Endstufe kaputt. Was habe ich falsch gemacht?

von Moses, 06.06.05.

  1. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.06.05   #1
    Ich habe eine ganz normale PA-Endstufe. Es ist ein Selbstbau (den ich aber nicht selbst verzapft habe) mit etwar 200 Watt an 4 Ohm. Diese Endstufe benutze ich in meinem BassAmp. Nun haben wir endlich unsere heiß ersehnete Gesangsbox bekommen. Ich habe das ding angeschlossen und um zu testen ob alles funktioniert habe ich die Endstufe samt Box an den PC gehengt und Musik gehört. Das hat auch alles ganz gut funktioniert, schön laut, alles toll, bis sich die Endstufe mit einem leisen Knistern aus der Box und etwas Gestank (verschmortes Gummie oder so ähnlich) verabschiedet hat. An der Box leuchtet jetzt ein kleines rotes Lämpchen.
    Habe dann direkt getestet ob der Andere Kanal der Endstufe noch geht. Alles bestens.
    Tja jetzt ist meine Frage: Was habe ich falsch gemacht?

    Vielen Dank
    Moses
     
  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.06.05   #2
    Die Box funktioniert hoffentlich noch?

    Ferndiagnosen sind immer schwer, aber es scheint, als wäre ganz einfach der Amp erwartungsgemäß abgeraucht. 200W an 4Ohm sind für den Selbstbastler ein dehnbarer Begriff :rolleyes:

    Mit ordentlich laut Musiksignal hast Du dann den Amp überlastet. Und nun ist er hin.

    Das wird hier immer wieder mal diskutiert, diese Selbstbauerei.

    Merke: Wenn ein Eigenbau-Amp was taugen soll, dann kostet er einen Haufen Geld, denn ordentlich dimensionierte Bauteile in guter Qualität für hohe Betriebssicherheit sind nicht unbedingt billig.

    Aber es gibt schon preiswert ausreichende Kauf-Endstufen, z.B. von DAP oder LD. Guckst Du hier.

    Viele Grüße

    France.
     
  3. Moses

    Moses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.06.05   #3
    mich wundert nur, dass ich die Endstufe schon fast ein Ganzes Jahr in meinem BassAmp betrieben habe und noch nie Probleme hatte. Und der Amp muss da mit ner 2x10" Box ne Band beschallen.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 06.06.05   #4
    Das hier wundert mich etwas:
    An der C112V sollte IMHO keines dran sein. Ihr werdet hoffentlich nicht eine aktive Box an die Endstufe gehängt haben?
    Oder meinst du eine rote Lampe am Amp?

    Vielleicht solltest du mal den "Verzapfer" der Endstufe um Rat bitten - immerhin sollte der das Ding ganz gut kennen...

    Jens
     
  5. Moses

    Moses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.06.05   #5
    Hab mich da wohl verschrieben! Ich meine natürlich, das da ein rotes lämpchen am Amp leuchtet.
    Den Erbauer des Amps zu fragen is mir auch schon eigefallen. Werde ich demnächst auch mal machen.

    Da hätte ich dann aber doch noch mal ne Frage:
    Was passiert eigentlich wenn ein Amp "abraucht"?
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.06.05   #6
    Das kann alles mögliche sein.
    Trafo war zu schwach,Wicklung durchgebrannt.
    Endstufentransistoren überlastet.
    Siebung, Gleichrichtung Dioden zu schwach.

    Das aller gefährlichste bei einem selbstgebauten Amp ist,wenn am Ausgang des Amps aus irgend einem Grund eine Gleichspannung anliegt.Zerstört Dir in bruchteilen von Sekunden die Box(eigene Erfahrung)
     
Die Seite wird geladen...

mapping