Enttäuschung Selbstbau Visaton 115/H

von DI_JB, 21.09.04.

  1. DI_JB

    DI_JB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Neukirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.09.04   #1
    Hallo zusammen,
    habe mir den Visaton Bauvorschlag der 115/H nachgebaut. Das erste Probehören war aber enttäuschend. Die Box klingt irgendwie "muffig". Sie klingt, als ob ein Teppich über ihr liegt. Man muss ordentlich am EQ verbiegen, bis sie einigermassen klingt. Ich habe mich streng an den Vorschlag gehalten. Die Weiche habe ich schon durchgemessen und die der Frequenzgang stimmt mit der BErechnung/Simulation überein. Verpolt ist auch nichts.
    Ich denke mal, das da kein Fehler vorliegt. Drum meine Frage: Wie klingt dieser Bauvorschlag den so? Vielleicht habe ich ein anderes Hörempfinden/GEschmack wie Visaton oder ihr. Die Antwort des Visatons-Support auf die Frage nach dem Klang der Box: "..., klingt nicht wie ein HiFi-Box... aber trotzdem gut." Ich will diese Box als Gesangsbox (2 davon) in unserem Proberaum benutzen. Aber so wie die jetzt klingt habe ich keine Lust eine zweite aufzubauen.
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.09.04   #2
  3. DI_JB

    DI_JB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Neukirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.09.04   #3
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.09.04   #4
    Hi,
    dann ist dein Höreindruck richtig, mehr als das bringt diese Kombination nicht zu stande, es ist schlicht und einfach "gelinde gesagt" eine Fehlkonstruktion.
    Nicht nur das, der Bausatz ist auch noch maßlos überteuert, für weniger Geld gibt es schon prof. Fertigboxen die deutlich leistungsfähiger sind !

    Wenn Du die Möglichkeit hast den Bausatz zurück zu geben, kann ich dir nur raten das schnellst möglich zu machen.
    Ansonstenkannst Du versuchen den Spannungsteiler vor dem Hochtöner etwas zu verkleinern, damit der Hochtonanteil lauter wird.
    Aber Vorsicht, durch diese Maßnahme verringert sich die Belastbarkeit der gesammten Box !!!
    Eine weitere Möglichkeit währe mit etwas mehr Dämpfungsmaterial als die angegebenen zwei Beutel zu experimentieren, einen Erfolg kann ich dir aber nicht garantieren.
    Als letze Möglichkeit probiere mal aus wie es klingt wenn Du den Hochtöner verpolt anschließt.
     
  5. DI_JB

    DI_JB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Neukirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.09.04   #5
    Danke Paul für deine Antwort.
    Werde Deine Vorschläge mal ausprobieren. Den HT lauter machen ist meiner Meinung nach keine gute Ideen, denn der "schreit" jetzt schon sehr laut (in einem kleinem Proberaum bei 4m Abstand).
    Mein Eindruck ist es, dass das ganze an dem TT liegt (50Hz .. 3kHz).
    Hab hier im Forum schon öfter gelesen, dass ein eine Box mit 15"TT nicht besonders gut für Gesang geeignet ist. Leider stand nirgends dabei, warum das so ist.
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.09.04   #6
    weil ein 15" er keine ordentliche mitten machen kann. dadurch muss der 15 weit hoch gehen und der hochtöner weit runter, was für beide nicht optimal ist.

    10" er oder 12" er sind da besser, da die von natur aus höher spielen.
    Dann brauch man aber meistens auch noch einen sub
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.09.04   #7
    @ 8ight:

    Hi, nun wollte ich mal deinen DryFer Songs hören, aber Pustekuchen ist ! :confused:
    @ DI_JB:

    Ein 15"er kann auf Grund seiner großen und schweren Membran den hochfrequenten Schwingungen nicht schnell genug folgen !
    Das hat zur Folge das der Sound matschig und unkontroliert klingt.
    Daher sollte ein 15"er nicht über 1,5kHz betrieben werden, wobei auch das eigendlich schon zu hoch ist, aber in Verbindung mit einem guten 1" (besser 1,4") Treiber ist das gerade noch machbar.
     
  8. DI_JB

    DI_JB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Neukirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.09.04   #8
    Danke, für die Erklärungen.
    Werde die 115/H Box erstmal ins Eck stellen...
    Da ich immer noch ein Freund des Selbstbau bin (und mich nach dieser Niederlage mit der 115/H nicht unterkriegen lasse) und schon soviel "gutes" von den Noir Bausatz 2x10/2 gelesen habe werde ich mal den ins Auge fassen. Kann ich den Visatin BGS40 wenigstens für einen Sub-Eigenbau verwenden? Die bei Visaton schlagen den BGS in eine Tiefton-Horn vor (heisst dann 115/B link: http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_574_6_23.html). Oder wird dann das auch wieder so ein Reinfall ???
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.09.04   #9
    Das würde ich in deiner Stelle nicht machen !
    Wenn das Gehäuse gut und sauber verarbeitet ist, würde ich ganz schnell über E-Pay die Box verkaufen.
    Auf diese Art und Weise kannst Du dein Lehrgeld so gering als möglichhalten !

    Das 115/B Horn ist zwar keine Offenbarung, aber doch gut brauchbar, nur nicht mit dem BGS40, der ist viel zu leise und schwach dafür.
    Mit einem B&C 15 PS 40 oder einem Oberton 15 B 450 klingt das Horn um Welten besser und druckvoller, außerdem währe es dann mit 700/450 Watt belastbar !
    Der BGS40 ist nun mal "nur" ein PowerHiFi Speaker, und kein echter PA- Speaker, da beißt die Maus keinen Faden von ab.
    Bedenke aber, das ein einzelnes 115/B Horn sehr bescheiden klingen wird, es bedarf schon den Einsatz von min. vier dieser Hörner um ein tiefer reichendes Bassfundament zu erzeugen !
    Das hängt mit der zu kleinen Hornaustrittsfläche eines einzelnen Basshorns zusammen.
     
  10. DI_JB

    DI_JB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Neukirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.10.04   #10
    Richtigstellung Visaton MB115/H
    Hallo nochmals zu dieser selbergebauten Box. Hab am WE nochmals einiges ausprobiert, auch mit anderen Boxen. Irgendwie wollten alle nicht so richtig klingen... Bis ich dann rausfand, dass ein Kanal des Summen-EQs eine Macke hat! Natürlich der Kanal, wo meine "Test-Boxen" dran hängten..... EQ ausgetauscht, Tests wiederholt und siehe da: die Visaton hört sich schon anders an. Meiner Meinung nach besser wie die Behriger B1520, die ich noch da hatte. Für Konserven-Musik ist die Visaton in Ordnung. Sie bringt nicht den abgrundtiefen Bass (was ja auch schon aus dem Frequenzgang ersichtlich ist), aber den Bass den sie bringt klingt sehr sauber. Das Hochtonbereich muss man sehr absenken, sonst wird's unangehnem schrill. Für Gesang ist sie leider nicht so toll (wie die Experten hier ja schon erklärt haben ==> 15": träge Pappe.....).
     
Die Seite wird geladen...

mapping