Emu 1616m

von frickler, 07.02.06.

  1. frickler

    frickler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Habe mich nächtelang durch Foren gekämpft und war nun noch beim Händler vor Ort (Interneteinkäufe versuche ich zu vermeiden ;) )

    Mir scheint die Emu 1616m eine ganz gute Kaufempfehlung zu sein.

    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-E-mu-1616m-prx395750835de.aspx

    Hat jemand hier Erfahrungen mit cardbus-Adaptern für desktop PC?

    das ist momentan mein einziger Vorbehalt, denn ich möchte nicht 500 Eus investieren, und am Desktop aussen vor sein :o

    Auch für begründete Alternativvorschläge bin ich noch offen

    Dankee

    Frick
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.02.06   #2
    Falls die einzigen Unterschiede zwischen 1616 und 1616m wrklich nur die Wandler sind, schlage ich als Alternative die Version ohne M vor. Deren Wandler sind bestimmt auch sehr gut; ich glaube kaum, dass sich der Aufpreis zu den ProTools-Wandlern lohnt. Muss aber zu geben, dass ich bisher kein Aufnahmen der beiden Karten verglichen habe. In der Regel liegen aber beim Homerecording die Schwächen wohl eher bei Raumakustik, Mikrofonen, PreAmps und KnowHow. Darin ist es meiner Meinung nach sinnvoller zu investieren.
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.02.06   #3
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum Du die 1616(M) für einen Desktop Computer haben willst. Die Karte/Interface ist doch speziell für Notebooks gemacht ????

    Beim Desktop es wäre dann die 1820/1820M Variante.
    Letztere nutze ich selbst und bin sehr zufrieden damit !:D ;) :great:


    Topo :cool:
     
  4. frickler

    frickler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #4
    @ Ars Ultima

    Da haste natürlich recht, aber so viel gibt´s da nicht zu investieren. Ich arbeite 90& Rechnerintern und softsynth/Sample-basiert.

    @Topo
    Na dann hab´ ich wohl vergessen zu erwähnen, dass ich nen Notebook nutze wenn ich unterwegs bin, aber zuhause noch meinen Desktop stehen habe und den auch weiterhin nutzen werde, weil
    A) Komfortabler und
    B) alles schon eingerichtet ist.

    bisher arnbeite ich mit ner EWX 24/96, die zwar keinen Anlass zu meckern gibt, aber ich würde halt, wenn ich schon ne teure Karte kaufe, die auch an beiden Rechnern nutzen können. Deshalb die Frage. das interface is ja für desktop eigentlich nicht gedacht. aber es gibt scheinbar Adapterkarten und für das Notebook ist es die beste Anbindung ( Ausserdem nettes Feature, dass Karte einen extra Kopfhörerausgang hat...
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.02.06   #5
    Ggf. kennst Du ja schon dieses Forum : http://www.productionforums.com/index.php?f=52

    Hier würde ich mal fragen, ob es eben Probleme mit einem Desktop gibt bzw. welche Adatper Karte sinnvoll ist und ob es ggf. in der Desktop Variante Latenzprobleme geben kann.


    Topo :cool:
     
  6. frickler

    frickler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #6
    :)

    Merzi bieng (sic!)

    Das is nen guter Tip...:great:
     
  7. frickler

    frickler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #7
    Nun endlich die Kohle beisammen gahabt, und ab in´ Laden.
    Seit einer Woch in Betrieb: EMU 1616m (das "m" war´s mir wert :) ) am IBM R 52 (1648) und am Desktop über Cardbus Adapter.
    Keine Probleme bisher. Intsalliert und läuft. einarbeitung ins Patchbay ca. 15 Min.
    Sound und Handhabung 1a, einzig das mitgelieferte EDI kabel an die breakout-box ist etwas kurz für den Desktop-Betriab. bei mir langt´s gerade so. :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping