ENGL oder ADA Preamp

von slayer66, 04.01.05.

  1. slayer66

    slayer66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Konz
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    247
    Erstellt: 04.01.05   #1
    Hallo,
    ich möchte mir neben meiner Gitarre auch noch einen neuen Preamp leisten schwanke eigentlich nur zwischen

    ADA MP 1 oder engl 620

    Ich will melodic death spielen mir is ein guter durchsetzungsfähiger Leadsound wichtig gerade für die schönen melodieteile.(also Leadboost is wichtig!) Und ein guter brettharter böser Rhytmus. Clean muss net so toll sein ........

    Vieleicht könnt ihr mir helfen mit anspielen siehts nämlich schlecht aus.

    MFG
    Slayer
     
  2. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #2
    Also ich spiele über den E530... Geboostet im schon intergeboosteten Lead Kanal mit einem TS-9 Also ich denke, da lässt sich was draus machen, spiele zwar nicht ganz deine ganart (eher Melodic Metal) Aber ich hatte auch meinen so nen Death mäßigen sound (eher ausversehen) gebastelt...
     
  3. slayer66

    slayer66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Konz
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.01.05   #3
    ???
    weis sonst niemand was wenigstens über einen preamp?

    MFG
    Slayer
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 05.01.05   #4
    Geteste habe ich beide noch nicht, aber der ADA soll schei**e sein. Brummen und rauschen selbst wenn es leise ist.

    Bist du wirklich auf die beiden Geräte fixiert? Wenn nicht will ich hier noch den Rocktron Piranha mal als alternative einwerfen. Bekommste bei Ebay für Durchschnittlich 300 €. Für Melodic Metal sicherlich ideal.
     
  5. slayer66

    slayer66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Konz
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.01.05   #5
    is weis das der rocktron geil is aber den engl gibts bei ebay für 250 € das denke ich is kein schlechter Preis.

    MFG
    Slayer
     
  6. Tobsge

    Tobsge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #6
    also ich hatte den engl type 520! die zerre is ganz ok! allerdings würde mir im nachhinein der ada mit siecherheit besser gefallen! der engl brummt übrigens auch!
     
  7. Lithion

    Lithion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.05   #7
    Habe selber den 520, die Zerre is eben typisch ENGL, in der richtigen Einstellung für Melodic Metal meiner Meinugn nach auf jeden Fall zu gebrauchen (spiele selbst etwa in der Richtung). Hat für mein Empfinden ne schöne Mischung aus Agressivität und "Feinheit", matscht nicht so eklig. Das mit dem Brummen würde ich jetzt nicht verallgemeinern, das hängt von so vielen Faktoren ab (Eingangsröhre, Elkos, Rackverkabelung... etc blabla). Aber dafür dass der Leadkanal mehr oder weniger für HiGain ausgelegt ist hält sich das noch in Grenzen. In Kombination mit nem Rocktron HUSH oder nem vergleichbaren Noisegate kriegt man den Amp auf jeden Fall komplett leise. Und gerade wenn man sich Equipment über Ebay kauft, hat das in der Regel ein paar Jährchen auf dem Buckel, auch wenn kurioserweise 99% aller Ebayartikel "brandneu, fast nie benutzt und nur 5 Stunden im im Wohnzimmer betrieben worden" sind ;)
     
  8. StefTD

    StefTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    820
    Erstellt: 29.01.05   #8
    Hol den Thread mal wieder bissle hoch...
    Hab nen ADA MP1 3 Tube Mode, hat mehr Gain als der normale MP1, die 3 Grundsounds sind Solid State Clean, Tube Clean und Tube Distortion, beim Tube Clean kann man aber schon Sounds ähnlich alter Metallica erzielen, richtig clean kriegt man den Kanal kaum, zumindest mit outputstärkeren PUs.
    Ist für Death Metal auf jedenfall geeignet, im direkt Vergleich zu nem Marshall JMP1 hat er wesentlich mehr Gain und hat auch mehr Sustain, druckvoller und man kann ihn feiner im Klangregeln, hat leider nur keinen Bass Boost drin, was aber nich so wild is, man kann auch so schon fast zuviel Bass reindrehen.
    In Verbindung mit meiner Engl Endstufe in ne Gallien&Krüger Box mit Vintage 30s drückt des Ding wie sau, wobei ich z.b. bei Sounds wie se auf der neuen Cannibal Corpse sind nich mithalten kann.
    Morbid Angel, Nile, Suffocation aber auch In Flames, Entombed, Dismember Sounds sind damit erzielbar, im Notfall gibs ja auch noch EQs, mit meinem Boss GE-7 kann ich ohne jegliche Probleme von nem extrem druckvollen Morbid Angel mässigen Sound zu nem Pantera Sound wechseln, macht auf jedenfall viel Spass des Gerät, finde den Solid State Clean Sound recht gut, kein Roland Jazz Chorus aber sehr transparent und wirklich Clean
     
  9. Matthias O.

    Matthias O. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    10.08.06
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bleckede (Ultra Kleinstadt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 29.01.05   #9
    Hallo!

    Ich besitze den Engl 620, spiele ihn allerdings momentan noch über einen MG 50 (Ich war jung und brauchte nen Amp ;)) .
    Ich selbst spiele nun zwar keinen Metal, aber soweit ich das beurteilen kann, dürfte der Sound und die Durchsetzungsfähigkeit ( was ja nun nicht nur vom Preamp abhängt) auf deine Wünsche passen.

    Was mir positiv aufgefallen an dem Preamp, ist , dass er wirklich leise ist (also kein Rauschen, auch nicht bei extremen Settings).

    Ich weiß ja nicht, wie deine Vorlieben da sind , aber es könnte unter Umständen sein , dass dir der Gain-Poti nicht weit genug nach rechts geht, aber das lässt sich durch Lautstärke sicher auf deine Vorstellungen ausweiten (es sei denn , du willst sehr extrem gehen ;)).

    Gruß, Matthias
     
  10. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 30.01.05   #10
    So jetzt schreib ich auch mal was,
    ein bekannter hat den Ada Mp1 und hat einen Rectifier Mod Chip eingebaut, das klingt einfach hammerfett. Angeblich hat Metallica damit das Black Album eingespielt.

    Wenn ich die erlaubnis von ihm bekomme würde ich noch gerne das Soundsample hier anbieten bevor du dich entscheidest.
     
  11. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 30.01.05   #11
    Hier wie versprochen das Soundfile, es wurde mit einer Epi Zakk Wylde mit EMGs, einer Marshall 9100 Röhrenendstufe und einem Ada Mp-1 aufgenommen. Der verbaute Chip heisst MOD3.666

    Klick mich
     
  12. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 30.01.05   #12
    würd mich auch für den ada mp-1 entscheiden weil er vielseitiger is als der engl. beim ada hast du sogar schon einen chorus, er is midifähig, programm spreicherplätze und das alles hat der engl nich.

    gruss
    x-man
     
Die Seite wird geladen...

mapping