Engl Blackmore - Begrenzte Möglichkeiten?

von sharth, 10.12.07.

  1. sharth

    sharth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #1
    Hallo allerseits,

    ich habe mir vor einigen Wochen einen Engl Blackmore zugelegt. Bisher bin ich sehr begeistert insgesamt. Nur stört es mich, dass man keinerlei Möglichkeiten hat, verschiedene Sounds per Fußleiste (Z-5) anzuwählen, weil die Einstellungen für Bass/Middle/usw. für jeden Kanal gleich sind (manuell dran drehen geht natürlich;-).
    Ich habe gelesen, dass hier einige Leute einen G-Major benutzen. Kann ich dieses Gerät in Kombination mit einem Z-5 Fußschalter so programmieren, dass ich z.B. im „Soft Lead“ Channel keinerlei Effekte habe und wenn ich dann in den „Heavy Lead“ wechsel einige Effekte hinzukommen. So wie ich das bisher verstanden habe, benötige ich einen separaten Fußschalter dazu.
    Es muss auch nicht gleich ein G-Major sein. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge oder könnt berichten was ihr so in Kombi nutzt. Bin vor allem auf der Suche nach einem etwas weicheren Solo-Sound mit weniger Bässen und mehr Mitten als ich sie für den Rhythmus-Sound nutzen würde. Hoffe ihr habt einige Anregungen dazu.
    Ich freue mich auf jede Antwort!

    Gruß,

    sharth
     
  2. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.07   #2
    So wie ich das verstanden habe, möchtest du deinen blackmore in ein midi-setup einbauen, so dass du die känale wechseln und gleichzeitig auch effetke schalten und/oder Equalizereinstellungen (z.B. mit Gmajor) switchen möchtest.

    Dies generell möglich. mit dem G-major hast du die möglichkeit deinen blackmore über midi zuschalten obwohl er keinen midi-anschluss besitzt. Dies funktioniert mit hilfe eines midi-switchers oder halt mit der schaltbuchse des G-majors die dir ermöglicht die kanäle des blackmores zu schalten.
    du benötigst dazu ein stereo-klinkenkabel. allerdings hat das g-major nur einen "switcher" (korrigiert mich wenn ich falsch lieger) soweit ich das weis, das heißt du könntest contour und master a/b nur mit einem externen fußschalter schalten.
    Alternativ kannst du midiswitcher ala nobels mf-4 verwenden.

    auf jeden fall ermöglicht dir ein midi setup das schalten von kanälen und effekte gleichzeitig. dazu brauchst du dann noch einen midi-foot-controller, wie z.b das behringer fcb1010.

    ich benutze bei meinem blackmore ebenfalls ein midi setup, jedoch schalte ich alles mit dem nobels mf-2 dieser hat 4 relais zum schalten von kanälen z.b. mit einem y kabel (2x monoklinke auf 1xstereoklinke) schalte ich über die relais 1 und 2 alle kanäle des blackmores. mit einem weiteren y-kabel könnte ich noch contour und master a/b schalten, dieses entfällt jedoch bei mir, da contour immer an ist und ich die master seperat nutze.

    ich benutze dazu ein rocktron intellifex ltd, jedoch besitzt dieses keinen equalizer, ich benutze es lediglich für effekte, somit kann ich z.B. die nummer 1-4 meines midicontrollers mit den kanälen belegen und nummer 5 ist z.B. heavy + reverb und nummer 8 clean + delay usw...

    so wie ich das verstanden habe wolltest du auch die EQ einstellungen ändern (z.B. mehr mitten bei soli und weniger bass), das könntest du dann halt mit dem dementsprechenden 19"effektgerät machen, oder halt mit einem externen bodentreter (equalizer, z.B. boss ge7).

    es gibt auf jeden fall viele möglichkeiten von midi-setups, benutze hierzu einfach mal die SuFu ;) vielleicht konnte ich dir einen kleinen einblick geben, so wie eben beschrieben mache ich es zumindest!

    mfg. küh
     
  3. sharth

    sharth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #3
    Wow,
    erst einmal danke für die schnelle und sehr umfangreiche Antwort. Die Variante mit dem G-Major gefällt mir immer besser. Das mit der Midifähigkeit ebenfalls! Wusste nicht das das bei einem nicht Midi-fähigen Top möglich ist.
    Wie siehts es eigentlich mit Midi-Footcontrollern abseits des FCB1010 aus. Das Teil hat ja doch etwas größere Ausmaße, wie ich finde. Gibt es da vernünftige Alternativen, für die es sich lohnt Geld auszugeben?

    Gruß,

    sharth
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 11.12.07   #4
    Hängt halt davon ab, was du von deiner Midileiste erwartest. Das Behringerbrett ist halt nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil es 2 Expressionspedale und 2 Schaltrelais mit an Bord hat und das alles zu nem sehr guten Preis. Generell solltest du dir überlegen, ob du ein programmierbare Midileiste brauchst oder ob es auch eine nichtprogrammierbare tut. Willst du an Midigeräten z.B. nur das G-Major nutzen, würde es eine nichtprogrammierbare tun. Zum besseren Verständnis: bei einer nichtprogrammierbaren Leiste sendet die Leise für jeden Fusstaster festvorgegebene Befehle (z.B. Taster 1 wechselt auf Preset 1 am G-Major, Taster 2 auf Preset 2,...Taster 35 auf Preset 35 etc.). Es kann auch sein, das sich hierbei ein Verschiebung um eine Ziffer ergibt, also z.B. Taster 2 wechselt Preset 1 am G-Major, Taster 3 auf Preset 2 etc. Die Programmierung der Presets nimmst du dann eben am GMajor vor, also du programmierst z.B. Preset 2 so, wie du es haben möchtest). Was bei einer nicht programmierbaren Leiste nicht geht ist, dass du z.B. festlegst auf Taster 1 möchte ich Preset 35 aufrufen. Und was auch nicht geht, ist das gleichzeitige Senden unterschiedlicher Befehle an mehrere Midigeräte.

    Um es kurz zu machen: nur zur Steuerung des Majors reicht auch ne nichtprogrammierbare Leiste, hier kann ich dir die Nobels MF-1 empfehlen, die sehr robust verarbeitet ist. Sie verfügt allerdings über keine Expressionspedale, dafür sind eben dadurch bedingt die Ausmaße auch um einiges kleiner als die beim Behringerbrett. Gebraucht sollte das Ding um die 50-60 Euro zu bekommen sein, neu kostet sie glaub ich nen Hunni. Der große Bruder der MF-1 ist das MF-2, gleiche Ausmaße aber mit erheblich mehr Features wie Programmierbarkeit, 4 Schaltrelais, Anschlussmöglichkeit für 4 Expressionspedale und noch so einiges mehr. Die kostet neu aber auch 199 Steine und ist gebraucht wohl auch nicht unter 130-140 Steine zu bekommen.
     
  5. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.12.07   #5
    hi,
    genau so wie du es haben möchtest benutze ich es auch...ich schalte die kanäle und effekte alles per midi mit meinem engl blackmore......es ist also möglich und zudem garnett kompliziert....ist halt nur etwas fummel arbeit bis die effekte,EQ´s usw. eingestellt sind.....was du dazu brauchst ist das g-major und ein stereoklinken kabel mit dem du dann die 4 kanäle schalten kannst....falls du auch eine midileiste hast mit der du kanäle schalten kannst, dann kannst du die Master A/B und Contour funktion auch noch schalten....ich nutze es nicht da ich die mitten und die verschiedenen lautstärken auch direkt im g-major umstellen kann.

    das behringer fcb ist übrigens sehr zu empfehlen....bin verdammt zufrieden mit dem teil.

    gruß Philipp
     
  6. sharth

    sharth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #6
    Danke für eure Antworten. Ich werde mich nochmal ein bisschen nach alternativen Midi-Footcontrollern umsehen. Wenn ich das richtig verstanden habe benötige ich keine programmierbare Fußleiste, da ich nur ein Gerät ansteuern möchte.
    Was ist mit den Engl Fußleisten Z-12 oder Z-15. Sind die in Kombination mit dem G-Major auch geeignet?

    Gruß!
     
  7. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.07   #7
    ja ist prinzipiell möglich. soweit ich weis verfügt das z-15 auch über switches mit denen du extra expressionpedale schalten kannst und auch welche die zur kanalumschaltung dienen können.

    ps: ess muss allerdings kein engl controller sein ;) gibt auch günstigere geräte, such dir dass was du am besten findest!
     
  8. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 11.12.07   #8
    Falls du eine FCB1010 willst, hätte dir eine sehr gut erhaltene für 75€ inklusive Versand.
     
  9. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 05.01.08   #9
    N'Abend!!!

    hab mal ne Frage

    angenommen ich hätte einen Blackmore un wollte halt alle Kanäle normal schalten jedoch beim Solo-Kanal (oder Clean) noch nen Hall drauf geben (z.B. mit so einem Hall-Gerät: https://www.thomann.de/de/digitech_digi_verb_bodeneffektpedal.htm ) und das alles mit einem Knopfdruck.

    Also z.B.:
    Knopf 1: Clean mit Hall oder/und Bright
    Knopf 2: Crunch 1 ohne Hall
    Knopf 3: Crunch 2 ohne Hall
    Knopf 4: Lead mit Hall oder/und Contour

    was bräuchte ich dafür? bzw. würde das überhaupt gehen?


    mfg

    Angus
     
  10. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 05.01.08   #10
    jo geht: mit midi !
    z11 is glaub die box um engl amps zu midifizieren (was der blackmore aber glaube ich schon so kann)

    d.h. du brauchst nen midifloorboard und nen midifähiges effektgerät mit hall !

    alles in allem 300€ in kombination mit g-sharp z.b.
     
  11. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 05.01.08   #11
    also könnte ich mir ein z-11 un ein z-5 kaufen un dann könnte ich zumindestens den contour und den bright schalter so programieren wie ich will?

    gib et es auch ein midifähiges Hall-Effekt-Gerät für auf den Boden...also im Format eines normalen Boss Effektgerätes?

    noch ne kleine Frage nebenbei....ich könnte doch den Blackmore auch über den Lautsprecher (nur vorrübergehend) meines Thunders laufen lass oder?

    hat jdm nen Link wie dat mit den ohm Zahlen ist und mti dem anschließen von Boxen?


    mfg

    Angus
     
  12. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 06.01.08   #12
    mit den ohm zahlen steht eigtl immer drauf: 1x8 ohm den ausgang dann mit dem mono input einer 8 ohm box verbinden. steht aber eigtl immer auf amp/box drauf bei engl.

    du brauchst das z11 und nen midifähiges floorboard. das z5 is imho nicht midifähig! über bodentreter die midifähig sind fallen mir nur die multis ala gt8 und konsorten ein oder eben rackgeräte! ich kenn den amp nicht 100% aber bei meinem powerball wärs exakt dieses setup das ich verwenden würde!
     
Die Seite wird geladen...

mapping