Entscheidungshilfe: Neuer Amp für ~500€

von toppe, 25.09.06.

  1. toppe

    toppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.15
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #1
    Hallo erstmal,


    lese schon seit längerer Zeit hier im Forum mit, was mir auch schon viel geholfen hat. Allerdings könnte ich jetzt ein bisschen individuelle Beratung brauchen :D

    Ich hab mir vor kurzem ne neue Klampfe geholt, und da mir mein kleiner Line6 Spider II 15Watt Übungscombo schon lang ein Dorn im Auge ist, muss jetzt was neues her.

    Mein neuer sollte möglichst flexibel sein (wer will das nicht?), also akzeptabler Clean-Channel und schöne Zerre, wobei mir ein guter Crunch-Sound wichtiger is als Hi-Gain.

    Nach erster Vorentscheidung sind folgende Kandidaten übrig geblieben:

    Peavey Classic 30
    Marshall AVT100
    Crate VTX 200S

    Ihr könnt auch gerne ganz andere Modelle vorschlagen :great:

    Der Amp wird überwiegend zu Hause gespielt, womit auch schon das erste Problem auftritt. Der Peavey machte mir beim Anspielen einen wirklich sehr lauten Eindruck, weshalb ich nicht sicher bin, ob dieser wirklich für Zimmerlautstärke geeignet ist.
    Den Crate-Amp kann ich leider nicht anspielen, da kein Musikhaus in meiner Nähe ihn da hat (müsste also blind bestellen).
    Der Marshall hat mir beim Antesten auch nen ganz guten Eindruck gemacht, allerdings liest man von der AVT Serie hier ja eher negatives (und ich könnte für mein Geld evtl. was besseres bekommen... :D ).

    Ob neu oder gebraucht is mir in erster Linie nich so wichtig, ebenso is mir egal, ob Röhre, Hybrid oder Transe. Hauptsache der Sound stimmt! :o

    Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit :)

    toppe
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 25.09.06   #2
    Meine Wahl würde bzw ist auf den Peavey gefallen. Der klang einfach am besten. Wobei ich den Crate auch nicht anspielen konnte. Ein Review wird die Tage folgen vielleicht heute noch kann aber nichts versprechen. Und ja, er ist laut, aber wenn du verzerrt in der 1. Hälfte des Gains bleibts und den Boost aus lässt sollte es gehen, geht bei mir auch.
    Weiteres dann später.
    Alternativen, die ich angespielt habe wären noch:
    Randall RG50TC
    H&K Edition Tube 20
     
  3. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 25.09.06   #3
    Welchen Stil spielst du denn?
    Für nen guten Clean Sound kann ich die H&K Edition Blue empfehlen. gibt es mit 15,30 und 60 W
     
  4. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 25.09.06   #4
    hi!
    peavey oder crate, der marshall taugt meiner meinung nach nicht...der crate hat den vorteil echt flexibel zu sein und auch leise gut zu klingen. der peavey ist im gegensatz wenn aufgedreht direkter, knallt schön ins gesicht...weis nicht warum, aber dieses kanllen haben der crate und mein line6 duoverb nicht so intensiv drauf. moddler solltest du auch mal anschaun, hier wären zu erwähnen line6 flextone3, besagter duoverb und vll noch tech21 trademark 60. hughes&kettner zenamp auf ebay, aber ob da ein combo für unter 500€ rausgeht ist fraglich, der klingt aber super und ist jeden cent wert!

    greetz

    stylemaztaz
     
  5. toppe

    toppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.15
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #5
    Zu allererst möcht ich mich schonmal für die bisherigen Antworten/Vorschläge bedanken :great:

    Ich hab mich nicht wirklich auf einen Musik-Stil festgelegt, weshalb der Amp auch flexibel sein sollte, aber überwiegend spiele ich Rock bis Hardrock (Richtung von AC/DC, Guns'n'Roses etc.). Für Punk-Rock (Powerchord-Geschrammel :D) sollte aber auch'n guter Sound drin sein.

    @Flix: Kannste so ungefähr einordnen, was mit halbem Gain beim Peavey möglich is? Reicht die Zerre für obengenannte Stilrichtungen?

    toppe
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 25.09.06   #6
    AC/DC muss man geteilt sehen:
    Den Zerrgrad der Rhythmusgitarre erreicht man mit Gain circa um 2 bis 3.
    Für Angus´ Sound dreht man Gain irgendwo zwischen 5 und 8, dann klingt das schon. Für Guns´n´Roses sieht das meiner Meinugn nach ähnlich aus. Für solche Sound ist der Amp gemacht.
     
  7. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 25.09.06   #7

    also ich hab in angespielt...und was ich auch versucht habe, er klang immer dumpf.
    fand ich nich berauschend, zumal ich mit ner SG als testgitarre nichmal eine mit blues-klang erwischt hatte...treble einstellung, tone ganz auf, und alles was an höhe da war, klang....einfach dumpf.

    nich mein fall
     
  8. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 25.09.06   #8
    hm, hab den hughes&kettner in meiner bigband gespielt...dumpf war der nicht sonderlich. guter amp, die zerre ist ein wenig schwach, aber insgesamt ordentlich. für 500€ würde ich jedoch eher zum crate , peavey classic und /oder moddler tendieren...

    greetz

    stylemaztaz
     
  9. toppe

    toppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.15
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.06   #9
    Falls es irgendwen interessiert:

    Hab gestern nochmal verschiedene Amps angespielt (unter anderem auch den Vox AD100VT), aber meine Wahl fiel letztendlich auf den Peavey Classic 30. Super dynamischer, direkter Sound und auch bei ~Zimmerlautstärke prima zu spielen.

    toppe
     
  10. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 29.09.06   #10
    Glückwunsch, dann viel Spaß mit dem Amp!
     
  11. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 29.09.06   #11
    joa , gute wahl. jetzt noch ein paar zerren davor und der amp kann alles aus man spielen möchte abdecken...

    greetz

    stylemaztaz
     
  12. Maik2005

    Maik2005 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 29.09.06   #12
    Guck mal unter Flohmarkt und verkaufen, ich hab da grad meinen Engl Amp reingestellt (Thunder Combo).
     
Die Seite wird geladen...

mapping