[EP] Silent Clouds Of Starlight - Prelude

von mjmueller, 19.02.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 19.02.17   #1
    Head SCOS.JPG

    Silent Clouds Of Starlight Prelude
    anrührend – prophetisch – skurril - verstörend


    Manche Dinge müssen einfach getan werden. Und nach vielen Jahren in Bands war es für mich an der Zeit, einen Egotrip zu fahren. Here it is! :great:
    Meine erste Solo-EP.

    Silent clouds of stars,
    Other worlds uncountable and other suns
    beyond numbering
    and realms of fire-mist and star-cities
    as grains of sand…
    drifting…
    Across the void…
    Across the gulf of night…
    Across the endless rain of years…
    Across the ages.
    Listen!

    (Robert Burnham, Jr.)

    Die EP Silent Clouds Of Starlight - Prelude gibt es ab morgen auf Bandcamp als "name your price"
    https://thedizzard.bandcamp.com/album/silent-clouds-of-starlight-prelude

    Songs:
    Drive - Wer kennt das nicht? Kneipenschlägerei, Junge trifft Mädchen, Mädchen trifft Jungen – der Rest ist Legende … :)
    Anubis - Es gibt Leute, die wissen alles! Wirklich echt alles. Sind mit tiefer Weisheit beladen. Und kennen sich auch mit allem aus! Am besten mit solchen Dingen, von denen sie gar keine Ahnung haben. Dass dies so schnell in der „großen Politik“ virulent werden würde, stand zu befürchten. Es ist wieder Zeit, die alten Songs zu singen - mit Klampfen gegen Dummheit !!!
    Void - Eine Parabel der etwas skurrilen Art, ist der Song für einen Kurzfilm. Mir gefällt er auch ohne die bewegten Bilder.
    A Dream - In memoriam WB. Aus den unterschiedlichsten Gründen, war dieser Song absolut notwendig und unausweichlich - sorry!

    VIEL SPASS!

    Aufgenommen von August – November 2016 an verschiedenen Orten im RMG.
    Gemixed und produziert + zusätzl. Instrumente von E. Stadel


    Recording-Interface: RME Fireface 802 + audient und DAV-Preamps
    Vocal-Mics: AKG C414XLS (Anubis, Void), ADK Studio Hamburg Mk8 (Drive, A Dream), AT2035 (Background)
    Bass: Peavey T-40, Ampeg Micro CL und DI
    Gitarren: Ibanez S521, Yamaha Pac 311H, Yamaha FG700, Fender Edu80
    Amps: Marshall JTM60, Laney IRT Studio, JetCity JCA22H, Orange Micro Dark – alle an einer Celestion Vintage30 Box und mit einem Samson VR88 abgenommen.
    A-Gitarren-Mics: LineAudio CM3, AKG C414XLS, ADK Studio Hamburg
    Drums: programmiert in EZD2 oder an einem Roland TD6 eingespielt. Samples von NI
    Percussions: programmiert und/oder eingespielt und mit AT2035 abgenommen

    SCOS Fusszeile.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 20.02.17   #2
    Kurz und bündig: Als stärkstes Stück überzeugt 'A dream', weil abweichende melodische Muster und unerwartet eingestreute "schiefe" Töne, ausdrucksstarkes Arrangement, betörende psychedelische Phrasierung und Instrumentierung im langen Zwischenteil, dazu die herausragende Stimme von "David Bowie II". Dieses Werk hätte glatt auf eine Platte von Uriah Heep aus den frühen 70ern gehört. Sehr gut!

    Der schwächste Track erscheint mir 'Void' zu sein, denn auf mich wirkt er konfus, wie eine unvollständige Synthese diverser einzelner Licks und Ideen aus Jam-Sessions. Da reißt auch die Stimme nichts raus.

    'Drive' und 'Anubis' liegen m.Mng. dazwischen, wobei auch hier Anleihen an den Stil (ehemals) progressiver Rockbands aus den frühen 70ern zu finden sind. Beide Stücke kann man sich gut anhören ohne allerdings "geflashed" daraus hervor zu gehen, was bei 'A dream' schon eher der Fall ist. 'Anubis' profitiert am meisten von der magischen Stimme (von Markus aka David Bowie II) und könnte deshalb auch auf einem Album von Bowie erschienen sein.

    Klanglich präsentiert sich die EP durchweg aufgemacht wie auf den bereits mehrfach erwähnten Tracks der 70er. Erfreulich, dass der Schwerpunkt dabei auf Gitarren liegt und andere Instrumente nur als Beiwerk auftreten. Damit unterscheiden sich Sound und Machart eindeutig von Produktionen aus den 80er und 90er Jahren, die mit Synthesizern und glänzend, stählernem, aber eher kühlem akustischen Erscheinungsbild auftraten. Ob das an der damals gerade eingeführten digitalen und ausgiebig gefeierten Produktionsweise lag? Insofern ist es Kollege Müller gelungen, auf dieser EP bewusst diese schneidende Härte zu vermeiden und stattdessen eine warme Remineszenz an die beste und kreativste Zeit des Rock durchzusetzen.
    7 (oder 8) von 10 Begeisterungspunkten . :thumb_twiddle: (Natürlich nur meine 'humble' Wahrnehmung.) Viel Erfolg mit der Vermarktung. :m_git1:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 20.02.17   #3
    Hallo @rbschu
    vielen Dank für Deinen wortgewandten Beitrag. Den könnte man gerade so als Rezension in ein Magazin übernehmen :great:
    Ich fühle mich geehrt.
    Schön auch, dass Du den "vintage-Charakter" und die Anleihen an die 70er-Sounds benennst.
    Ich finde auch, das war eine der besten und kreativsten Zeiten für (Rock-)Musik.
    Viele Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 26.02.17   #4
    Hallo,
    Ich hatte es befürchtet. Ohne den Film fehlt dem neutralen Hörer der "rote Faden" :-(.

    Ja, die Gitarren- und Sounds haben mich am meisten beschäftigt, weil ich so gerne gitarrenlastige Songs haben wollte :cool:. Und bei fast allen habe ich mir wirklich lange überlegt und probiert, welcher Sound für die oder die "Rolle" am besten für mich passt.
    Eine meiner Lieblingsstellen ist in Drive ab 2:04 bis 2:55 was Gitarre anbelangt und die in Void ab 0:54:). In letzterer steckt ein Tag an Ausprobieren drin, mit welchem Mikro in welcher Position ich den Anschlag des Plektrums so einfange, dass der im Mix "tickt" und ich bin sehr froh darüber, dass Erik es geschafft hat, es auch in den Mix zu bekommen (am schönsten für mich über Kopfhörer). :m_git_a:
    Mein Lieblingssong ist übrigens Anubis, u.a. weil ich da ganz viele, für mich neue Sachen ausprobiert habe und es einfach auch ein richtig böser kleiner Song ist :evil:

    Viele Grüße
    Markus

    :gruebel: .... hat sonst keiner eine Meinung dazu? Schade!
    Das "User Veröffentlichungen" eher nicht so dolle Resonanz bekommen, wenn sie nicht auf der Startseite landen (aber auch dann mitunter), weiß ich ja und finde es auch meist etwas traurig. Dennoch hatte ich mir minimal mehr Resonanz erhofft.
    Das ist keine kommerzielle Produktion und "name your price" ist für mich so etwas wie der Hut, der während des Konzerts rumgeht. Niemand muss was reinwerfen, aber wer will darf natürlich gerne. Als Newcomer freut man sich ja über jede Form von Resonanz und Feedback - hier könnte man/frau ja mal was schreiben ;)
     
  5. take3

    take3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    5.08.18
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    443
    Erstellt: 26.02.17   #5
    Hallo Markus
    Ich kann dir keine Analyse bieten. ..aber
    Mir gefällt der Sound super...der Mix ist klasse.
    Bei Anubis hab ich erst gedacht da singt David Bowie ☺.
    Wäre jetzt Musik die genauso gut bei SWR1 laufen könnte ..falls Du den Sender kennst.
    Also alles in allem:great:

