Endstufenzerre Marshall TSL100

von SG Rocker, 29.12.05.

  1. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 29.12.05   #1
    Jungs und Mädels,

    Ich wollte auch mal mit der bei Marshall alles wegpusteten Endstufenzerre spielen und hab im Clean Kanal alles voll aufgerissen :screwy: , allerdings hat zwar alles vibriert und gewummert und Zerre war auch genug da aber der Sound war eher undefinierbar, ich wollt mal Fragen wie ich das richtig anstelle vielleicht auch mit der passenden EQ Einstellung.

    Ich kenne mich mit Röhrenamps noch nicht so lange aus und schon gar nicht mit der Endröhrenzerre :o

    Danke schon mal! :great:
     
  2. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 29.12.05   #2
    imprinzip richtig, aber a) ist der angestrebte sound auch eher für rotzrock gedacht, also eh nix für schnelle läufe und artikuliertes spiel und b) sind marshalls ja ohnehin nicht als die differenziertesten amps bekannt, da ist halt immer etwas rotz mit im spiel.
     
  3. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 29.12.05   #3
    Wenn du den Clean voll aufreißt => Chrunch
    Oder wolltest du das - ist grad net so ersichtlich für mich :D
     
  4. SG Rocker

    SG Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 29.12.05   #4
    Jo Crunch ala AC/DC oder sowas sollte rauskommen aber es klingt eher hart und nicht so weich wie es immer beschrieben wird, da klingt der richtige Crunch Kanal im moment wohl besser, ich wollte es halt mal versuchen!
     
  5. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.12.05   #5
    :screwy: :screwy: :screwy:
     
  6. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 29.12.05   #6
    Spiel doch mal n bissle mitm EQ - mal alles volle pulle, mal alles auf Hälfte, dann mehr Mitten... :great: .
     
  7. SG Rocker

    SG Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 29.12.05   #7
    Auf solche Posts könnte ich mit Verlaub scheissen, was sagt uns dein Beitrag jetzt das ich blöd bin, das man keinen AC/DC Crunch hinkriegt oder was? Meine Güte ich hab nur eine Frage gestellt! :evil:
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 29.12.05   #8
    Also für mich klingt das ganz normal was Du da beschreibst. Ein voll aufgerissener Amp klingt halt so. Der EQ macht bei solchen Einstellungen eher wenig, daran wird's wohl nicht liegen. Noch dazu ist der TSL nicht gerade ein Plexi, sowohl was die Schaltung als auch die Qualität der Bauteile (Übertrager) angeht. Einen modernen Amp braucht man nicht mehr voll aufzureissen, wie Du gemerkt hast kann das sogar kontraproduktiv sein.
     
  9. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.12.05   #9
    ich kenne den TSL zwar ein bisschen, allerdings habe ich ihn noch nie voll aufgerissen, so wie du es beschrieben hast.
    was du noch probieren kannst: EQs alle voll auf, volume voll auf und dann aber mal die VPR einschalten.
    bin mir jetzt nicht 100% sicher wie die arbeitet, aber ich habe mal bei meinem 6100er das selbe gemacht.
    also clean alles auf und dann auf low-power die endstufe geschalten. also von pentode auf triode.
    das klang absolut nach AC/DC - mehr AC/DC geht nur noch mit einem JTM45 oder einem Plexi.
     
  10. Jion

    Jion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Homburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 29.12.05   #10
    vpr macht nach meinem ohr den ton nicht wirklich viiiiiiel leiser... er wird meiner meinung nach etwas dumpfer und druckvoller, nicht ganz so offen, vielleicht auch etwas komprimiert. vom sound her hab ich am liebsten mit vpr gespielt... war dann auch nicht so kratzig bitzelnd, sondern eher cremiger...

    meine persönliche meinung :-)

    wollt nur was zum VPR loswerden
     
Die Seite wird geladen...

mapping