ENGL Screamer -> Sound zu ehrlich?

von MatzeD22, 12.11.06.

  1. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.11.06   #1
    Hallo hab mich doch dazu bewegen lassen einen extra Thread zu eröffnen!
    Und zwar geht es um meinen geliebten ENGL Screamer Combo.
    Bin vollkommen zufrieden mit ihm jedoch könnte ich manchmal ein wenig mehr Gain bzw mehr unehrlichkeit im Leadkanal gebrauchen. Er muss halt ein wenig mehr kompremieren.
    Was kann man da machen um ansatzweise an den Sound vom Fireball zukommen.
    Booster davor? Kompressor?
    Bin für jede sinnvolle Antwort dankbar!
     
  2. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.11.06   #2
    also wenns mehr komprimieren soll, hm was kann man da machen ... wie wärs mit nem Compressor ? ;-)
    gibs für wenig geld, aber welcher der vielen verfügbaren (je nach Hersteller auch betzahlbaren) für dich der richtige ist, muse selber antesten


    Robi

    PS ich würde auf analog vertrauen, dieser digitalkrahm ist in dder unteren preisklasse
    meisst ehr mist als wirklich zu gebrauchen (MEIN Soundempfinden)
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 12.11.06   #3
    :eek:!
    was spielst du bitte für musik?!
    denn ich kann mir beim allerbesten willen nicht vorstellen, dass der amp zu wenig gain hat - egal für welche musikrichtung!

    wenn du aber wirklich nur etwas mehr kompression möchtest, dann hilf natürlich ein compressor!

    aber bitte versuche nicht spielfehler hinter mehr verzerrung zu verstecken!
    nimm mir das nicht böse, aber wenn du wirklich fehler verstecken willst, gilt mal wieder dieser spruch:
    "ist der amp zu ehrlich, bist du zu schlecht"
     
  4. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 12.11.06   #4
    der screamer hat zu wenig gain? :eek:

    also mein Regler steht meistens zwischen 10 und 11 uhr...mehr ist wirkich nicht notwendig, da es sonst sowieso nicht differenziert klingt.

    weis jetzt nicht wie deine einstellungen sind, aber probier mal die höhen, mitten und die presence aufeinander abzustimmen...das kann sich schon sehr auf den sound auswirken und vielleicht das erzielen was du willst :great:

    ansonsten sauber spielen :p
     
  5. fauler_Zauber

    fauler_Zauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    700
    Erstellt: 12.11.06   #5
    Also ich hab Samstag bei Amptown mit meiner Strat den Screamer angetestet.
    Ich würd jetzt mal sagen _heftig_ ist die beste bezeichnung für das Ding.
    Also Gain war da nu wirklich genug drinne.
    Ich hab allerdings am Steg einen Seymour Duncan SHR-1b
    (Hot Rails for Strat) also einen schmalen Humbucker mit viel Ausgangspegel...
    Hol dir wen der Screamer nicht reicht einen dickeren Pickup.

    Ach ja, bei dem Amp kann man von Lo auf Hi Gain umschalten,
    das solltest du probiert haben...
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 12.11.06   #6
    Wie war das? Es klingt fett, wenn fett gespielt wird. ;)
     
  7. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 12.11.06   #7
    das stimmt.
    es ist keine kunst eine gitarre in C fett klingen zu lassen,aber wenn dir einer sagt : boa das klingt fett und du spielst in E dann ist das ein kompliment;)
    naja ,dass der screamer zu wenig gain hat bezweifle ich echt stark.ich spiele in meiner hauptgitarre einen paf pro,also das mittelfeld von dimrazio,hab mein gain auf etwa 14 uhr und kann ohne probleme metallica und co covern.
    des weiteren ist zu viel gain nie gut.ich finde,dass man um seinen ton kämpfen sollte.ich mag das einfach wenn ein amp nicht alles mit macht.so gehört sich das und deshalb mag ich meinen kleinen engl.
     
  8. MatzeD22

    MatzeD22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.11.06   #8
    Dann war das mit dem Gain ein wenig falsch ausgedrückt!
    Ich brauch einfach das volle Brett!
    Ich glaub ich werd mal verschiedene Kompressoren antesten gehen!
    Ach ja es geht nicht darum Spielfehler zuverstecken sondern darum einen Sound zu haben wo man nicht jede Seite einzeln raushören kann sondern eher die Seiten zu einem Ton verschmelzen. Schwer zu erklären!

    Also an Gain mangelt es bei dem Teil echt nicht, war wohl falsch ausgedrückt. Spiel Gain auch auf 14 Uhr das reicht vollkommen aus.
    Ich brauch nur im Moment ein wenig matschigere Sounds die ich mit meinen alten Amps ohnehin schon aufgrund der Qualität hatte!
    Zudem hab ich noch nie einen Kompressor in Pedalform gespielt deswegen weiss ich nicht recht wie diese sich auf den Sound auswirken daher hab ich ja auch gefragt: Evtl. Tretmine oder Kompressor?
    Man muss ja nicht alle Effekte kennen oder?
    Trotzdem danke!
     
  9. MatzeD22

    MatzeD22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.11.06   #9
    Ich hab wie man in der Signatur sehen kann ne LTD mit EMGs! Ausgangspegel reichlich vorhanden und das mit dem lo auf Hi war ja wohl ein scherz oder? Dämlich bin ich nicht möchte nur wissen ob einer eventuell auch dieses "Problem" hat und wie er es gelöst hat oder lösen würde.
     
  10. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 13.11.06   #10
    Compressor vor nem Highgainsound bringt nunmal grad nichts...:screwy:
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.11.06   #11
    Hmmmm - ich sach mal so:
    Ich habe den screamer angetestet mit mehreren anderen amps - und ein test ist bei mir immer: wie fett klingt ein powerriff. denn da spielst du nur zwei saiten und dennoch soll aus dem amp ein volles brett rauskommen.

    ich war mit dem screamer voll einverstanden bei dem test (im grunde ist er der testsieger gewesen - aber eher wegen seiner variabilität).

    also denke ich, zum einen liegt es an der einstellung: ich kann mir nicht vorstellen, dass du bei vier einstellungen (kanälen oder besser: grundeinstellungen) keine findest, die nicht ein fettes brett hinlegen.

    ehrlich nicht. wirklich nicht.
    ansonsten kann auch sowas wie ein tubescreamer seine wirkung wohltuend entfalten.
    mehr matsch: bässe rein, mitten rein, vorstufe rein.

    x-Riff
     
  12. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 13.11.06   #12
    wieso :screwy: warum soll das nix bringen ?
    ob der Sound nun besser oder schlechter wird ist ja eine andere swache,
    aber ist das nicht geschmackssache ob Compressor vor den Amp
    oder in den Effekteinschleifweg, also nach der Vorstufe hängt ?

    Robi
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.11.06   #13
    Häng einfach noch eine aufgedrehte Behringer-Zerre für 10 Euro davor und Du bekommst den Matsch Deines Lebens... Mal ehrlich: Für den endzeitmäßigen Soundbrei, den Du anscheindend anstrebst, braucht man doch wirklich keinen Screamer. Das lässt sich auch für 300 Euro lösen.
     
  14. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 13.11.06   #14
    100% richtig.

    Sollte der Screamer zu wenig Gain haben (was ich eigentlich nicht glaube),dann könnte ein Booster oder Verzerrer helfen. Mehr Gain bringt dann auch (etwas) mehr Kompression.

    Der Ton kommt aber letztlich aus den Fingern.
    Wer den Ton mit zu viel Gain totmatscht, der wird nie wirklich lernen, wie man denTon sauber mit den Fingern erzeugt.
    Als Newbie neigtmandazu, die eigenen Spielmängel mit Hall, viel zu viel Zerre und Echo und wasweißich zu kaschieren. Das bringt einen aber nicht weiter. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

    PS: gerade die Ehrlichkeit meines Engl Straight hat mir damals sehr geholfen, mein Gitarrenspiel spürbar zu verbessern.
    Durch den Engl habe ich erst gehört, wie lausig ich spiele. Und wenn man es mal deutlich hört, spielt man dann zwangsläufig irgendwann besser.
    Ciao.
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.11.06   #15
    Schnelle Analyse des Problems:
    Die meisten Gitarristen in den Foren, die zu wenig böses Fett in ihrem Sound beklagen, spielen ohne Bassisten. Das ist ihr Problem.
    Sie hören in den Songs ihrer Lieblingsmetaller das Zusammenspiel von mehreren Gitarren- und Bassspuren. Alleine zu Hause vor dem Amp ist dieser Sound aber leider nicht erreichbar.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  16. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 13.11.06   #16
    hoss erklärt den metal:great: *schmunzel*

    vll liegt's auch am offenen combo?hast du vorher eigentlich mal amps angetestet...also in dieser preis- und leistungslage....kein marshall mg ;)
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.11.06   #17
    Auch wenn ich kein Metalfan bin. Es stimmt :p
     
  18. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 13.11.06   #18
    es kommt der tag da erklär ich den blues!hab immerhin mittlerweile ne imho mehr als passable sc-strat:cool: (als blues brother schaut man auch in etwa so)

    bin mal auf die antwort des threaderstellers zu einer frage mit dem antesten verschiedener amps gespannt!ich glaube abgesehen vom valveking ist der engl screamer combo der RÖHRENamp,der am ehesten einfach mal vom unwissenden gekauft wird. (so von wegen ich spiel metal,was für 'nen amp soll ihc kaufen)
     
  19. MatzeD22

    MatzeD22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 14.11.06   #19
    Also normalerweise spiel ich eher Rocksachen wo ich mit diesem Amp vollkommen zufrieden war vom Sound her! Ich brauche halt nur für einige Stücke ein bisschen Matsch!
    Ja ich habe ne Menge Amps angespielt u.a. Hughes&Kettner Switchblade, Marshall DSL 401 Combo (obwohl ich den Sound eines Marshalls nicht so favorisiere), Peavey Valveking, Peavey Triple XXX etc. Der ENGL Gefiel mir am besten.
    Darum geht es aber doch überhaupt nicht ich brauch nur für ein paar sachen einen weniger betonten Sound und da ich keinerlei Effekte spiele suche ich nur eine günstige Alternative für kurze Zeit ein bisschen weniger Ehrlichkeit aus dem Amp zu bekommen!

    Bitte diesbezüglich noch ein paar Antworten. Leute die nur ihren Senf dazu geben wollen und meine Spielweise anzweifeln können sich irgendwo anders niederlassen!
     
  20. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 14.11.06   #20
    wie gesagt, n Compressor, da kannste den "Matsch" auch einstellen so wie du ihn brauchst, zumal du den nebenbei auch als Booster nutzen kannst, wenn du die Compressionsrate auf 0 stellst und die Lautstärke am Pedal aufdrehst...

    geh halt mal in nen Laden und teste n paar Teile an, aber für das was du brauchst, ist n compresor da unter anderem ;-)


    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping