlich nur für Metall geeignet?oder kann man damit auch geilen Rock spielen?Warum werden sie haupsächlich für Metall benutzt?Würde mir mal gerne ne Epiphone Les Paul holen und da 2 81er rein tun nur klingt die les paul doch sicher geiler wenn ich gibson pickups rein tuH?!
     
  2. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 29.09.04   #2
    ja mich würde es auch interessieren eine sg zu kaufen und emg´s reinzubauen weil mir die form gut gefällt :)
     
  3. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 29.09.04   #3
    EMG sind nicht nur für Metall geeignet. Das ist ein Gerücht, weil viele Metaller die bevorzugen. Die hören sich in ner LP definitiv geil an.

    Ob Gibson oder EMG, bleibt dir überlassen. Ist halt so ne Sachen, was dir für ein Sound gefällt. Ich hab gard für meine Epi nen Gibson PU an der Angel, welchen ich mir höchstwarscheinlich morgen kaufen werde.
     
  4. Gerkorn

    Gerkorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    8.05.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #4
    Also ich sag immer: Wems gefällt, der solls tun.
    Ich spiel auch mit zwei 81ern und auch nicht nur Metal. ICH finde, dass es sich auch mit den 81ern gut anhört.
    Ob man jetzt die eigentlichen PUs ausbauen soll, ist ne andere Frage, ich habe gehört, dass Epiphone auch ganz ordentlich PUs in die Gitarren schraubt (hab aber noch nie eine Epiphone LP gespielt, muss ich zu meiner Schande gestehen...).
    Wenn du Gibson-PUs reintust, klingt sie halt mehr nach einer Gibson (für alle notorischen Meckerer: ich sagte, MEHR nach Gibson :D).
     
  5. JohnC.Dark

    JohnC.Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 29.09.04   #5
    Ich hab in meine Strat Emg 81 eingebaut. Unser Stil reicht von Grunge bis Speed metal. Auf jedenfal bin ich sehr zufrieden mit dem Emg 81.
    Das der verzerrte Sound geil ist, brauch ich denk ich nicht zu erwähnen, dass beweist ja schon die Beliebtheit unter den Metallern ^^ (jedem sein Geschmack, schon klar ;) ) Clean sind sie manchmal etwas zu Mittenlastig (also nciht so brilliant wie SC's) meiner Meinnug nach, was sich aber durch richtige Einstellung des Verstärker, bzw eines Equalizers beheben lässt. :great:


    Meine nächsten Gitarren werden auf jedenfall Emg81 reingebaut kriegen. Da können die sich biegen wie sie wollen :p
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.09.04   #6
    ich habe auch zwei Epi Les Pauls mit EMGs drin.
    In meiner ESP habe ich auch welche. Spielen kann man damit so ziemlich alles was man will. Von clean über crunch bis higain..

    RAGMAN
     
  7. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 29.09.04   #7
    der emg81 hat einfach sauviel output. und lespaul/emg81 klappt wunderbar.
    guck dir typen wie zakk wylde, jocke lundgren(hellfueled), kirk hammett oder björn gelotte(in flames) an. alles les paul + emg81. klappt wunderbar. ein wichtiger aspekt ist halt auch, dass der emg81 n aktiver PU ist. wie gesagt, der output ist um einiges höher als so nen standard gibson-pickup.

    pinch harmonics lassen grüßen!

    gruß,
    rasti
     
  8. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #8
    kann ich mit den EMG's auch gut cover mucke spielen?wenn ich sie jetzt als zweite gitarre nutzen würde und mir z.b mal bei meiner pacifica ne saite reißt... kann ich dann echt locker alles covern?
     
  9. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #9
    aber die Gibson Pu's und die Emg's ähneln sich doch schon irgendwo...aufjedenfall haben beide Alnico Magnete also besteht dich nich ein soooo großer unterschied oder?
     
  10. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 29.09.04   #10
    Das kannst du doch gar nicht vergleichen! EMG und Gibson haben dutzende verschiedene Pickups, die absolut unterschiedlich sind. Manche eignen sich besser für Hi-Gain-Sachen, andere eher für Blues etc. EMG hat nur den Ruf Pickups für Hi-Gain und Metal herzustellen, dabei haben die noch jede Menge andere Sachen im Angebot.

