eminence kappa 18 oder eminence sigma pro 18

von gouda, 11.01.05.

  1. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #1
    ich will mir als tiefbassverstärkung selbst eine 18er box bauen. die oben genannten speaker sind in der engeren auswahl. obwohl der kappa 18 nicht mehr gebaut wird, habe ich im internet preislich fast die gleichen angebote gefunden. für den sigma steht die höhere belastbarkeit (650 ggü 500 beim kappa) und die tatsache, dass ich die t/s-paremeter kenne. für den kappa.... na ja steht die tatsache, dass er (obwohl nicht mehr gebaut wird) trotzdem noch überall angeboten wird, was für mich nicht negativ wirkt.

    habt ihr erfahrungen bzw. welche wäre eurer meinung nach empfehlenswerter?
     
  2. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 11.01.05   #2
    Die Thiele/Small Parameter werden Dir bei der Boxenberechnung
    mehr helfen als irgendwelche paar Prozent mehr Watt.

    Es sei denn der Sigma hat günstigere T/S Parameter, die ein
    kleineres Gehäuse bei gleichem Tiefgang erlauben.

    Dann kann das Teil in derRegel mehr Hub, wie es um die
    Verluste steht...das sagt schon manchmal der Preisunterschied.

    Brauchste den 18'er zum Subwoofern achte nur auf Tiefgang,
    soll er Solo laufen, achte auf alles :D

    grs
    thomas
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 11.01.05   #3
    Hi,
    falls du auch zugänglich für einen 18"er bist, der wirklich einen guten und sehr druckvollen Bass Sound sowie eine gute Portion Kickbass bringt, dann sieh dir den Oberton 18XB700 an !
     
  4. gouda

    gouda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #4
    @paul

    erklär mir bitte die vorteile des oberton im vergleich zu den eminence. die vorteile müssten schon ordentlich sein, da er etwa doppelt so teuer ist.
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.01.05   #5
    Nun ja, ich weiß gar nicht wo ich da zuerst anfangen soll !

    Code:
    Oberton 18 XB 700        Eminence kappa 18 
    SPL bei 50Hz =   96dB             93,5dB
    Xmax + -     =  12mm               4,8mm
    Vas          = 209 l             476  l
    B/L          =  25,8              20
    Voice coil   =   4"                3"
    RMS          = 700Watt           400Watt
    Das sind jetzt nur die wichtigsten Parameter, sie sollten aber ausreichen, um zu erkennen wo die gravierenden Vorzüge vom XB700 liegen !

    Um es mal etwas übertrieben auszudrücken:"Der XB700 ist im Vergleich zum Kappa18 ungefähr so, wie ein Rickenbacker 381 im Vergleich zu einem E- Bass aus dem umfangreichen Sortiment von Conrad Elektronik" !
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.01.05   #6
    würd in dem falle vom 18xb700 abraten und zum xb 600 raten: gründe:

    der XB700 ist ein schweinelauter, verdammt gut kickender 18er, der verdammt viel leistung abkann, diese sogar in output umsetzte ;) und ungeheuer auslenken kan.... brauchen wir hier aber nicht!

    das ding würde nicht mit nem kw geampt werden, hier wird einfach nur ein tieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeefbass benötigt, ich nehme an ne 2x10er oder 4x10er bassbox kommt drüber??


    dann könnte man ehh bei 70hz trennen und den kick der 10er überlassen, dazu kommt, dass der xb600 ja von natur aus deutlich tiefer spielt, allerdings wesentlich leiser ist, was ich hier als ziemlich problemlos erachte, da es sich um eine bassanlage handelt!

    vom kappa 18 würd ich die finger lassen, dann lieber sigma...
     
  7. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 12.01.05   #7
    Hui, der Oberton hat n'tolles Körbchen :D , sieht sehr
    modern aus, und das fürn 18'er.
    Meistens hinken ja die Übergrößen der Entwicklung
    immer etwas hinterher.

