Endstufensteuerung durch Midi?

von Gerkorn, 10.02.05.

  1. Gerkorn

    Gerkorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    8.05.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #1
    Wie man eine Vorstufe durch Midi-Kommandos steuert, ist mir dank der FAQs hier klar geworden.
    Allerdings würde mich mal interessieren, ob man auch die Endstufen durch Midi ansteuern kann, ihr also z.b. eine Lautstärkeänderung zu senden.
    Ich habe bisher bei keiner Beschreibung von einer Endstufe irgendwas von einem Midi-In gelesen, aber irgendwie muss man die doch ansteuern können, oder?
    Ich habe darüber nichts per SuFu gefunden, wenn ich was übersehen habe, bitte verlinken.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 10.02.05   #2
    Eine programmierbare Endstufe kenne ich bisher nicht.... (lasse mich da aber gerne eines besseren belehren).... von Dynacord gab es da wohl mal ein Rackhead, aber das waere auch nicht das Gleiche.

    Lautstaerke wird wohl in den meisten Setups ueber Gitarre / Vorstufe und FX geregelt, mit der Endstufe wird die Gesamtlautstaerke meistens der Location angepasst (oder der Band, die im Laufe der Probe immer lauter wird).

    Hoffe ich konnte deine Frage wenigstens etwaas beantworten.
     
  3. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 10.02.05   #3
    Naja, die Randall RT-2/50 kann man per MIDI Switchen, du könntest also im einen Kanal normale Lautstärke und im anderen lauter einstellen. Geht aber nur im Switching Mode, im Stereo Mode haste beide gleichzeitig.
     
  4. Gerkorn

    Gerkorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    8.05.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #4
    Das heißt also, dass man die Outputlautstärke einer Vorstufe einfach erhöhen kann, ohne den Verzerrungsgrad zu ändern, zum Beispiel um sich in einem Solo mehr Gehör zu verschaffen?
    Für mich galt bisher immer: Vorstufe aufdrehen = mehr Gain.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 10.02.05   #5

    Einzelne Preamps haben idR sowohl Gain als auch (Master)Volume, von da aus laesst sich die Lautstaerke (und unterschiede zwischen Rythm und Lead) im Preamp einstellen.
     
  6. Lithion

    Lithion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #6
    AFAIK lässt sich die ENGL 930/60 per MIDI steuern (zumindest laut Website, hab mich mit den genauen Einstellungsmöglichkeiten noch nicht befasst. Wird aber zumindest Lautstärke und Presence A/B betreffen), die 840/50er allerdings nur per Footswitch, bzw Floorboard mit ansteuerbaren Klinkenausgängen (gibts zB von Nobels oder Behringer....). Es sei denn man hat ein (teures) Midi-Switchersystem....
     
  7. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 16.02.05   #7
    wenn ich das richtig verstanden habe sollte das der H&K access preamp können, zwar nicht durch midi aber es sollte gehen.

    gruss
    x-man
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 16.02.05   #8
    Ich hab die Engl Endstufe (920) sonst auch mit dem Access geschaltet. (es gibt auch welche die habn schon ein Midi Modul drin). Da hat man dann aber lediglich die Möglichkeit 2 verschiedene Lautstärken und Presence Einstellungen zu speichern (pro Stereo Kanal). Den gleichen Zweck (Midiswitching) erfüllen aber auch das Behringer FCB 1010 Stageboard und das TC G-Major MultiFX.
    Soweit ich weiß gibt es keine MidiEndstufe, die Lautstärkewerte und andere Einstellungen in Presets speichern kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping