Endstufensättigung ganz klein mit Zoom G1 und JBL Micro..

von HD600, 17.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.032
    Kekse:
    4.446
    Erstellt: 17.09.16   #1
    Hallo,

    hatte heute voll Bock auf Endstufensättigung ohne die Fenster neu einglasen zu müssen... :D
    Die 1-Watt-Röhre und der Cube 40 sind heute zu laut (kranke Leute um mich rum auf die ich Rücksicht nehmen möchte). Ja sogar das Blackstar Fly Set ist heute zu laut...
    Da war doch noch.... genau! Der JBL On Stage Micro den ich meiner Tochter vor ein paar Jahren gegeben haben... Der dürfte keine 3 Watt haben und zwei Lautsprecher, so groß wie ein Plektrum. Dies müsste gehen... Na ja, keine Röhre, nur Transe..egal. Schnell den Zoom angestöpselt und Pattern Rock2 mit 88 BPM und den Looper hinterher gestartet. Mal sehen..

    IMG_0689.jpg

    https://soundcloud.com/user-1381730/rock-the-jbl-test-with-jbl-on-stage-micro

    Na ja, die Aufnahme ist nur Mono (mit iPhone Mic aufgenommen) und kommt nicht so "gut" wie in echt (Stereo). Ist auch alles gleichzeitig aufgenommen auf nur einer Spur mit Rhythmus und Looper-Begleitung vom Zoom. Hat dennoch Spass gemacht und erstaunlicherweise was es garnicht so leise aber natürlich wenig Bassfundament.

    Freue mich über jede weiter Hörprobe von E-Gitarren die an zweckentfremdete Mini-Lautsprecher gespielt und aufgenommen wurden.

    Ist nur als Spassthread zu verstehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. HD600

    HD600 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.032
    Kekse:
    4.446
    Erstellt: 22.09.16   #2
    Habe die letzen Tage den JBL ohne Zoom davor gespielt. Nur ein Boss Bluesdriver und Ditto X2 Looper davor geschaltet. Macht mehr Spass als die ganzen kleinen Transen für Zuhause üben und auch mehr Spass als das Blackstar Fly Set (hatte ich nicht erwartet). Der Fly kann zwar wesentlich lauter aber zum großen fehlt es dann doch noch. Der JBL kann dagegen alles und dies sehr leise. Von Clean kommt er schnell ins Crunch und er klingt wirklich wie endstufengesättigt (wahrscheinlich überschlagen sich die kleinen Lautsprecher nur oder wollen aus dem Gehäuse springen). Aber auch das Clean hat - wenn hart angeschlagen wird - ein leichtes voxiges röcheln. Von der Gehäuseform her wird er nie dumpf und wenn ich ihn lauter machen möchte, klebe ich ihn mit einem Powerstripe an das A2 Zeichenbrett (MDF-Platte beschichtet). Übrigens, nur der JBL On Stage Micro klingt gut, der Nachfolger, der JBL On Stage II Micro klingt nicht ansatzweise so. Vielleicht komme ich in den nächsten Tagen dazu, noch ein paar Aufnahmen zu machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping