Engl Screamer.. was soll ich tun?

von He4D, 18.04.04.

  1. He4D

    He4D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #1
    Hi Leute!
    Ich bin jetzt fast am verzweifeln weil ich keine ahnung habe was ich machen soll. Also ich hab nen Engl Screamer 50 Combo daheim stehen der einfach zuwenig Bass rüberschiebt. Da ich ne menge Bass brauche also untauglich. Vielleicht bin ich ja nur zu dumm den EQ einzustellen aber ich hab schon echt alles probiert. Es kommen zwar saumäßig geile Rock und Blues sounds raus, keine frage das ding hat nen geilen sound, aber irgendwie fehlt mir der Bass da ich eher in die richtung Death Metal spiele. So also meine Fragen.
    1. Wie könnt ich mehr Bass bekommen?
    2. Was würd ich für ihn noch bekommen wenn ich ihn verkaufen würde? (4 monate alt)
    3. Spiel ich das ding nur im Zimmer, von demher kann ich ihn auch net wirklich aufdrehen. Max. auf 1/12
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!
     
  2. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 18.04.04   #2
    Hi,

    also das du den Thunder net aufdrehen kannst müsste dir ja vorher klargewesen sein. Ist ja auch nen RöhrenKombo und kein Transi. Der Röhrencombo wird erst richtig gut vom sound wenn er relativ weit aufgedreht wird (endstufenzerre...)
    Was dir richtig punch auch im bassbereich gibt ist nen parametrischer equalizer. Ich hab den von Behringer im rackformat und der bringt saumäsig punch und bass.

    cya
    [EventZero]
     
  3. He4D

    He4D Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #3
    Ja das war mir schon klar.. so schlimm is das leise auch net.. klingt recht gut.. Aber ich denk ne gute lösung wär vielleicht noch ne 4*12/2*12 oder ne 1*12er von Engl mit V30s die geschlossen ist. Soll laut aussagen bei harmony central ziemlich viel bass reinbringen.
     
  4. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.04.04   #4
    ist doch ein combo oder ?
    Du musst dir klar sein das ein Combo(1x12") niemals soviel druck,bässe schieben kann wie eine 4x12" Box. Du sagtes auch das du nur für dich allein spielst. Im Bandgefüge machen nämlich viel Gain und viel Bass meist den Gitarrensound matschig und nicht durchsetzungsfähig. Es kann also sein das du, später vielleicht in einer Band, den Sound vom Screamer sehr lobst und das die leute von engl den amp auch darauf ausgelegt haben.
     
  5. He4D

    He4D Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #5
    Ja stimmt auch wieder!!
    Also ich bin grad am überlegen ob ich mir nen Equalizer zulegen soll. Nur weiß ich net ob parametrisch oder graphisch.. hab zwar nen Boss GE-7 aber der hat nen wackler und wird bei ebay rausgeschleudert (Mit dem GE-7 krieg ich dicke bässe hin). Also würde ich gerne einen anderen Equalizer habn.. wahrscheinlich Parametrisch weil der einfacher zu bedienen ist.
     
  6. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 18.04.04   #6
    ein parametrischer ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl.
    Du solltest nur noch überlegen ob es einer mit Röhre oder ohne sein soll :)
     
  7. He4D

    He4D Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #7
    Macht das viel unterschied? Ich kenn mich da net so aus
     
  8. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 18.04.04   #8
    hmm naja da streiten sich auch viele drum. Die einen sagen die hören den unterschied..die anderen halten es für unsinn.

    Ich persönlich finde die mit röhren besser..bringen alles irgendwie organischer und wärmer rüber. Sind aber leider dann auch etwas teurer :(
     
  9. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 18.04.04   #9
    Hi
    also das ganze liegt einfach daran, dass du deinen amp nicht ordentlich antreibst.
    Mein Savage mit 4 12er klingt auch untenrum etwas leer (ohne Bassboost), aber das liegt einzig alleine daran, dass es ein Röhrenamp ist.

    Hab das ganz deutlich bei meinem Bassamp(200W) gemerkt. In Zimmerlautstärke und sogar bei Bandprobe musste ich Bass EQ voll aufdrehen, damit es richtig schén gedrückt hat. Bei Gigs muss ich Bass EQ auf Mittelstellung stellen, weil es sonst einfach viel zu viel wummert.

    Für zuhause würd ich etwas in richtung Boss MT-2 empfehlen, oder einen Powersoak, wo du amp aufreissen kannst, aber die Leistung in Wärme umgewandelt wird.

    gruss
    eep
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 18.04.04   #10
    Es ist nicht so, dass der Screamer keine Bässe bringt - ganz im Gegenteil. Ich hab die meist aber nur auf 10 Uhr, weil mir das sonst mit Keyboard und Bass zu undifferenziert ist.

    Die Abstimmung der Bassregelung beim Screamer ist der einzige Schwachpunkt dieses Amps. Man kann zwar enorm bassig einstellen, aber es sind frequenzmäßig eher Wummerbässe und nicht diese bedrohlich schweren, schiebenden und durchsetzungsfähigen Anteile, die ich bei Marshall-Röhren-Amps liebe.

    Ich bin allerdings nicht der Meinung, dass das eine Lautstärkefrage ist, denn beim 100er Marshall sind diese Bässe auch schon bei Zimmerautstärke da.

    Der Marshall Guvnor II (Boedengerät) erzeugt diese Tiefen ("Contour") recht verblüffend mit einem separaten Regler. Für mich aber leider auch keine Lösung gewesen, da wiederum der Höhenregler des G. bei geringem Level (1:1) kaum reagiert und dann weniger Höhen durchlässt als von der Git. abgegeben.
     
  11. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #11
    Wie jetzt? EQ mit Röhre? Hab ich ja noch nie gehört :confused:
     
  12. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 19.04.04   #12
Die Seite wird geladen...

mapping