Endstufen für Bell VPS700ext

von Fleio, 16.12.07.

  1. Fleio

    Fleio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.12.07   #1
    Hallo!
    Welche Endstufen könnte ich für das System auch noch nehmen, auser der bell??
    2xVPS700T
    2xVPS420L
    2xVPS500L
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.12.07   #2
    Hallo

    wir haben die Teile in der Vermietung.

    Das Problem ist, daß die SCA 2 M(R) Amps mit den Controllermodulen bestückt sind

    Das System beinhaltet 4 Amps, davon 2 x 700 T Module mit dem LCD_Display für Temperaturüberwachung etc, 2 x 420 L Modul, 2 x 500 L Modul sowie 2 x Fullrange Module für Monitore etc oder Delay.

    Zudem die Patchbay / Anschlußfeld für XLR Aux (Monitor) sowie Speakon (Monitor) & Powercon.

    Die neuesten MR Modelle der Amps bieten zusätzlich noch eine Amplitude zum Test & für die 500 L die SCA 4 MR für 2 x 1000 Watt.

    Wozu also ein funktionierendes System verstümmeln ? Seit 2000 im Vermietbetrieb ohne jedwede Ausfälle. Man könnte zwar mehr Ampleistung auf die Boxen geben, so ist man aber auf der sicheren Seite ?

    Oder wurden die Boxen ohne Amping angeboten ?

    Sonst kursieren wohl noch Leasingrückläufer aus dem Bell Mietkauf...

    Ärgerlich ist teilweise, daß die an sich modularen Gedanken der Boxenserie VPS ad absurdum führen, weil sich die u. a. bei uns im Lager stehenden 500 L in der 8 Ohm Variante der VSA 8 Extended bei der 4 Ohm der 420 er oder 700 er nicht verwenden lassen, so müßte man die Module austauschen, die 8 Ohm Variante aber nur 250 Watt an der SCA 2 M abgeben würde.

    Kombination des ASC 224 Analogcontrollers mit den Schaltnetzteilamps CS 1300 /2000 bzw. der neuesten Version "SMP" sollte aber möglich sein im 2-Weg Aktivbetrieb, zumindest als Sub-Extender über XLR-Through.

    Wir benutzen also ein komplettes System 700 + 2 x 500 L Infra Subs + 2 x 200 L Subs mit insgesamt 6 Amps, davon das Amprack der VSA VIII mit ASC 224 & CS 1300 A & CS 2000 A

    Sonst mal bei Gerd Mayer fragen bei Bell
     
  3. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.12.07   #3
    Die Boxen wurden ohne Amping angeboten!!
    Was sollte ich deiner Meinung nach machen??
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 17.12.07   #4
    Ist eigentlich komisch, zumal die Mietkaufrückläufer aus dem Leasing meist komplett angeboten werden...

    Mittlerweile gibt es die 3. Generation der SCA Amps

    1. SCA mit Modulen
    2. SCA M mit Modulen & LCD Display (Überwachung der Temperatur. Modulanzeige sowie Levelanzeige DB - oo bis 0 dB)
    3. SCA MR mit zusätzlicher Amplitudenmodulation (Sweep Test) sowie RS 485 Interface, VCA

    Tja, das neue System kostet ca. 19.000 €, das kann man auch über 2 Jahre über die Points of Sale "mietkaufen", dann komplett ohne Anzahlung, Übernahme möglich oder Rückgabe oder direkt bei Bell als Verleiher, ist vielleicht interessanter als die reinen Boxen zu nehmen & Amping zuzukaufen

    Oder über mailto: bell.mayer@t-online.de bzw. www.bell-audio.de vielleicht gibt es noch Vorführteile ab Werk. Bell ist erst vor kurzem umgezogen
     
  5. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.12.07   #5
    Keine Ahnung warum die ohne Amping sind!
    Brauch ich 2 oder 3 endstufen??
     
  6. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.293
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 18.12.07   #6
    Die Firma PA Light and Sound bei München war mal Bell-Vertrieb, und die nutzen noch eine ganze Menge von dem Bell-Equipment, auch die VPS-Türme. Vielleicht kann man Dir dort weiterhelfen. Frag mal nach bei Michael Conrad oder Stefan Gebhard. Webseite: http://www.1pa.de.

    Rechne allerdings erst NACH dem Weihnachtsgeschäft mit einer Antwort, die sind dort ganz gut im Geschäft und damit am rotieren.

    Viele Grüße
    Jo
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Wie gesagt gehören eigentlich 4 Endstufen der SCA 2 M zum System.

    3 werden benötigt für die Anlage an sich mit den Controllermodulen, davon kommen immer je 2 in einen Amp

    1. Amp 2 x 700 T Modul
    2. Amp 2 x 420 L Modul
    3. Amp 2 x 500 L Modul (4 Ohm Variante der VPS 500 L)

    Dazu gibt es noch einen 4. Amp, der die FR Module beinhaltet (Fullrange-Module) für Monitor

    Je Amprack mit 2 Amps gibt es das Anschlußfeld für 2 x Speakon Sub / Top. XLR in-out für Signal, Aux XLR für Monitor, Speakon für Monitor sowie Powercon für Strom (blau)

    Werksmäßig sind die Ampracks mit 1 x FR Modul, 1 x VPS 700 T Modul (1. Amp), 2 x VPS 420 L Modul (2. Amp) je Monokonfiguration verkabelt incl. der Patchbay. Das Ganze x 2 für das 2. Amprack

    Neu sind auch die 4 MR Amps mit 2 x 1000 Watt statt der SCA 2 MR mit 2 x 500 W
     
  8. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.12.07   #8
    Könnte man mit zwei Dynacord XA 4000 das ganze auch betreiben??
     
  9. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 26.12.07   #9
    Schwierig, da diese eigentlich für die XA 2 ausgelegt sind. Oder die älteren 4 Kanal Amps von Dyna als XA 2600. Crossover sollte ja drin sein mit Dip-EQ´s.

    Könnte zu 'Phasenwendern kommen.

    Sonst wirklich gebr. Amps von Bell mit den entsprechenden Controllermodulen.

    Guck´ doch noch mal nach den Labeln von Bell auf den Boxen wegen Serien-Nr., die sind dort auf der Rückseite eingestanzt, jeweils 0-9 /4-stellig
     
  10. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 27.12.07   #10
    Das problem ist das ich die Boxen noch nichzt hab!
    Kann also nicht nach schauen!
    Für was ist das gut wenn ich die Serien-Nummer weis??
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 27.12.07   #11
    Scheint mir sowieso etwas dubios zu sein, an den Einstanzungen für Serials sollte man die Baujahre nebst den Serien-Nr. sehen. Bei Bell fragen, ob die Teile wirklich rechtmäßig verkauft wurden.

    Zumal die Teile eigentlich fast nie ohne Amping herausgehen _ weder bei Leasingrückläufern noch bei Ex-Verleihern.

    Die Dyna Amps sind wesentlich teurer als die Bell Amps, zudem bietet das Systemamping noch die Möglichkeit, 1 KW zusätzlich über die FR Module als Monitore anzuschließen.

    Betreiben ohne Modul-Amps evtl. möglich, wäre mir aber zu unsicher.

    Hast Du den Erwerb schon geklärt ?
     
  12. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 27.12.07   #12
    Eigentlich schon!
    Würde die Anlage um 4000 Euro bekommen!
    Die VSA-8.etx hat ja auch die Infra-Sub, und die hat aber auch nur 2 Endstufen!
    Da müssen ja die beiden Bässe und die Infra-Sub die gleiche Frequenz spielen, oder??
     
  13. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 27.12.07   #13
    Die Wortwahl "um" scheint auf Austria zu schließen..., bei uns heißt das "für" 4000 € :o

    Leider ist wie gesagt die Anlage nicht kompatibel zu der VSA 8. Der Modulargedanke ist nur teilweise vorhanden. Das hat nichts mit den Frequenzen zu tun, diese sind gleich. Es sind andere Impedanzen der verwendeten Boxen beim VSA 8 Ext. vs. VPS 700 Ext. !

