endstufen röhren einmessen

von whatever..., 04.09.04.

  1. whatever...

    whatever... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    33
    Erstellt: 04.09.04   #1
    hallo

    habe heute meine endstufenröhren(2x 6l6wgc) und vorstufen(2x12ax7,1x12at7) röhren in den amp reingemacht.

    dabei viel mir auf das in der vorstufe 3 x 12ax7, statt 2 12ax7 und 1 x 12at7 was macht das klanglich aus?

    und für die endstufe hab ich einen biasmessadapter mit 1 ohm widerstand
    nun zu frage (n) : :o

    ich stecke den adapter in den röhrensockel , und und oben in den adapter die neue endröhre? und was ist mit dem zweitem röhrensockel? Soll ich da die andere röhre schon reinstecken oder nicht? was wenn bei den alten röhren (auch 6l6gc) Die biaswerte zu hoch eingestellt waren und jetzt meine anodenbleche glühen? einfach bias runterdrehen?

    bitte sagt nicht das ich zum techniker soll .. dafür reicht das geld nicht

    danke schonmal

    bitte schnell antworten

    Das board ist toll! :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping