Endstufe der Marke Toa

von Toko7, 08.07.07.

  1. Toko7

    Toko7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.07   #1
    Hallo

    ich habe vor mir eine neue Endstufe zuzulegen. Bin da auf die Marke Toa gestoßen Modell IP-600D mit 1200 Watt. Kennt einer diese Endstufen, kann man die empfehlen?
    Listenpreis liegt so bei 1700€

    Danke
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 08.07.07   #2
  3. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 09.07.07   #3
    Die japanische Firma TOA gilt als seriös und stellt qualitativ hochwertige Geräte her. Allerdings ist sie fast ausschließlich in der Festinstallation (ELA) zu Hause. Wenn du dich für das Gerät entscheidest, achte darauf ob alle Features für den Toursound an Bord sind. Wenn du allerdings Ton & Licht - Installateur bist, dann ist TOA immer die richtige Wahl.
     
  4. Toko7

    Toko7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #4
    Ja, danke für die schnellen Antworten. Habe sie bereits bestellt. :great:

    Gruß
    Toko
     
  5. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 10.07.07   #5
    Ein erfahrungsbericht wäre denn mal schön... ;)
    LG
    NightflY
     
  6. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 11.07.07   #6
    Ein Erfahrungsbericht würde mich auch interessieren. Nicht weil vielleicht etwas mit dem Gerät nicht stimmen könnte, sondern ich wundere mich einfach nur ein bißchen, wie eine ELA- und Festinstallationsfirma wie TOA in dieses Forum kommt. Ich würde hier ja auch keine Klein + Hummel - Geräte erwarten, obwohl die ELA-Firmen in der Regel qualitativ sehr hochwertige Teile herstellen. In dieser Branche kaufen nämlich keine Musiker die Geräte ein, sondern zumeist Ingenieure, die genau wissen, was sie verlangen können.
     
  7. Toko7

    Toko7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #7
    Ja, natürlich gibt ein Erfahrungsbericht.
    Also ich bin zu der Fa Toa durch einen Bekannten gekommen, der dort seit kurzem im Vertrieb arbeitet. Wie es schein sind die Toa-Leute noch nicht lange in der PA-technik unterwegs.
    Ich selber bin gelernter Elektroniker und so etwa 10 Jahre in unserem Team für den "guten Ton" zuständig.
    Bisher haben wir fast ausschließlich QSC im Einsatz.

    PS. Die Micro´s sollen auch sehr gut sein! Mal sehen

    Gruß an alle:D

    Toko
     
  8. Toko7

    Toko7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #8
    Hallo

    wir haben jetzt die Endstufe zum zweiten mal im Einsatz gehabt. Muss sagen nicht schlecht:great:. Vom Klangbild und der Leistung, auch nach längerer Zeit am oberen Limit, können wir nur positiv berichten.
    Einzig die fehlenden Ausgangsbuchsen sind zu bemängeln, ist vermutlich aus der ELA technik übernommen.

    Werden uns sicher noch eine zulegen!!!

    gruß
    toko
     
Die Seite wird geladen...

mapping