    Der xb600 soll von 33-1800 gehen.
    Den würde ich sehr gern mal haben wollen!

    Als "Kick" langt dann ne 2x10 ;)
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.01.05   #8
    trenn ihn trotzdem bei 100 bis 120 hz :)
     
  9. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 13.01.05   #9
    frage zwischendurch: wieviel kostet ne brauchbare passive frequenzweiche?
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.01.05   #10
    Hi,
    da jetzt einfach so einen Preis in die Runde zu schmeißen ist nicht ganz einfach da es doch einige Faktoren gibt die zu beachten sind,schließlich ist die Frequenzweiche mit das Wichtigste einer LS- Box !
    Eine einfache 6dB Weiche (Hoch- und Tiefpass) dürfte ab ca. 35,- EUR zu realisieren sein.


    @ EDE:

    Hi,
    mit deinen Vorschlag den XB600 einzusetzen gehe ich nicht ganz conform !
    Den XB600 würde ich eher im PA- Einsatz sehen, da dort die Dynamik der Bässe längst nicht so hoch ist als bei einen E- Bass, es sei denn auch der E- Bass wird über einen Kompressor gefahren, dann gleicht sich es wieder aus !
    Ansonsten sei noch erwähnt:"Ein ordendlicher Membranhub ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hub" !
    Wenn man dann noch bedenkt das der Preisunterschied zwischen den XB600 und den XB700 mehr als gering ist, dann sollte einem die Entscheidung zu dem leistungfähigeren XB700 mehr als leicht fallen, zumal dieser im Kickbass eindeutig die Nase vorn hat !
    Das was der XB600 tiefer spielt als der XB700 ist mehr als leicht zu verschmerzen, zumal ein E- Bass kaum tiefer kommt als ca. 42Hz, oder täusche ich mich da etwa !?
     
  11. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 13.01.05   #11
    ...das LowB hatso 33Hz, wenn ich nicht irre.

    grs
    thomas
     
  12. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.01.05   #12
    e-bässe spielen bis 30,25 hz runter, also die 5saiter ;)
     
  13. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.01.05   #13
    hab ja jetzt schon öfters mal gehört, dass die 18"er bei sehr schnellen läufen zu träge sind (zumindest bei qualitativ minderwertigen).
    Jetzt die Frage sind speziell diese Speaker auch für schnellen Metal geeignet?
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.01.05   #14
    Hi,
    wie schnell und gut ein 18"er auf Signale reagieren kann steht und fällt mit der Qualität seines Antriebs (Schwingspule/Magnetsystem) !
    Ist der Antrieb so ausgelegt daser die Membran gerade so in Schwingung versetzen kann (Billigspeaker) dann wird der Sound sehr blupperig und schwammig, oder wie du sagst "träge".
    Bei hochwertigen Speakern wie den XB700 z.B. tritt das Prob nicht auf, da ist der Antrieb stimmig !
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.01.05   #15
    trotzdem XB600 denn:
    besser abzustimmen!
    durhc den sehr geringen QTS des XB 700 fällt dieser bei tiefer abstimmung recht früh um 4db ab... ist an der stelle nicht so ratsam!!

    der 600 spielt mit weniger amping tiefer
     
  16. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.01.05   #16
    und gibts die auch als 4Ohm Version?
     
  17. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 14.01.05   #17
    Hoho, was für ein Expertenteil setzt denn das noch um?
    Bis 30Hz geht doch nix 100%tig runter, oder?
    ...ausser ein Basshorn in LKW Größe.
    Ähem wie sieht es eigentlich mit Bandpass aus?
    Wär das nicht günstiger als BR bei diesen tiefen
    Frequenzen?
    Die BR Rohre müssen da doch schon am pusten sein :D
    ...ev ein 15'er als passiv Membran umfrickeln?

    grs
    thomas
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.01.05   #18
    bandpässe erfordern EQing... nicht eggeben!
     
Die Seite wird geladen...

mapping