Engl 920 PowerAmp kommt recht dumpf

von WupperRock, 18.01.07.

  1. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 18.01.07   #1
    Nabend...

    Habe ien kleines Problem mit meiner Engl Endstufe. Betreibe die eine Seite mit 6L6er Endstufenröhren, bekomme aber nur einen recht dumpfen Klang aus der Kiste! Betreibe die mit einem von einem Bekannten entwickelten Röhren-High Gain Preamp, der sich am Recto orientiert und meistens einer Framus Panthera Studio Custom mit einem SH-6. Das ganze geht dann über eine Framus 2x12er Box!

    Nachdem ich mal ein paar Aufnahmen gemacht habe, habe ich wiedermal festgestellt, dass ich keinen wirklich präzisen Sound rausbekomme, der ist immer zu fett und hat zu viele untere Mitten und Bässe, obwohl ich Presence an der Endstufe voll aufgerissen habe. Außerdem habe ich die Bässe aus dem Preamp schon fast rausgedreht! (Bässe 9 Uhr, Mitten etwa 12 Uhr und Höhen 2-3 Uhr) Wenn ich den Preamp direkt ins Pult spiele, bin ich immer wieder überwältigt, wie gut, höhenreich und scharf der Preamp eigentlich klingt.
    Aber der PowerAmp macht das immer irgendwie dumpf und etwas breiig...
    Hab mal aus Spaß einen 7-Band EQ zwischen Preamp und Endstufe gehangen und es klang immer direkt total überspitzt, ziemlich genau wie die alten Metallica Sachen, was mich stark gewundert hat.

    Röhren sind keine 2 Monate alt...

    - Habt ihr irgendwelche Tipps bezgl. Frequenzen, die ich boosten bzw. absenken kann? Hab immer die Tiefmitten etwas rausgefiltert, was gleich diesen Scoop-Sound ergeben hat. Vielleicht habe ich auch zu viel verändert... Präzise kam das schon, aber irgendwie old-school

    - Lohnt sich eine DI-Box, wie z.B. die Red Box, damit ich wenigstens die High-Gain Sounds ins Pult spielen kann?

    Gruß Sebi
     
Die Seite wird geladen...

mapping