endlose investitionen?

von Gerhard_Gorefest, 17.08.07.

  1. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 17.08.07   #1
    salut,

    ich wollte mal fragen wie es euch dabei geht wenn ihr all euer geld für gitarrenkrempel ausgebt... bekommt ihr da ein schlechtes gewissen? mir läufts da immer kalt den rücken runter aber ich kann nicht anders :o und ich mein in fall meiner wenigkeit wirklich alles geld :screwy:.

    und selbst?

    grüße
     
  2. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Ich war zu anfnag meiner Gitarrenzeit auch auf dem Trip, mir ständig irgendeinen neuen Krempel für meine Gitarre kaufen zu müssen.

    Aber mit der Zeit mekt man einfach, dass der Sound aus den Fingern kommt und das es Geldverschwendung ist, sich einen Haufen Krempel zu kaufen, mit dem man aber eigentlich kaum was anfangen kann, wenn man das Gitarrespielen eigentlich nur Hobbymäßig betreibt.

    Je länger man spielt und konsequent übt, desto mehr erkennt man imho, dass man gut trainiertem Gehör und Fingerfertigkeiten sowie Kenntnissen in Harmonielehre viel mehr für seinen Sound tun kann als wenn man dauernd neues Equipment kauft.
     
  3. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 17.08.07   #3
    das is mir schon klar, ich mein ja nur in dem sinne dass man sich kohlen spart... grad mal ein oder zwei tausend euro sich hart erarbeitet hat und sich dann gleich wieder n anderen amp oder noch ne klampfe rauslässt.... nicht irrsinnig viel krempel.... bei 2 halfstacks und 5 klampfen hörts auch irgendwann auf :D

    nur so dass man halt ne imaginäre liste im kopf abarbeitet und meint "ey jetzt hast so viel, das teil wolltest immer, hols dir doch" aber wenn man sichs holt is das portemonnaie very empty :(

    wie nennt man das? g.a.s.?
     
  4. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 17.08.07   #4
    bin zwar ne alte bassisten sau aber: mir gings eig auch so, und gehts eig auch mmernoch so, ich dachte am anfang: waas? 1000 euro für neuen anständigen amp? bitte wieeeee?davon kann ich ja den führerschein machen, und wollte gar nicht wahrhaben so ne investition zu tätigen
    naja aber inzwischen denk ichmir: andere leute kaufen von dem geld eben jedes jahr neue teure fussballschuhe, andere tauchequipment, andere dieses und jenes,und manche schmeißen ihr geld für total sinnlosen mist raus wie überteuerte handys oder jedes jahr neuen pc. da ist equipment ja noch was anständiges mit dem man auch noch was anfangen kann. deshalb hab ich kein schlechtes gewissen mehr. aber unnötig lauter krempel kaufen tu ich trotzdem nicht, eben dann wenns nötig ist :D
     
  5. eli72

    eli72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    6.07.13
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Riegel a. K.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    113
    Erstellt: 17.08.07   #5
    Schlechtes Gewissen? Nö, kann ich nicht so sagen, ich hab mir das Geld ja schließlich verdient. Außerdem läuft es bei mir oftmals so ab, dass ich Sachen verkaufe und dafür andere Teile kaufe, oftmals ohne Geldverlust.

    Ach, was solls, macht schließlich Spaß :D und dafür geb ich auch gerne Geld aus, solange es im überschaubaren Rahmen bleibt.

    @SaitenSchamane: Hast natürlich nicht ganz unrecht mit deiner Behauptung, dass der Ton im Endeffekt aus den Fingern kommt und nicht aus dem Equipment, trotzdem muss das ja jeder im Endeffekt selber für sich entscheiden, ob er mehr oder weniger Geld für sein Equipment ausgibt. Jeder setzt seine Prioritäten nunmal anders und ordnet den Dingen unterschiedlichen Wert zu. Ich bin echt kein sonderlich guter Gitarrist, hab aber trotzdem relativ teures Equipment, nicht um dadurch meine Schwächen als Saitenkünstler auszugleichen, sondern weil es sich gut anfühlt (im wahrsten Sinne des Wortes), weil ich mir so den einen oder anderen kleinen Traum erfüllt habe, weil ich gerne mit verschiedenem Equipment experimentiere, weils einfach Spaß macht und weil ich es liebe mit den verschiedenen Teilen rumzuspielen. Das kostet halt hin und wieder ein paar Euro, was solls, solange ich alle "wichtigeren" Dinge erledigt habe und dann noch ein paar Euro übrig habe, gönne ich mir einfach hin und wieder den Luxus und befriedige diesen "inneren Drang", die "Suche nach DEM Ton".

    In diesem Sinne: Hier lasse ich echt den Spruch "Jeder wie's ihm Spaß macht" gelten :D
     
  6. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 17.08.07   #6
    Jepp, seh ich genauso! Vorher hab ich mir PC-Games geholt und PC-Hardware und Essen :D Sowas sinnloses.

    Nein, ehrlich, ich glaube, mit gutem Equipment fühlt man sich wohler als mit so manchem, was man für sein gutes Geld kriegt. Aber man sollte nicht unendlich kaufen, immer wenn man was hat was neues dazu holen usw.
    Ich mein - klar gibts hunderte tolle Booster und schöne Gitarren und geile PUs.. Aber wenn man erstmal in seinen Sound investiert hat, kann man das doch schön auskosten ;)

    Letztendlich braucht man aber durchaus auch was anständiges, um sein Können zu verwirklichen! Mit Starterkitgitarren und -PUs und -Amps geht eben gar nichts, egal wie geil das gespielte Solo ist! Und das stimmt nunmal.
    Aber ob es dann ein Amp für 1500 oder 2500 € ist, das merkt man letztendlich im Bandgefüge nicht mehr so...
     
  7. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 17.08.07   #7
    ^^

    Bei mir wird auch alles gespart bis auf das minimalste (sonstige ausgaben im monat von 5-10 €...).
    Allerdings wird das Geld nicht nur in Gitarre, sondern auch recording usw gesteckt, aber insgesammt in die musik :)
    Gruß, florin
     
  8. Nat!

    Nat! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Herbede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    303
    Erstellt: 17.08.07   #8
    Ja ich krieg da schon ein schlechtes Gewissen, weil es bei mit mit den Gitarren momentan etwas überhand genommen hat. (neun, zwei verliehen, eine geliehen,drei unspielbar und nur deko)

    Ich hab letztens ein paar Gitarren quasi als Schnäppchen gekauft, aber notwendig waren sie nicht. Was mich aber noch mehr belastet und warum ich erstmal (toi toi toi) keine weitere mehr kaufe ist, daß viele Gitarren ja wohl aus seltenen Tropenhölzern (Mahagoni, Rosewood etc.) hergestellt werden, was mir gar nicht gefällt.
     
  9. doschdn

    doschdn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    276
    Erstellt: 17.08.07   #9
    Ich kauf mir eigentlich selten was neues, aber wenn, dann wirds richtig teuer. :D Ich bin ein Anhänger des Mottos: "Wer billig kauft, kauft zweimal." Im Moment bin ich eigentlich ziemlich zufrieden mit meinem Zeug, auch wenns nicht besonders viel ist. Es ist aber allgemein so, dass ich sehr sparsam bin und mir wenig kauf, nicht nur auf die Gitarre bezogen, von daher bin ichs gewohnt, mit dem auszukommen, was ich hab. :)
     
  10. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 17.08.07   #10
    also ich muss sagen ich bin da überhaupt nicht so. Normal bin ich wahrscheinlich ja genau die Zielgruppe für GAS. (Spiele erst seit einigen Monaten)

    Ich habe mir in meiner "Karriere" ein Set gekauft. Da hab ich dann alles außer der Gitarre nach und nach ersetzt. (weils Schrott war)

    d.H ich habe mir im Grunde erst 2 Verstärker, 1 Gitarre und ein bisschen Kleinkram gekauft den man halt so braucht (Pleks, Saiten, 1 neues Kabel und n Gigbag)

    ich verspüre auch keinen Drang dannach mir eine neue Gitarre zuzulegen. das mach ich dann nach der Matura in etwas weniger als einem Jahr..... Mit dem Micro Cube bin ich sehr zufrieden also wüsste ich auch nicht warum ich einen neuen Amp kaufen sollte solang ich keine Gigs damit spielen will :screwy:

    ein Wah Wah Pedal wär vieleicht eine Überlegung wert aber ich geb sicher keine 70€ für so ein dummes teil aus.....

    aber ich hab ja trotzdem kein Geld auch wenn ich mich beim Equipment so einbremse^^
     
  11. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 17.08.07   #11
    Also ich spiel ne Les Paul DC und als Amp nen TSL 100, als Box ne Peavey, für Effekte hab ich ein Boss ME 50.
    Das alles hab ich schon investiert und meine geplanten Investitionen erstrecken sich auch schon wieder über: neue 2x12er Box mit V30 Speakern, getrennte Effekte (also nicht alles in einem, eher das was man wirklich braucht einzeln kaufen), 31 Band EQ, vllt ne Telecaster...
    Ich find's irgendwie wahnsinnig :rolleyes: Aber ich weiss auch nicht... muss mich da auch selbst immer etwas "bändigen" ;)

    Mfg
    Wolle
     
  12. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 17.08.07   #12
    jaja, bei mir sind die nächsten 2-3000 € schülergeld auch schon fest verplant -->Bis zum abi eigtl alles^^
     
  13. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 17.08.07   #13
    ich stimme auch mit dir voll überein. ich war eigentlich nie der wohnzimmer gitarrist, mir war aber immer die band wichtig und dafür ging die meiste kohle raus. meine gitarre und amp waren eben schrott aber mussten reichen.

    meine jetztige situation ist eine andere, ich hatte das ganze zeug ja mal und brauche es zur zeit wirklich nicht. ich spiele in keiner band mehr, habe meine zwei halfstacks verkauft, meine gitarrensammlung - heute habe ich drei gitarren und einen wohnzimmer amp. immer wenn es eine günstige gelegenheit gibt, meldet sich dieses gefühl wieder "ich brauche aber ein halfstack", inzwischen gewinnt aber die vernünftige frage "wozu?".
     
