Entstauben des Flügels

von _wini_, 12.10.17.

  1. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    16.10.17
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 12.10.17   #1
    Hi Leute,

    nur mal so eine blöde Frage:

    Mit der Zeit setzt sich ja überall Staub ab - ebenso auf dem Flügel und auch auf dem Resonanzboden unterhalb der Saiten. Ist das dem durchschnittlichen Flügelbesitzer egal oder gibt es da einen speziellen Trick, den Bereich unterhalb der Saiten zu reinigen?
    Klappt ihr euren Flügel eigentlich immer zu wenn die tägliche Spielzeit beendet ist? Ich bin da irgendwie immer zu faul dazu ...

    Nicht das es ein wichtiges Thema wäre, aber in letzter Zeit frage ich mich doch, ob ich was dagegen unternehmen soll ...
     
  2. Anowon

    Anowon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    356
    Erstellt: 13.10.17   #2
    Hi Wini,
    Klavierbauer haben dafür einen speziellen Wedel/Reiniger... einfach mal bei der nächsten Stimmung sagen das der mit saubergemacht werden sollte dann ist das ok .. aber den eig stört das den Flügel beim spielen nicht :).

    Grüße Anowon
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    8.223
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.402
    Kekse:
    66.832
    Erstellt: 13.10.17   #3
    Vor vielen Jahren hat mal ein Stimmer bei meinem Klavier die Mechanik ausgebaut und im Freien mit so einer Art Blasebalg-Pumpe durchgepustet. Es kam eine riesige Staubwolke heraus. :eek:

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.255
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 14.10.17 um 09:57 Uhr   #4
    Wie ist das beim Spinett (Zenti von Neupert)? Ich habe es geschlossen, wenn ich nicht spiele.

    Viele Grüße
    Musicanne
     
  5. Anowon

    Anowon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    356
    Erstellt: 14.10.17 um 10:15 Uhr   #5
    wie ist was beim Spinett?? ich kann leider nicht ganz Folgen :)
     
  6. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.255
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 14.10.17 um 13:01 Uhr   #6
    Ich möchte gerne wissen, wie das entfernen von einer leichten Staubschicht auf dem Resonanzboden beim Spinett vonstatten geht.
     
  7. Anowon

    Anowon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    356
    Erstellt: 14.10.17 um 13:10 Uhr   #7
    ich würde einfach mal behaupten ähnlich wie bei nem flügel.. man muss halt schauen wo man ordentlich unter die Saiten kommt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping