[engl.] 'Salvation' - Titel steht noch nicht wirklich fest

von Diavor, 04.06.08.

  1. Diavor

    Diavor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 04.06.08   #1
    Einen wunderschönen guten Spätnachmittag =)

    Das Board hier habe ich heute Morgen gefunden und da ich krankgeschrieben bin auch gleich den größten Teil des Vormittags hier herumgelungert, mitgelesen und mich registriert. Ich will mich auch garnicht groß vorstellen (oder sollte ich das vielleicht doch tun?) sondern euch gerne einen Text zeigen, den ich am 1. Mai dieses Jahres geschrieben habe. Um den Kontext zu den Lyrics zu verstehen: Ich habe es dieses Jahr in vielen Punkten und aus vielen Gründen nicht einfach gehabt, schulisch, zwischenmenschlich. Jetzt ist das vor zwei Wochen alles rausgekocht und ich habe mich bei meinen Eltern über alles ausgeko ... ähm ... beschwert, was mich belastet hat. Vorher hatte ich diese Dinge nur mit meinem Freund geteilt (der in folgendem auch derjenige ist, der angesprochen wird - zumindest war er es das in der Nacht, als ich den Text in der Rohfassung schrieb. 20 Minuten und bitterliche Tränen richten eine Menge aus *seufz*). Naja, am 1. Mai war dann einiges schief gelaufen und das musste ich lyrisch kompensieren. Den überarbeiteten und verbesserten Erguss könnt ihr hier lesen und konstruktiv ;) kritisieren! Also, ich bitte euch inständig um Meinungen und eventuelle Verbesserungsvorschläge. Und entschuldigt das einleitende Gelaber =)

    ~~~~~~~~~~~~

    Salvation

    I am caught in a cage of exhausting desperation
    I am burning for ages and I wish you're my salvation
    I am dead in my head though I wish to be alive
    It's all that I'm feeling inside

    I am lost in my mind and I hope it will stop bleeding
    I am buried in night, my voice misused for pleading
    I am frightened by those who will keep me in the darkness
    Feeding me with lies and telling me they're harmless

    [Bridge:]
    I wish I had some chances left to take a step from this path
    (You say it's not hard and I believe your words)
    Being dragged to hidden depths won't save me from these scars
    (I won't break apart but still everything gets worse)

    [Refrain:]
    This is no place I long to stay anymore
    Listen to my screams reverberating in my core
    Can't you see that I'm waiting for you to set me free?
    I wanted you to be the one who's saving me

    I am dreadfully denied from any possible man I know
    I am catching a glimpse of light and I fear that it may show
    How I struggle for air and I'm dying in my soul
    This will be my end 'cause I start losing control

    [Bridge]

    [Refrain]

    I am holy to hell like an angel is to earth
    I will die in this shell - I won't find out what I'm worth
    May I shelter my heart before I'm ripping it apart
    To feed it to the hounds of hell

    [Refrain]

    This seems to be the place I'm left to stay
    You could've been the one to turn me off this way
    Don't you know how much it took for me to realize
    It is me and my life I have to criticize?

    ~~~~~~~~~~~~

    Das bei der Bridge in Klammern Gesetzte wird von einer zweiten Stimme in Überschneidung zu den Hauptversen gesungen. Zumindest habe ich mir das so vorgestellt. Und der Text wird sich vor einem Melodic Hard Rock-Hintergrund zuhause fühlen =)
    Und eventuelle Vorschläge für einen Titel nehme ich auch gerne an. Ich finde das mitunter am schwierigsten am Songschreiben ... Titel für die Lyrics - ich mach's ungern. Wenn ich sie nummerieren könnte, wäre ich glücklich ^^

    LG und tobt euch aus ;)

    Diavor
     
  2. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 04.06.08   #2
    ganz netter text, ich würd allerdings ein paar änderungen vornehmen
    vielleicht ien paar sachen umformulieren und etwas kürzer halten.. ist halt verdammt viel text für n song... wenn das jetzt nicht gerappt werden soll...
     
  3. JTE

    JTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    San José (CR)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    702
    Erstellt: 04.06.08   #3
    hey, herzliches willkommen hier...:)
    ich hab mich grade mal fesseln lassen...

    wuuhh. man merkt, dass dein herz geschrieben hat...direkt aus dem herzen aufs papier...ich finds absolut mitreißend und dein englisch ist imo klasse.
    klar, dave hat schon recht..viel text und natürlich könnte man hier und da ne metapher einbauen, die das ganze ein wenig ökonomisiert...auch lässt du selten interpretationswege offen. aber hey...das ist keine kritik, sondern nur ne offene möglichkeit für deine nächsten lyrics...

    ich trau mir gar nciht, an dem sehr emotionalen ding was zu ändern..letztlich finde ich doch, dass die nummer nen sehr guten fluss hat...und ich denke das zählt (und ist auch ziemlich selten btw.). die emotion kommt bei mir zumindest voll an, und ich finde, da solltest du nichts oder zumindest nicht viel ändern.

    falls du´s mal umsetzt, bin ich gespannt :)
    ...und auch auf deine weiteren Ideen!
     
  4. Diavor

    Diavor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 04.06.08   #4
    Zuerst einmal: Danke für eure Antworten! *freu*

    @ dave: Ja, es ist viel Text in jeder einzelnen Strophe und auch vom Aufbau her ... bei letzterem lässt sich sogar was machen, eine Bridge weniger, die vorletzte Strophe weg oder sowas in der Art. Aber an dem Aufbau der Verse würde ich an und für sich - wie auch JTE sagte - nichts ändern ... wenn ich schreibe, dann immer in sehr emotionalen Situationen, in denen es mir meistens weniger gut geht. Und da ist keine Melodie in meinem Kopf, sodass ich einfach runterschreibe, was in mir vorgeht. Das kann man hinterher noch bearbeiten, stellenweise umformulieren, aber am Rhytmus oder so ändere ich nichts mehr.
    Vom Singen her habe ich schon eine recht vage, dennoch melodische Vorstellung, obwohl es - wie ich schon schrieb - ohne Melodie verfasst wurde. Aber rumprobieren darf jeder mal ;) Und wenns mit Melodie nicht klappt: Ein bisschen Rap tut nicht weh =)

    @ JTE: Dankesehr! Einmal für das Willkommenheißen und deinen Comment. Auf letzteres zu antworten ist irgendwie schwer, auch weil ich zT einiges schon oben erwähnt habe. Aber ... omg, dein Kommentar macht mich grade sehr sehr glücklich =)
    Metaphern wären eine Idee, aber das muss ich wohl mit Trockenübungen trainieren, denn wenn's psychisch hart auf hart kommt, bleiben rhetorische Mittel gerne in ihrer Schublade versteckt ... Das Lob für die Emotionen und die (ich nenne sie mal) Identifikation nehme ich gerne an =)

    Danke nochmal!
     
  5. sepia-toned

    sepia-toned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    375
    Erstellt: 05.06.08   #5
    Ich werde mal auch noch meine Meinung posten, auch wenn sie jetzt nicht soo sehr von den vorigen Antworten abweicht, aber Feedback ist ja denke ich immer ganz gut.

    Der Text hat mich berührt. Absolut.

    (Ich mach mal einen Absatz, damit das wirkt und nicht im Text untergeht ;))

    Ganz große Gefühle ausgedrückt mit ganz großen Worten und deshalb für mich einer der besten Texte, die ich hier in letzter Zeit gelesen habe. Für mich ist das auch nicht zu viel Text, sondern genau die richtige Menge Worte um das auszudrücken, was du sagen willst. Was den Titel betrifft...ich finde Titel eigentlich gar nicht so wichtig, aber wenn du einen passenden Titel finden willst, lass dich von irgendwas inspirieren: Die Person, an die der Text gerichtet ist zB, der Monat, der Auslöser. Oder geh vom Text aus, lies ihn durch und bastel einen Titel aus der Zeile oder dem Wort, das dir am meisten ins Auge sticht.

    Joa das wars dann eigentlich. Ich habe großen Respekt davor, dass du einen Text mit so viel Persönlichkeit hier postest, dazu gehört viel Mut.
    Ach übrigens: Gute Besserung :)
     
  6. Diavor

    Diavor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 05.06.08   #6
    Vielen Dank, sepia-toned,
    für den Gute-Besserungs-Wunsch und dein exorbitant-positives Feedback. Es freut mich sehr, dass ich es scheinbar ganz ordentlich hingekriegt habe, meine Stimmung fast komplett in die Lyrics zu transponieren und auf jeden Fall schon zwei Leute zu erreichen =)
    Bezogen auf den Titel: Im Grunde ist es ja auch nicht so unendlich wichtig nur will ich halt ungern (wie es zum Beispiel die Band meines Freundes bei der Bennenung der .mp3-Dateien ihrer Aufnahmen tut) einfach irgendwas eingeben, mich eventuell vertippen und dann den Namen so belassen ^^ Ok, das sorgt für den sehr sehr eigenen Charme dieser Band aber ist es nicht das meine. Deshalb sind deine Ideen ja auch super, ich versuche es auch so zu machen, aber mir fehlt das Schlagwort oder die perfekte Zeile aus dem Song, der dann auch irgendwie als Aufhänger dienen könnte. Ach menno, ich sehe, das wird mir noch einiges Kopfzerbrechen bereiten ^^

    Ich danke dir für deine Antwort!
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.06.08   #7
    Dann mach ich mal ein paar Vorschläge für den Titel:

    cage of desperation

    don´t keep me in the darkness

    salvation´s geting worse

    set me free

    losing control

    You could've been the one

    salvation ain´t no one-way-ticket

    x-Riff
     
  8. Diavor

    Diavor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 05.06.08   #8
    Das letzte ist toll =) ansonsten ist mir eben vllt auch zu plump:

    No Salvation

    eingefallen. Das fänd ich aufgrund der Schlichtheit und der mehrfachen, zwar ähnlichen, aber dennoch zu unterscheidenden Bedeutung des Wortes 'salvation', sehr reizvoll. Auf der einen Seite ist 'salvation' zwar Rettung aber auch Heil und vor allem für mich bzw an dieser Stelle wichtig, Seelenheil. Und zwischen 'Keine Rettung' und 'Kein Seelenheil' ist ja ein kleiner aber feiner Unterschied =)
    Danke für die Vorschläge!
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.06.08   #9
    der letzte hat mir auch am besten gefallen, weil er noch mal eine andere ebene aufmacht, weil er catchy ist (obwohl er halt lang ist ...) und weil er von mir ist :D

    no salvation ist aber auch ne 1 A - Lösung ;)
     
  10. Diavor

    Diavor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 05.06.08   #10
    Das letzte Argument ist natürlich auch das wichtigste und überzeugendste ;) Und danke für das Kompliment zu 'meiner eigenen' Lösung ^^
     
  11. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 06.06.08   #11
    Hi Diavor,
    ich finde den Text sehr gut. Tief, authentisch, ergreifend. (im besten Sinne)
    Einer Begründung bedarf es wohl nicht mehr.

    Kritik: Wie ich finde ist der Text zu lang. Die Kraft einiger Formulierungen und Bilder geht in einer Flut von solchen teilweise unter.
    Der Refrain ist mir nicht knackig genug, auch bezüglich der Singbarkeit.

    Insgesamt: große Sache. Gibt´s noch mehr von Dir?
    Auch was auf Deutsch?
    Grüße
    willy
     
  12. SigmaEpsilon

    SigmaEpsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #12
    Top Text, wie gesagt sehr emotional, aber dann werden sie am besten ^^

    Weiter so!
     
  13. Diavor

    Diavor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 11.06.08   #13
    @ willypanic: Danke für Lob und Kritik, die Punkte die du ansprichst sind nicht nur von dir erwähnt worden, vllt sollte ich mir da noch ein bisschen was überlegen. Der Refrain ist zusammen mit den letzten beiden Versen und dem Endrefrain nach dem eigentlichen Schreibprozedere am 1. Mai entstanden, weshalb sie nicht mehr so emotional an mich gebunden sind. Auch hat sich meine psychische Situation verändert und ich habe auch ein wenig von meiner eigentlichen Intention wieder abgelenkt. Das was jetzt als Bridge tituliert ist, war der vorherige Refrain und aufgrund seiner strukturellen Einfachheit wäre es eher die Eindringlichkeit und Emotion im Gesang gewesen, welche ihn evtl zu einem "Blickfänger" gemacht hätten. Ich weiß es noch nicht, es gibt noch keine Vertonung davon.

    @ SigmaEpsilon: Merci beaucoup! Ja, die Erfahrung habe ich auch gemacht, einige Zeilen geschrieben, die mich immer noch sehr berühren, obwohl ich sie zu Zeiten geschrieben habe, die meine Gefühle haben überkochen lassen. danach habe ich mich meistens wieder beruhigt und dann passte das auch irgendwie =)

    texte in Deutsch habe ich noch nicht wirklich geschrieben, Gedichte ja, aber mit deutschsprachigen Lyrics könnten weder ich noch die Band für die ich manchmal schreibe wirklich was anfangen, deshalb fällt es mir einfacher direkt ins englische zu gehen und meine Gedanken so aufs Papier zu bringen. Auch finde ich den Fluss der Sprache sehr angenehm um die Dinge zu erzählen, die einen so aufwühlen, dass man sie eigentlich weder in Worte fassen noch erklären kann. Im Englischen klappt das einfach.
    Ich hatte mal einen deutschen Text zu schreiben begonnen mit dem Titel "sadist". Ist aber nicht viel drauß geworden.

    Und um willypanics Frage noch zu beantworten: Jein, ich hab zwar sehr viele Dinge geschrieben, aber nie sehr viel und auch nichts komplettes. "Salvation" ist jetzt das erste, was wirklich hand und fuß hat und vorzeigbar ist. Ich kann gerne noch Bruchstücke anderer Lyrics reinstellen, die aber zum größten Teil schon verwendung in den Texten der Band meines Freundes gefunden haben =) also, wenn Interesse da ist, sehr gerne! Ich schätze den Austausch hier, sehr angenehm *thumbs up*
     
Die Seite wird geladen...

mapping