ENGL PB plötzlich abgelegen!!!!!:(((((((((((

von Pardus, 15.10.05.

  1. Pardus

    Pardus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Tagauch,

    Wie ist sowas nur möglich!!! Mein Powerball ist mir heute morgen "kaputt" gegangen. Ich weiss nicht einmal ob er das wirklich ist oder nur die Sicherung raus ist.

    Es war folgendermassen:
    Der Amp war folgend eingestellt: Gain auf 14 Uhr, keine der Low End Knöpfe aktiviert, Bass auf 15 Uhr, Midle auf 10 Uhr, Treble auf 11 Uhr, spiele immer auf dem Lead Kanal auf 12 Uhr, Master Volume etwa auf 13 Uhr, Presence auf 15 Uhr, Depth auf 12 Uhr.

    Der Amp musste laut sein, da ich für 2 GItarren spielen musste, unser 2ter GItarrist was weg und damit es die Sängerin am anderen Ende des Raumes gut hörte, musste ich laut sein.

    Nun meine Frage, was habe ich falsch gemacht???? Oder was war falsch??

    Ein Boss GT6 ist angeschlossen, und dem ist nichts passiert bzw. der war richtig angeschlossen, und kann kaum etwas verursacht haben.
    Der Boss ist auf die Mitte aufgedreht am Gerät selbst, und am Amp ist der Effekt Loop voll aufgedreht.

    Ich spielte den ganzen morgen mit dieser Einstellung, als ich plötzlich aufhörte zu spielen, wurden plötzlich alle Lämpchen ausgeschaltet, aber langsam. Der Amp schaltete ab, ein bisschen kam der Gestank von verbrennt, weiss aber nicht genau ob es aus dem Amp kam, denn der war zwar sau heiss, aber das wurde er immer egal mit was für einer Einstellung ich ihn spielte. Kurz bevor er dann total den Geist aufgab hörte ich wie ein brutzeln aus den Boxen.
    Nun kann der Amp nicht mehr eingeschaltet werden und ich frage mich, was habe ich falsch gemacht?????? Es kann doch nicht sein dass ein solcher Amp kaputt geht nur weil er ein bisschen zu stark überlastet war. Schliesslich waren ja auch alle Volume Regler ca. auf 12 Uhr, also die Mitte!!
    Theoretisch sollte er dies mit Links meistern!

    Der ganze Witz an der Geschichte ist, dass ich nächsten Freitag einen Gig habe, und ich unbedingt mit diesem Amp spielen muss.
    Am MO werde ich ihn in die Reparatur schicken und wenn der Schaden nicht allzu gross ist, habe ich ihn vor dem FR wieder!

    Aber vorher möchte ich unbedingt wissen was da geschehen ist, hat da jemand ne Ahnung oder ist jemand das auch schon mal passiert???

    Die Box ist eine Randall mit 320 Watt Celestion 80s, und spiele eine Jackson RR5.

    Bitte helft mir so rasch wie möglich!!! Hab ein sehr mieses Gefühl....:( :( :( :( :( :(
     
  2. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Es roch nach verbrannt? Was da ist kann ich so schnell nicht sagen. Verbrannt ist auf jeden Fall nie gut:eek: War alles korrekt angeschlossen, das heißt sind die boxen richtig angeschlosen gewesen oder Ohmzahl oder so was?
     
  3. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 15.10.05   #3
    also ich würde erstmal schauen, ob nicht nur die sicherung durchgebrannt ist. an der lautstärke wird das nicht gelegen haben, eventuell war der amp überlastet. was da nun genau passiert ist, kann man nur direkt am gerät nachvollziehen. vielleicht hatte das boxenkabel nen kurzen oder das stromnetz hat ne hohe spannungsspitze abgegeben oder sonstwas. an deiner stelle würde ich erstmal grundsätzliche sachen am amp selbst checken (siehe anleitung), z.b. ob die sicherung in ordnung ist oder solche scherze. danach zu einem musikladen in der nähe gehen und nach nem ampdoc fragen und erst danach (schlimmster fall) den amp zu engl schicken. eventuell geben die dir bei dem musikladen für ein mietentgelt einen amp in leihe, dann hast du wenigstens was für den gig.
     
  4. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #4
    Also angeschlossen war sicher alles in rechter Ordnung.
    habe ja schliesslich bis jetzt in dieser Weise auch auf Konzerten gespielt.
    Aber ja, zunächste werde ich den amp in den Laden bringen, die schaun dann weiter. Habe auch mit ihnen gerade gesprochen, sie geben mir einen Ersatzamp gratis bis ich meinen wieder hab.

    Ist denn das normal dasser plötzlich nen Kurzschluss haben kann?
    Er ist an einer 3 Phasen Steckdose angeschlossen, aber an dem kanns ja nicht liegen. Andere Geräte wie mein Boss waren da auch angeschlossen, ist aber nichts passiert.

    Kann es sein, dass es am Stromkabel lag? Denn ich hab ihn nicht mit einem anderen kabel ausprobiert, war zu shockiert um nachzudenken...:)

    Leider kann ich es nicht hier ausprobieren, da mein Amp im Bandraum ist.

    Leider habe ich keinen Einblick auf die Sicherung. UndAmp aufmachen geht auch nicht... zu riskant...

    Ne Frage kurz nebenbei, ich muss morgen wieder zur Probe, und da benütz ich mein Marshall mg100hdfx head mit der Randall Box, doch das Head hat 4 Ohm ausgang und die Box hat 1x 8 Ohm, und 2x 4 Ohm Stereo. Kann ich das Top auch einfach mit einem der 2 4 Ohm Anschlüsse anschliessen?
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.10.05   #5
    Schöne Scheiße!
    Aber Du kannst problemlos das Top an einen der 4 Ohm Anschlüsse parken. Allerdings sind dann auch zwei Speaker totgeschaltet.
     
  6. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Aha, mhhh.
    Das Topteil hat zwei ausgänge, beide 4 Ohm, kann ich auch beide mit den 2 4 Ohm an den Boxen anschliessen? Dann sollten ja wieder alle 4 lautsprecher gehn oder`??

    Ich weiss das is ne scheisse, hoffe dass ich das Problem schnell hinter mir habe und es nicht so schlimm ist, denn wenn der von ENGl mir sagt: Na Junge, du brauchst nen neuen Amp, dann stecke ich in der ****....

    Ich habe ja zum Glück noch garantie, im schlimmsten Fall würden die mir schon den ganzen Amp ersetzen oder??:o
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.10.05   #7
    Na, wenn dein Amp zwei 4 Ohm Ausgänge und dein Stack zwei 4 Ohm Eingänge hat, ist die Sache doch gegessen. Quasi Stereo!
    Dreh auf und tritt auf'n Pinsel!!!:D

    Ob die den gleich komplett ersetzen, glaub ich nicht, die haben ja auch noch das Recht auf Nachbesserung. Ist halt eine Kulanzgeschichte.
     
  8. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #8
    Yeah! Danke, geile Sache! Beruhigt irgendwie...:)
    Nach dem Schock von heute morgen!

    Bin aber jetzt noch ziemlich verwirrt, kann mir einfach nicht vorstellen wie ein ENGL PB einfach den Geist so abgeben kann....:rolleyes:
     
  9. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.10.05   #9
    Hi

    Der MG100 hat ne Mono Endstufe.
    Bist du dir sicher, das das zweimal 4 Ohm sind, eigentlich sind die beiden Anschlüsse parallel und zusammen sollte die Impedanz 4 Ohm betragen.
    Nicht das du gleich dein zweites Top auch noch in den Himmel schickst.
    Steck lieber die Box mit dem 8 Ohm Mono Eingang in einen der Ausgänge am Topteil, da bist du auf jedenfall auf der sicheren Seite.

    Wegen dem Engl. Du kannst denk ich ziehmlich sein, das du nichts falsch gemacht hast.
    Ein solcher Fehler wäre mit Sicherheit schon in kurzer Zeit nach dem einschalten aufgetrehten.
    Dein Fehler deutet eher auf ein Bauteil versagen hin, evtl Sicherung oder sogar der Netztrafo.
    Naja, die Jungs von der Reperatur werden ihn schon wieder heile machen ;)

    cu :)
     
  10. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #10
    Also, war im bandraum.
    Der Marshall ist installiert und funktioniert tip top bei 4 Ohm ausgang, 8 Ohm Eingang der Boxen.
    Soll auch nicht schaden an den Geräten.

    Am ENGL weiss ich jetzt dasses am Netzteil liegt. Also besser gesagt an der Stromversorgung des ENGLs (intern). Am MO werde ich ihn am Musik Laden bringen, der schickt ihn ein, denn das Teil muss ersetzt werden.
    UND, sowas kann immer passieren, völlig unabhängig von den Einstellungen oder den Angeschlossenen Geräten. Selbst Autos oder Maschinen allgemein kann es plötzlich zu sowas kommen!:) :)

    Also, an alle die es vielleicht auch in Zukunft passieren kann, nicht den Kopf hängen lassen und den Experten fragen!:great:
     
  11. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 15.10.05   #11
    hm... seltsame geschichte...

    mir persönlich klingt's dann doch eher nach fehlanpassung zwischen box und boxenausgang...
     
  12. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.10.05   #12
    klar, deswegen hat der Amp auch den ganzen morgen funktioniert :screwy:
     
  13. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 15.10.05   #13
    Nur nochmal auf den Marshall zurück zu kommen.
    dort müsste doch die Impedanz eigentlich keine Rolle spielen, solange die Mindestimpedanz nicht unterschritten wird, oder?
    Auf jedenfall wars bei meinem alten avt so und auch bei meinen bassamps (transen) spielt es keine rolle, welche box man ranhängt, solange man die markierte impedanz nicht unterschreitet.

    In dem Sinne gibt es keine "fehlanpassung", wie dies bei Röhrenamps vorkommt. sound müsste der gleiche sein, nur leistet der amp weniger wenn er an 8Ohm statt an 4 Ohm betrieben wird. Dafür heizt er dann auch weniger, was ja widerum ein Voreil ist.

    gruss
    eep
     
  14. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.10.05   #14
    sry, deine theorie ist föllig falsch.
    Natürlich gibt es Fehlanpassung bei Transistor Amps,
    was denkst du wohl warum die Leistung verlieren :screwy:
    Es ist aber nicht schlimm, die Endstufe arbeitet halt nicht optimal wodurch der Leistungsverlust entsteht.
    Bei nem Röhren Amp ist Fehlanpassung ist auch nicht soo tragisch, auf den HoS Days hatten wir mal spasses halber alle Lautsprecher am MAD Amp dran, 10 Lautsprecher oder so alle parallel geschaltet, es kamm zwar fast nix mehr aus dem Amp raus, weil auch Fehlanpassung vorliegt aber kaputt gehen tut davon nix.
    Andersrum aber schon, hätten wir die Lautsprecher alle in Reihe geschaltet wärs nicht so gut gewesen.
    Also
    Transitor Amp : Lieber zu große Imepedanz, zu kleine ist Tödlich und zwar in sekunden bruchteilen.
    Röhren Amp : Lieber zu kleine Impedanz, zu große ist Tödlich aber es dauert etwas bis etwas kaputt geht, es sei denn die Endstufe arbeitet voll, dann fürds auch schnell zum tot.

    cu :)
     
  15. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #15
    Mhhh, versteh das.
    Aber meistens haben doch auch teure Boxen eine rel. hohe Imedanz, nicht?
    Wenn ich mich nicht täusche hat ja die Mesa doch 16 Ohm oder???
    (Danke für die raschen und guten Antworten!!:great: )
     
  16. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 16.10.05   #16
    möööp völlig falsch.
    1. Der Preis der Box hat 0% mit der Imepedanz zu tun.
    2. Mesa Boxen haben 8 Ohm weils wohl besser klingt.
    Da liegt wohl auch der Knackpunkt, Mesa empfiehlt 8 Ohm für ihre Tops,
    Marshall dagen eher 4 Ohm, deshalb kann man deren Boxen auch umschalten.
    Da kann man auch selbst etwas experimentieren.
    Reußenzehn empfielt seinen Kunden z.t. geziehlt eine Fehlanpassung vorzunehmen um den Sound zu verändern, das geht aber nur wenn absolut hochwertige Materialien eingesetzt werden die die mehrbelastung dadurch aushalten.

    tschöö :)
     
  17. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.10.05   #17
    Joa...gut, Fehlanpassung hin oder her, wollte halt meinen, dass es dem amp nichts ausmacht.
    Denn schliesslich laufen dann alle Transenkombos in einer solchen situation, wohingegen Röhrencombos ja einstellbar sind.

    Ein weiterer Punkt ist eben, dass der sound nicht hörbar beeinflusst wird. Zumindest bei meinem Swr top hört sich das ganze unter 8 Ohm genauso an wie unter 4 Ohm, nur eben leiser und weniger druckvoll. (was aber wohl daher kommt, dass nur 4 statt 8 speaker arbeiten)
    Bei meinem Röhrencombo hört man allerdings einen deutlichen Unterschied, wenn man von 8Ohm auf 4ohm kippt, ohne zusätzliche Box anzuschliessen.

    Aber beim Röhrenamp frage ich mich, wenn du eher zur kleinen Impedanz rätst, warum mesa dann bei zu hoher Impedanz von "safe mismatch" schreibt? also 8Ohm box an 4Ohm ausgang. Also eigentlich genau das gegenteil was du geschrieben hast.
    worin ihr euch einig seid, dass es eigentlich nicht so dramatisch ist, sofern endstufe nicht voll aufgerissen ist...

    würde jetzt genre mal wissen was stimmt, denn da ich am combo ja umschalten kann, hab ich dann entweder 8Ohm speaker an 8ohm amp, oder 8ohm speaker an 4ohm amp. Nach mesa safe, nach dir tödlich...:confused: :screwy:
    Dachte zuerst du würdest das so meinen, aber wenn ihr 10 speaker parallel geschaltet hattet, war ja die impedanz "verschwindent" gering.

    was stimmt denn nun?
    Was für mesas theorie stimmt, ist dass es eigentlich überall heisst, man sollte endstufe nicht ohne last betreiben....

    gruss
    eep
     
  18. Jimmy klon

    Jimmy klon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 16.10.05   #18
    also ich habe über den 4 ohm ausgang meiner combo ne 8 ohm 2x12 box laufen lassen... das ging so gut .. hatte auch immer max. 2/3 aufgerissen.
    ich fand das sich das besser angehört hatte... mehr druck..
    warum weiß ich aber auch nicht!

    mfg jimmy
     
  19. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.10.05   #19
    Jo, ist bei mir genauso, wenn ich auf 4ohm stelle klingts fetter, wärmer.
    wie gesagt, war auch immer der meinung, dass das sicher ist. Wenns bei dir gut gegangen ist beruhigt mich etwas.

    Aber Killergrew kennt sich doch aus in dem gebiet (man siehe nur seinen leckeren selbstbauamp :great: ), deswegen bin ich jetzt irgendwie unsicher. :confused:

    Gut, amp ist sowieso kaputt....hat wohl ein Gewitter nicht überlebt. :(
    aber wenn er wieder fit ist, soll er es auch bleiben.

    gruss
    eep
     
  20. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.05   #20
    Ja eben, also heute haben wir wieder geprobt, und es lief einwandfrei!
    Ich erkannte nicht wirklich einen Unterschied ausser dass die Lautstärke jetzt etwas mehr aufgeschraubt werden muss...
    ABER, die Frage ist einfach wie lange diese Zusammenstellung halten würde!
    Bin froh dass ich demnächst mein ENGL wieder habe, egal wie man den anschliesst, der klingt gut!:D

    Morge bringe ich in den Laden,
    Ich muss an der Stelle noch was sagen,
    Ich benutze ja jetzt den Marshall 100 HDFX Topteil mit einer Randall Celestion 80s mit 4x12er und mit der Box klingt das Head echt toll!
    Für den Preis nicht schlecht echt!!
    Ich hatte einen ziemlich miesen Eindruck des Heads da ich ihn mit der entsprechenden dazugehörigen Box kaufte. Doch dass war mein Fehler.
    Die Box hat zwar Celestion irg.was, doch es handelt sich um eine sog. Kompakt Box, also um einiges Kleiner als eine normale 4x12er Box.
    Bei lauter Lautstärke fängt die nicht nur an zu hämmer, sondern kreischt fast die höhen aus allen Membranen aus.
    Also die Box ist auf jeden Fall NUR für den hausgebrauch geeignet.
    Das Head wiederum muss ich sagen kann sich mit guten Boxis zeigen lassen!
    :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping