Enchant / Blink of an eye / 2002 / CD

von Jogi`s Rockfabrik, 02.04.05.

  1. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 02.04.05   #1
    Enchant - Blink of an eye
    2002

    [​IMG]

    Jetzt mal wirklich hörenswerten und guten Prog.-Metal….

    Die Gruppe Enchant stammt aus Kalifornien und wird anfangs von Steve Rothery, Marillion, produziert.

    Fans bescheinigen der Band seit ihrem Album Break im Jahr 1998 eine härtere Gangart und somit einen Wandel vom Neo-Prog zum Prog-Metal….

    Der 1. Song „Under fire“ besticht mit spitzen, harten Gitarrenriffs und ruhigen, melodiösen Zwischenparts. Anders als beim Neo-Prog spielen die Keyboards auf dieser Scheibe zwar eine wichtige und tragende Rolle, jedoch ist die Musik in ihrer Begleitung wesentlich mehr gitarrenorientiert. Der Song „Monday“ ist rhythmisch eine starke Leistung, beeindruckend sind diese sauberen Gitarrentöne im Hintergrund. Was bei Enchant auch auffällig ist, sind die schönen, aufeinander gut abgestimmten Chorgesänge, absolut eingängig….

    Titel Nr. 3 bietet eine wunderschöne Solo-Gitarre auf, noch dazu einen unnachahmlichen Sound. Insgesamt ist der Gitarrist Doug Ott für mich ohnehin mehr als akzeptabel, er ist übrigens auch für die saubere Keyboardarbeit verantwortlich. „Follow the sun“ mit seinen ruhigen, tragenden Tönen klingt sehr ordentlich und bleibt sofort haften. Leider gibt es im weiteren Verlauf auch zwei Durchhänger, welche dann wohl auch die Höchstnote verhindern.

    Die Special-Edition unterscheidet sich zum einen durch eine andere Grundfarbe des Covers, es ist mehr in braunen Tönen gehalten, das Abbild ist jedoch identisch. Viel wichtiger ist allerdings der Bonus-Track „Prognosis“. Es ist ein Intrumentalstück und gleichzeitig einer der besten Songs, den die Gruppe jemals geschrieben hat. Insofern lohnt sich hier der Aufpreis auf alle Fälle. Die Band zieht bei diesem Song alle Register ihres Könnens….


    Trackliste:
    Under fire 5.58 min
    Monday 7.10
    Seeds of hate 6.17 min
    Flat line 5.23 min
    Follow the sun 6.08 min
    Ultimate gift 7.58 min
    My everafter 5.39 min
    Invisible 5.41 min
    Descicable 4.13 min

    Bonustrack:
    Prognosis 7.29 min


    Band:
    Vocals: Ted Leonard
    Guitars & Keyboards: Doug Ott
    Bassguitar: Ed Platt
    Drums: Sean Flanegan

    Gesamtspielzeit: 62 min

    8/10
     
Die Seite wird geladen...