    Die VSA VIII Extended beinhaltet die VPS 500 L in der 8 Ohm Variante & nutzt über den ASC 224 Controller die CS 2000 A Amps bzw. die ganz neuen SMP 2000 A. Die 200 L werden über die 8 Ohm ebenfalls über den 2000 er Amp betrieben. Die VPS 200 Tops über die 1300 A im 2-Weg Aktiv-Betrieb

    Bei der VPS 700er bzw. der 420 Extended ( 4 x 420 T, 4 x 420 L, 4 x 500 L als System) werden die 500 L mit 4 Ohm ! entweder mit SCA 4 MR (VPS 420 ) & Modul 500 L oder SCA 2 M(R) (700) mit entsprechendem Modul im Amp verwandt.
     
  14. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.12.07   #14
    Guck´ mal bitte hier im Anhang (PDF Datei).

    Das wären die Original-Ampracks.

    Bell hatte auch angeboten, zur Aufstockung der Subs um 4 Ohm Varianten der 200 L oder 500 L die FR Module kostenlos zu tauschen. (Bild um 180° gedreht, da die Amps auf dem Rollbrett auf dem Kopf standen)

    Zudem bietet Bell im Vermietpool diese Systeme zur Zu- oder Vermietung an Mitglieder des VPS Pools an.

    Es gibt auch noch diverse Farben der Boxen wie blau, rot etc, die meisten nehmen allerdings dieses anthrazit
     

    Anhänge:

  15. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.12.07   #15
    OK, werde mich mal mit Bell in verbindung setzen!!

    Eine andere Frage noch wegen sen beiden XA4000 Endstufen:
    Und zwar: ein Freund von mir würde eine KME QS5 bekommen, ohne Endstufen!
    Könnte der die 2 Endstufen brauchen oder verwenden???
     
  16. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.12.07   #16
    Das System sollte ähnlich zur Dyna XA 2 sein, das ja die beiden XA 4000 verwendet, also ebenfalls horngeladen. Müßte man mal probieren

    KME QS 5 gibt es allerdings eigentlich auch nur komplett mit Amping in 2 Leistungsvarianten:

    3.6 KW mit Analogcontroller SC 2.24 & 2 Amps sowie Patchbay sowie 16 A CEE (jetzt auch mit DAP 26 Controller)
    4.8 KW mit Digitalcontroller DAP 26 & 2 Amps

    Doppelte Boxenanzahl kann angeschlossen werden an vorhandenes Amprack

    www.kme-sound.de

    http://www.kme-sound.de/cgi-bin/kme.shop/477527400054faf0273f50f3360b0641/Product/View/1&2D153&2D008
     
  17. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.12.07   #17
    Das system ist auch hornheladen, 4 Bässe und 2 Topteile!
     
  18. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.12.07   #18
    Das ist mir auch klar ;)

    Es gibt eben leider entsprechende Presets für EQ, Entzerrung, Analog- oder Digitalcontroller. So kocht jeder Hersteller eben sein eigenes Süppchen.

    Bei d & b (nicht DB Technologies) gibt es eben auch die D 12 Amps mit den Einschubmodulen, die es auch für Dynacords X 1202 für die V-Systems gab, so auch für die Bell VPS. So spart man bei den Amps & setzt einfach Controller-Cards ein.

    Einfacher wären evtl. die 4 Kanal Amps von Dyna wie die älteren PM 2600 oder XA 2600 oder die KME SPS 2400, dort ist Alles eingebaut mit Weichen etc.

    Die neuen Ampracks beinhalten eben wiederum Controller.

    Ob es bei den XA 4000 zu Phasenauslöschungen beim Einsatz an der KME QS 5 kommt, weiß ich leider auch nicht, müßte man probieren.

    Komisch nur, daß die Anlagen ohne Systemamping angeboten werden... :confused:
     
  19. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.12.07   #19
    Stimmt, das verstehe ich auch nicht!!
    Aber normaler weise könnte nichts sein, die Bässe werden bei 140Hz getrennt, und dann spielt e das >Top-teil weiter!
     
  20. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.12.07   #20
    Die Trennfrequenz bei 80-150 Hz ist ja nicht so wichtig, eher die angesprochenen, evtl. Phasenerschiebungen um 180° bzw. Auslöschungen.

    Entweder also Systemamping oder beim Hersteller Controller-Settings für DBX-Driverack, XTA, Klark Teknik etc anfragen
     
Die Seite wird geladen...

mapping