Endstufe-Impedanzfrage

von RaffiMarshall, 25.10.07.

  1. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #1
    Hallo, Wir haben neulich eine 2te Endstufe geschenkt bekommen. Sie ist schon etwas älter, aber funktioniert. Wir wollten sie im proberaum als Endstufe für noch nicht vorhandene Monitorboxen verwenden. Sie hat Klemmanschlüsse. Wir wollten nun erstmal irgenwelche Wohnzimmerboxen anstelle von Monitorboxen verwenden. Ich habe auch ein paar alte Boxen gefunden. Diese haben 3,2 Ohm. Nur leider weiß ich nicht wieviel Ohm die Endstufe hat. Es steht nichts drauf. Ich weiß nur, dass sie 2x150 Watt hat. Meint ihr, dass ich diese daran anschließen kann, oder eher nicht?
    mfg
    Raffi
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 25.10.07   #2
    Verrate halt mal die Typenbezeichnung der Endstufe...

    Falls Du die 3,2 Ohm mit dem Mutimeter gemessen hast (also den Gleichstromwiderstand) handelt es sich um 4Ohm Boxen. Falls es sich bei der Endstufe um ein PA-Gerät handelt, sollte die mit dieser Impedanz klarkommen. Zum Musikhören bei Wohnzimmerpegel wird das Ganze schon hinhauen, aber im Bandeinsatz stehen die Chancen gut, daß der Amp mit den Boxen Pappenweitwurf spielt. Eine Sportart, die auch für den Verstärker nicht ganz ungefährlich sein kann... :D


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping