entscheidungsschwierigkeiten

von reiserso, 21.10.05.

  1. reiserso

    reiserso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 21.10.05   #1
    Hallo Leute, nachdem ich ein paar jahre eher privat "geträllert" habe und immer mehr spaß am Singen bekommen habe, möchte ich jetzt Unterricht nehmen. Meine Neigungen gehen stark in Richtung Rock/Pop.
    Ich wollte auch erstmal `nen Checkup machen , ob es das bei meiner Stimme bringt oder lohnt, Gesangsunterricht zu nehmen. Ich war bei 2 Lehrerinnen , beide Gesang studiert, beide symphatisch. Beide äußerten sich gleich positiv wegen Lage und Ausbaufähigkeit und Möglichkeiten von meiner Stimme ( Ich hoffe nicht nur aus Geschäftstüchtigkeit:-) ).

    Ihr Ansatz scheint aber verschieden zu sein: Die eine , die klassisch orientiert ist, arbeitet eher klangorientiert, will eher die sensorischen Kräfte fördern, meint, das erst mal das Ohr kommt, der Ton bahnt sich dann den Weg, sie ist weniger technikorientiert. Ich fand die Stund e ganz abgefahren, weil ich wirklich bewußt meine Töne gemerkt habe.Gehör ist auch nicht so meine superstärke, ich dachte, wäre vielleicht förderungswürdig.

    Die andere ist vom musikalischen Spektrum flexibler, mehr auf meiner musikalischen Richtung. Sie ist gleich voll in den Technikbereich eingestiegen, Haltung, Atmung, Mundhaltung etc, also eher motorisch. Vom weiteren Verlauf sagt sie, erstmal die Grundtechniken üben , dann singen (Vereinfacht gesagt)

    Ich finde beide haben was , aber allein aus finanziellen Gründen muß ich mich entscheiden.

    Was meint ihr, was ist fürn Anfänger besser, erstmal Basictechniken des Singens erlernen, später vielleicht in Richtung Klang wechseln oder den für mich auch logischen Weg des Aufnehmens über Gehör, Wahrnehmung und Wiedergabe lernen, so wie ich es verstanden habe ?
     
  2. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 22.10.05   #2
    unbedingt erst technik. dann kannst du gleich singen.. ton ist im livebetrieb eh nicht sooo zu unterscheiden.. also es ist viel wichtiger die töne zu treffen und der klang deiner stimme kommt dann halt richtig durch, du kannst eh nur nuancen verändern, was in rock/pop nicht so wichtig ist.
     
  3. Rebellin

    Rebellin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.05   #3
    Hi reiserso ,

    ohja das ist wirklich eine schwierige Entscheidung die du da zu fällen hast . Im Zweifelsfall würde ich immer nach Sympathien gehen , denn es ist gerade beim Gesang unheimlich wichtig seinem Lehrer voll zu vertrauen und ein gutes Verhältnis zu haben .
    Sollten beide wirklich gleich sympathisch gewesen sein , würde ich die lehrerin nehmen die auch wert auf gehörbildung legt, denn das ist gerade beim Gesang irre wichtig und wird immer wieder unterschätzt .
    Aber das musst du jetzt allein entscheiden, ansonsten kann ich nur sagen , viel glück dabei und im schlimmsten fall hast du ja sonst auch noch die möglichkeit die lehrerin zu wechseln .

    Lieben Gruß Rebellin
     
Die Seite wird geladen...

mapping