    Frag mal Ray bezügich der Pickups, der weiß da sehr gut Bescheid.
    :great:
     
  11. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 29.09.04   #11
    Der 81/60 hat Keramik Magnete.
    Der 85/89/60A Alnico Magnete.

    EMGs sind, wie RAGMAN schon sagt weit flexibler als alle immer sagen, man kann eigentlich alles mit spielen.
    Was gut kommt, ist das 85/60(A) setup in ne Gibson SG.
     
  12. Larson

    Larson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.06
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 30.09.04   #12
    Ist es sinnvoll einen EMG 81, welcher sehr viel Mitten liefert, einzubauen, wenn man die Mitten dann am Verstärker wieder rausdreht ?
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.09.04   #13
    Da Magneten keinen Frequenzgang haben, ist das wohl eher ne Nebenrolle, die dem Magnetmaterial da zugeschrieben werden kann. Mister Lemme reduziert sie gar mehr oder wengier auf null. Stichtwort "mit jedem Magneten kann ich alles erreichen"....


    EMG81 und Standard Gibson PAF sind sich sicher nicht soooo ähnlich, weil die PAFs erstens weniger Höhen liefern und zweitens deutlich schwächer sind.

    Wenn, dann highgain mit highgain vergleichen. Oder einen EMG SA mit einem passiven SC.


    Und zum Thema harmonics: Master Gibbons ist ja wohl Meister in Harmonics wie kaum ein anderer, und der spielt nen lumpigen Pearly Gates. Weder Highgain, noch aktiv.

    Naja, oder man nehme einen DiMarzio FRED.....Auswahl genug.


    Wer sich nen aktiven kauft, weil er Harmonics will oder Highgain, der hat imho nicht ganz richtig aufgepasst. Die Vorteile der aktiven liegen ganz woanders. Aber da liegen sie zurecht.


    EMG DG20 rulez! ;)
     
  14. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 01.10.04   #14
    Hat jemand schon ne Gibson SG mit EMGs drin gespielt?
     
  15. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 01.10.04   #15

    Und wo genau liegen dann die Unterschiede?
    Das sie wenig bis gar nicht störanfällig sind, ist wahrscheinlich einer dieser Vorteile, oder nicht? ;)
     
  16. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 01.10.04   #16
    also das is ne blöde frage!!!
     
  17. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.04   #17
    find ich net hab null erfahrungen mi emgs also is die frage net blöd ;)
     
  18. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 01.10.04   #18
    warum soll man keine cover von irgendwas spielen können?
    wenn du Metalica spielst ist das doch auch gecovert und der Sound hängt ja auch noch vom Amp ab.
     
  19. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 01.10.04   #19
    zumindest was einstreuungen in die tonabnehmer betrifft sind EMGs -etwas- unempfindlicher, aber im vergleich zu einer gut abgeschirmten gitarre mit passiven pickups ist der unterschied nur unmerklich. ein positivum bei aktiven pickups ist die unabhängigkeit von der kapazität des gitarrenkabels. das übertragungsverhalten bleibt immer gleich, egal ob nun funk-system oder kabel verschiedenster qualitäten. das ist ein prinzip was generell bei aktiven pickups zutrifft, nicht nur EMG. man kann eine gitarre mit passiven pickups allerdings auch mit einem impedanzwandler ausstatten und hat den gleichen effekt. dann haben EMGs weniger wicklungen und können näher an die saiten gebracht werden, was einen klarer definierten ton erzeugt. allerdings wird dieser klar definierte ton durch sog. tone-modeling deutlich vom neutralen ton-signal verändert. um die spezifischen übertragungscharakteristika zu erreichen wird mittels des aktiven preamp das gesamt-signal geboostet und dann mittels equalizer wieder in den unterschiedlichen frequenzbändern abgedämpft.
    letztlich spielt dann auch noch das design der pickups eine rolle, denn die sind einfach einzubauen (solang man sich an die beschreibung hält) und relativ resistent.

    hat alles sein für und wieder.
     
  20. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 01.10.04   #20

    Hey, alles bestens beantwortet, Danke ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping