Engls Z15 ... mal ne Frage

von meckintosh, 01.11.06.

  1. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 01.11.06   #1
    Moin,

    ich bin ja absoluter Engl Neuling, hab mir grad nen Sovereign Combo und nen Z15 Footswitch gekauft. Nun sitz ich auf nem Seminar fest und lese mich durch die Anleitungen. Ist aber gar nicht so leicht ohne die Geräte meine Enstellungen zu testen...
    Also mein Problem: ich würde gern einige meiner Bodentreter weiterhinkann nutzen, wie schleif ich die ein? Auf der Rückseite des Z15 sind Buchsen für Switch/Loops kann ich die da dranhängen? Wenn ja...wie? Oder muss ich weiterhin ein Extrakabel bis zum Amp legen??

    Meck
     
  2. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 01.11.06   #2
    Kewler Amp!:great:
    Jedoch funktioniert die Z-15 anders.
    Die Anschlüsse auf der Rückseite können für Expressionpedale genutzt werden und als Stereo-Remote-Ausgänge.
    Das heißt, wenn du ein Expressionpedal anschließt, kannst du damit Parameter eines externen Effektgerätes steuern.
    Die Remoteausgänge sind wenn du ein Stereoklingekabal anschließt so wie die ganz einfachen Footswitches. Weißt du was ich meine??
    Davon sind 2 in der Z-15 integriert.
    Ein Gitarrensignal läuft nicht durch die Z-15 und kann auch nicht eingeschliffen werden, das liegt auch nicht in der Intention des Gerätes.
    Aus der Z-15 führt nur das Midikabel in deinen Amp und von da vielleicht noch zu einem anderen Midi-Effektgerät, welches in den Effektweg eingeschliffen wird.

    Da dein Amp midisteuerbare Effektwege hat, könntest du einen Bodentreter in einem der beiden Effektloops integrieren. Die Kabel müssen nur bis zum Boden reichen, der Effekt wäre immer an.
    Das heißt, wenn du den Effekt dazu schalten wolltest, könntest du den Amp so programmieren, dass genau der Loop mit dem bestimmten Effekt geöffnet, wenn du den Effekt brauchst.
    Aber besser funktioniert hier wohl ein Multieffektgerät mit Midisteuerbarkeit im Effektweg.
    Da bei dir die Effektwege midisteuerbar sind, brauchst du nicht zu fürchten, dass die Bypassfunktion des Effekts von schlechter Qualität wäre, da du einfach auf den anderen Loop schalten könntest, der auf 0% steht.-->RealBypass.

    Ohne Multi-Effektgerä solltest du schauen, welchen Effekt du einschleifen willst und welcher Effekt Remotefunktion hat.
    Die mit Remotefunktion kannst du im Signal vorm Amp in der Nähe der Z-15 benutzen alles verkabeln und entsprechend programmieren.
    Die Effekte die du dann noch übrighast kannst du ja dann vor dem Amp aufbewaren.;)

    Viel Spass.....
    Hab das auch mal alles eingestellt....das dauert leider, aber wenn es fertig ist haste echt was Gutes.
     
  3. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 01.11.06   #3
    Also weiterhin Kabelschlangen vom Board zum Amp und zurück... Nur um meine geliebten Jacques Treter nutzen zu können.
    Alterative wäre ein G-Major..oder sind die doch nicht so doll? Sind die Live-tauglich?
     
  4. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 01.11.06   #4
    Ich habe einen E670, die Z-15 und ein T.C. G-Major.
    Es funktioniert alles bestens.
    Klar ist ein G-Major nicht, dass allerbeste Effektgerät der Welt.
    Es gibt allein Studiohallgeräte, die 100000€ kosten, von daher kann man nicht erwarten das ein Gerät für 400€ das absolute Optimum und dann auch noch in allen Bereichen ist.

    Meine Meinung zum G-Major ist, dass es solange du einen midisteuerbaren FxLoop hast, und das hast du ja, das G-Major eine super Sache ist.
    Es gefällt mir vom Klang gut. Bis auf den Chorus(der ist beim Intellifex besser, aber das hat andere Nachteile) finde ich das G-Major für alle anderen Effekte besser als alles andere in dieser Preisklasse.
    Das einzige, was mir nicht gut gefällt ist, dass der Bypass nicht gut klingt und kein echter Bypass ist.
    Der zieht echt den Klang.
    Naja wenn man aber einen midisteuerbaren Effektloop hat so wie du, dann kannst du einfach, wenn du einen Effek haben willst, den Loop mit dem G-Major benutzten.
    Wenn du keinen Effekt möchtest, benutzt du dann den andern Loop auf 0%.
    Fertig!!
    Das kannst du ja ohne weiteres einprogrammieren.
    So mache ich das auch.
    Dann hast du einen richtig ehrlichen dry Sound und richtig gut klingende Effekte.

    Damit das G-Major richtig roadtauglich ist würde ich ein billiges Rack bei ebay kaufen.
    ;)
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 01.11.06   #5
    tja wir E670 nutzer sind uns klar einig:manche features machen eben sinn:great: hab allerdings das z-12 da ich für die zusatzfeatures absolut keine verwendung habe,zumindest wüsste ich nicht davon
     
  6. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 02.11.06   #6
    Jaaa...das ist der punkt an dem ich eben auch noch zweifel. behalte ich das z-15 oder geb ichs zurück und tausch gegen n z-12 ???
    expressionpedale nutz ich ja eigentlich eh nicht....
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 02.11.06   #7
    ja und du brauchst die switches nicht weil der amp alles per midi macht....das geld hab ich mir gespart
     
  8. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 02.11.06   #8
    Jaaa...war auch schon mein gedanke. ich teste das neue setup mal aus und entscheide dann. im zweifelsfall tausch ich 15er gegen 12er...
     
  9. theabandoneddoor

    theabandoneddoor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    596
    Erstellt: 03.11.06   #9
    yo werd mir wohl auch das z12 und nich das z15 besorgen...nur noch eine frage....gibt es eine verzögerung beim schalten mit dem z12/15 (wenn ich mit meinem gt-6 umschalte gibts da ne dicke verzögerung) oder ist da immer eine verzögerung beim umschalten wenn man mit midi arbeitet?

    THX
     
  10. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 03.11.06   #10
    Nein eine Verzögerung gibt es bei mir nicht!
    Aber überlegt euch das gut, wenn ihr die Z-15 wieder verkauft. Und ne Z-12 habt. Denn irgendwann habt ihr vielleicht ein Effektegerät, dass ihr mit einem Expressionpedal steuern wollt und dann geht es nicht. Abgesehen davon sind die Remotkontrollen auch voll praktisch, wenn ihr zum Beispiel einen TubeFaktor habt, könnt ihr diesen mit seinem Schaltzustand auch mit einprogrammieren.
    Also über legt euch gut, ob ihr die Z-15 wieder zurück gebt.
    Wenn ihr nicht den original Preis dafür zurück bekommen könnt(14 Tage Rückgaberecht), ist es eine Überlegung wert.
     
  11. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.11.06   #11
    ich bin kein großer effekt-nutzer (pod xt im schaltbaren loop....irgendwann vll optimalerweise ein g-force) und mir reicht das z12 völlig!
    NULL delay,arbeitet fabelhaft,war sein geld also wert;) scheint auch robust wie ein panzer.
     
  12. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 03.11.06   #12
    Ja wenn es sich für dich lohnt. Dann ist es sicher das Richtige aber, vielleicht willst du wenn du irgendwann mal das G-force hast, doch ein Whammy pedal schalten, welches im G-Force drin ist????.....
     