  14. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 17.08.07   #14
    Also ich finde solange man das Geld selber verdient oder spart, baucht man kein schlechtes Gewissen haben.
    Ich finde es immer schön wenn man dann nach dieser "harten" Zeit sein nächstes Equipment endlich kaufen kann. Darüber hinaus lernt man, wenn man selber dafür schuften muss, den wahren Wert schätzen...und imo ist es egal ob jemand sein Geld fürs Auto, PC, Kunst, Musik, etc. ausgibt. Jeder hat halt ein anderes Hobby :rolleyes:
    Ich finde es oft fuchtbar wenn hier Diskussionen los getreten werden, sobald sich jemand mal eine teure Gitarre kauft. Da kommen dann ab und zu Agumente durch die Blume wie, "die braucht man als Hobbymusiker nicht", usw.
    Nur als Vergleich: Es gibt so viele Leute die sich einen Porsche, Ferrari, oder sonst irgendein teures, schnelles Auto kaufen und auch nicht fahren können wie Schuhmacher und Konsorten!
    mMn spielt da immer etwas Neid und Missgunst mit, aber das man sich mal fragt, was hat er/sie arbeiten oder sparen müssen damit man sich sowas leisten kann, diese Frage stellen sich die wenigsten. Wie gesagt ist nicht nur bei Gitarren so sondern generell auch bei anderen schönen Dingen im Leben :rolleyes:
     
  15. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 17.08.07   #15
    schlechtes gewissen weil gitarren aus tropenhölzern? NEIN! BLOS NICHT! die paar bäume die wegen gitarren dran glauben müssen würden wahrscheinlich von brünftigen übermütigen tapiren so oder so umgerannt werden :D. lieber schlechtes gewissen beim kauf von weißem papier :).
     
  16. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 17.08.07   #16
    Und ob ich ein schlechtes Gewissen habe...
    Ich habe vor heute Mittag in das örtliche Musikgeschäft zu gehen und mir eine neue Gitarre zu bestellen, meine hoffentlich letzte grosse Anschaffung in dem Bereich.
    Für diese Gitarre muss aber auch meine zweite Box gehen, da es sonst einfach too much Equipment für mich wird. Gut, für die meisten hier ist es sicher lächerlich, was ich als "zu viel Equipment" bezeichne ;).


    PS: Es gab doch hier mal den Thread "Wieviel Geld habt ihr bereits in euer Equipment investiert?" (oder ähnlich). Mein Tipp: Rechnet es besser nicht aus, wenn ihr kein schlechtes Gewissen haben wollt... :D
     
  17. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 17.08.07   #17
    Also wenn ich mehr geld hätte würde ich noch mehr ausgeben XD
    Aber vorerst hab ich alles was ich will...

    Außer endlich nem ENGL Ritchie Blackmoore Top und der Box :D

    schon krass was man alles ausgeben kann an Geld, neulich is mir aufgefallen wie teuer son Gitarrenkoffer ist -.-
     
  18. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 17.08.07   #18
    wir gitarristen sind halt meistens schon hartnäckige materialisten ^^ jimmi hendrix hat sich seine gitarre noch selbst zurechtgerschnitzt ;)
     
  19. Vito

    Vito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.08.07   #19
    Also wenn ich eine Kreditkarte geschenkt bekommen würde (à la Paris Hilton) würde ich in ein Musikladen und mich mit Gitarrenzeugs zudecken :screwy:

    Nein, im ernst... für meine Klampfe würde ich im Moment viel Geld ausgeben. Gestern hat mich wieder mal mein Finger gejuckt als ich im Internet den BOSS RC-2 Loop Station entdeckt hatte. Im Warenkorb war er bereits, hab aber die Bestellung dann trotzdem nicht abgeschickt.

    Wieso sind diese BOSS Effektgeräte so teuer?! :confused: Hätte mir wahrscheinlich sonst schon den einen oder anderen angeschafft...
     
  20. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 17.08.07   #20
    ..mhmhm.. nein kein schlechtes Gewissen, weil ich weiss wieviele Leute zig €uros jedes WE in Fastfood und teuren Alk umsetzen, wieviele Autos und Elektromist kaufen den sie eigentlich nicht brauchen.. Da ist sämtliches Gitarrenzeug etwas dauerhaftes, was man u.U. sein Leben lang benutzen kann, vom Verbrauchsmaterial abgesehen. Meine erste Gitarre hat ca. 200€ gekostet mein erster Amp ebenso, heute schrammel ich noch auf ihr der Verstärker ist in regelmäßiger Nutzung, inzwischen habe ich im gleichen Zeitraum dümmlicherweise schon den 4ten PC (ca. 1000€ das Stück), obwohl ich kein totaler PC Freak bin, nur um gerade mal so mithalten zu können was CD und DVD bearbeitung und schnelles Internet betrifft :D Sicher, die Alt PCs sind noch verwendbar, aber nicht mit heutiger Software.

    So.. who cares?
     
Die Seite wird geladen...

mapping