  13. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.11.06   #13
    zeug wie wah oder whammy gehören vor den amp,folglich bräuchte ich pedale vor dem amp im signalweg und diese stehen dann beifuß;)

    klar könnte man das auch per midi-schaltung und loops machen mit einem switching system und bräuchte dann remote-mäßig was um kabelwege zu minimieren aber jo...das bekommt man auch noch so hin!
     
  14. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 03.11.06   #14
    OK, nun muss mir mal einer erklären was geht und was nicht geht...
    Ich hab den schweren Engl heute hochgeschleppt und das Z-12 angeschlossen. Erster Testlauf überhaupt...SAUGEIL! Das Ding brät ja wie die Wutz! Da kann ich meine Overdrive/Distortion Pedale wohl bei Ebay einstellen...
    Auf ein Multieffekt verzichte ich aber vorerst (böses Loch im Bankkonto...) und nutz die Bodenpedale weiter.
    Die Treter schleif ich im Loop ein und schalte die nach belieben dann zum "Grundsound" des Engl einfach zu, richtig? Die schaltet das Z-12 ja nicht mit...
    Aber, was genau schaltet das Z-12 denn?
    Kann ich die Kanäle jeweils verschieden einstellen und der Amp oder das Z-12 merkt sich das?
    ZB: auf Position 1: Lead 1 mit Gain auf 12 Uhr / Position 2: Lead 1 mit Gain auf 15 Uhr

    Geht das???

    Oder kann ich "nur" Sachen wie "Bright" oder "Gain Lo/Hi" damit regeln??
     
  15. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 03.11.06   #15
    Sorry aber es lassen sich nur die Schalter, nicht aber die Regler steuern.
    Das ist das einzige Manko an den EnglMidiamps.
    Sicher ist den Jungs das auch schon durch den Kopf geganen, aber das würde sich nicht lohnen.
    Es gibt Amps die können Reglerpositionen speichern.
    Da gibt es zwei Möglichkeiten.
    1. Du hast keine Regler sondern machst alles digital und elektronisch.
    Das ging nicht gut und klang vielen zu unehrlich

    2. Du steuerst alles mit Servos. Das macht Soldano zum Teil..............
    leider kosten die servos allein ca. 1500 €.....
    Dein Amp jedoch hat mehr Regler, also die meisten Soldanos, also kannste noch mal 2000€ auf deinen Kaufpreis draufrechnen.
    Jetzt kannst du mal über legen, ob du den Amp dann auch gekauft hättest. Ich hätte es jedenfalls nicht getan...
    Naja und genau das haben sich die Leute von ENGL auch gedacht;) .

    Die Z-12 schaltet alle Midifunktionen, sprich, die Kanäle und die Schalter. Dabei ergeben sich schon eine ganze Menge Möglichkeiten.


    Sorry ich hoffe meine Antwort hat dich nicht zu sehr enttäuscht.
     
  16. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 03.11.06   #16
    ne ne, hatte ich mir schon gedacht. da wäre ein multieffekt dann von vorteil. aber ob die zerre dann auch soooo geil klingt?
    die sounds vom engl sind schon sehr geil. je mehr ich spiel, desto unentschlossener bin ich bei den einstellungen weil ich für alles direkt nen anwendungszweck hab... :D
     
  17. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 05.11.06   #17
    sooo nun hab ich da noch mal ne frage...
    ich würde mit dem Z-12 gern generelle schalterstellungen speichern. geht das?
    zb:
    kanal 8 = masterlautstärke 1
    kanal 9 = masterlautstärke 2

    oder muss ich das jeweils separat einstellen?:confused:
     
  18. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 05.11.06   #18
    hast du eigentlich den neuen sovereign mit midi oder hast du nen midi-switcher dran?

    genau DAS ist der zweck dieser midi-schaltungen bei engl-->du gehst mit dem z12/15miditeil halt auf den kanal 8 oder 9,die werte für diesen werden aufgerufen,jetzt stellst du bei einem master 1 und beim anderen master 2 an und hälst den save-knopf gedrückt--->nun wird immer genau das aktiviert was du für diesen kanal gespeichert hast.
     
  19. humbucker

    humbucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.11.06   #19
    hallo Meckintosh,

    beim Sovereign kannst Du alle Schalterstellungen, nicht aber die analogen Poti-Einstellungen immer nur komplett auf einen Midi-Kanal legen.

    Mit der Write/Copy-Taste kannst Du einen Kanal auf einen neuen kopieren. Wenn Du also auf Kanal 8 eine nette Einstellung gefunden hast, kannst Du diese durch Druecken des Write/Copy-Buttons einfach auf Kanal 9 kopieren und anschliessend im K9 das MV2 aktivieren und wieder abspeichern. Das geht so: Du drueckst die Copy-Taste waehrend Du im K8 bist, die LED leuchtet permanent, Du wechselst mit dem Board auf K9 und haelst anschliessend die Copy-Taste wieder solange fest, bis die LED anfaengt schnell zu blinken. Jetzt kannst Du im K9 den MV2 aktivieren, die W/C-Led blinkt wieder und Du speicherst wieder. Das wars...

    Am Anfang dachte ich auch, es waere doch nett, wenn man gleich alle Gain/EQ Einstellungen mitspeichern kann, dafuer gibts die E580 oder einen POD;-) Ok, manchmal mag man zwischen extrem unterschiedlichen EQs springen wollen, aber jetzt hab ich den Amp schon eine ganze Weile und so richtig vermisst hab' ich das EQ-Gezappe in der Praxis noch nicht. Ausserdem braeuchte man bei abgespeicherten EQs noch einen LED-Kranz oder Motor-Potis, die einem die jeweiligen Einstellungen anzeigen, sonst hat man verloren (Siehe E580). Die einzelnen Kanaele sind von Haus aus frequenzmaessig schon so gut von einander abgegrenzt, dass man alle "Grundsounds" eh schon ohne grosse Schrauberei von der Kiste geliefert bekommt. Der einzige Wermutstropfen ist, dass man die beiden Effekt-Loops nicht gleichzeitig aktivieren kann, grummel...

    Ach ja, das einzige, was man mit der Z15 im Gegensatz zur Z12 am Sovereign "mehr" steuern kann ist der Mute-Mode. Ich weiss das jetzt nicht mehr genau, aber es gibt irgendein Midi-Controller-Befehl, das den Sovereign stumm schaltet. Das Z12 kann keine Controller-Befehle verschicken, drum geht das auch nicht. Aber hey, wieviele 30 Meter stehst Du vor Deiner Backline auf der Buehne, dass Du nicht mehr schnell genug an den Standby dran kommst, wenn Dir Dein Tech' die frisch gestimmte Gitarre rueber wirft? :)

    Respekt beim Schleppen des 2x12ers, es soll schon Leute gegeben haben, die haben ihren geliebten Twin gegen leichteres Reisegepaeck ausgetauscht.... Fur mich ist das Kampfgewicht des 1x12ers gerade noch so akzeptabel.

    Viel Spass mit dem geilen Kombo und schoene Gruesse, Humbucker
     
  20. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 05.11.06   #20
    @ Edeltoaster..ich hab die aktuelle Version. Gaaanz frisch aus dem Laden. Eigentlich wollte ich mir ja nie nen neuen Amp kaufen, aber das Angebot war dann doch so lecker das ich nicht anders konnte..

    @ Humbucker.. das Schleppen ist echt eine Plackerei...aber der Sound ist sowas von geil!

    Abgespeichert hab ich das momentan so:

    1= Clean mit Reverb, Master 1
    2= Clean mit Reverb, Master 2
    3= Crunch, Master 1
    4= Crunch, Master 2

    Wenn ich jetzt master 1 und 2 mit einem MIDI Befehl separat regeln könnte, wärs ja schon geiler. Genauso mit Reverb zB....
    Aber das geht nicht, oder?
    Oder versteh ich das Ganze nur falsch?
     
Die Seite wird geladen...

mapping