    Viele Grüße
    Matze
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 26.02.17   #6
    Hi Matze,
    mir gefällt vor allem auch, dass es Leute wie Dich gibt, die sich angesprochen fühlen und tatsächlich ein paar Zeilen schreiben. Ich finde, das haben Musiker (wie in diesem Fall z.B. Markus) verdient, denn was an dieser Stelle oft rausgehauen wird an Material, ist m.Mng. nach teils großartig oder eben stilistisch nicht verständlich, bzw. geht an einem vorbei. Aber Murks habe ich noch nie hier gefunden, wenn ich mich nicht irre. Bei letzterer Variante ist es natürlich nachvollziehbar, dass man nichts schreibt, obwohl ich mich nicht scheue, auch dann Manöverkritik zu üben. Ich meine nämlich, dass es in jedem Fall hilfreich ist, wenn Musikerkollegen ihren Senf dazugeben, denn daraus kann man lernen - und das sage ich mit 60! (ich lerne immer noch - hoffentlich) :w00t:

    Übrigens habe ich mir den Song 'A dream' runtergeladen (und auch bezahlt, Ehrensache). Ich entdecke, dass er immer besser wird, je häufiger ich ihn höre. Und ich finde, das ist echt ne Glanzleistung, bzw. ein top(!) eindeutiges Qualitätsmerkmal. (Übrigens als WAV runtergeladen und auf meiner Abhöre angehört.:love: )
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 26.02.17   #7
    Hallo,
    besten Dank :great:
    Ich musste erst mal reinhören, was die so spielen - ich sehe mich zwar eher bei sowas wie "Rockland-Radio" ... :D ... aber okay, irgendein Airplay wäre nicht schlecht. Aber muss da nicht zumindest eine GEMA-Mitgliedschaft oder so vorhanden sein? :nix:
    Sehr nett - Sei herzlichst bedankt!!!
    Genau so sehe ich das auch! Und ganz besonders, wenn so eine "One-Man-Show" wie ich, im Grunde lange Zeit im eigenen Saft nur schmort.
    Viele Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. take3

    take3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    5.08.18
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    443
    Erstellt: 26.02.17   #8
    ja ich hatte so an SWR1 gedacht weil die auch ältere Sachen spielen eben auch 70iger was man ja auch raushört.. und nicht nur Mainstream.
    Klar rockig ist das auch :D.
    grüsse
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.07.18
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    18.698
    Erstellt: 09.04.17   #9
    Ich bin erst jetzt über deine Signatur auf den Thread gestossen. Da hast du ein sehr solides, wenn nicht sogar großartiges Stück Musik abgeliefert! :great:

    Sehr gut gefallen mir die Vocal Lines auf Drive. Passt wunderbar zum Thema. Der Stil der Vocals bei den anderen Songs geht dann in eine andere Richtung. Die programmierten Drums hört man an manchen Stellen mehr oder weniger raus. Am schwächsten ist für mich ebenfalls void, in welchen ich mich so irgendwie gar nicht einfinden kann. Mich würde der Kurzfilm dazu durchaus mal interessieren, vielleicht kannst du da einen Link posten?

    Als Recordler möchte ich noch ein paar Worte zum Sound des Ablums verlieren. Der hat mich direkt überzeugt, weiterzuhören! Die Songs kommen druckvoll und klar und haben diese Spur Retro. Geil! :rock: Die Gitarren sind eine ziemliche Wand. Eingespielt ist natürlich alles 1A top.
    Alles in allem sehr amtlich, da gibt es fast keine Kritikpunkte. Bei Anubis könnten die Vocals etwas mehr in den Vordergrund rücken, aber das ist vermutlich auch Geschmackssache. Und insgesamt wirkt der Subbass und das LowEnd im Vergleich zu anderen Produktionen etwas zu groß.

    Mir gefällts, bitte mehr davon.! :great:

    So Far...
    Laguna
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 09.04.17   #10
    Hallo,
    ganz herzlichen Dank für Dein Feedback. Ich fühle mich geschmeichelt.
    Der ist noch "in progress" - ist doch viel mehr Arbeit, als ich ursprünglich geplant hatte. Aber sobald er fertig ist, liefere ich ihn gerne nach.
    Das freut mich zu lesen. Ich finde, Erik hat das echt gut gemacht und er musste meine ganzen nervigen "könnte, sollte, müsste" auch noch aushalten.
    Ist in Vorbereitung :D
    Grüße
    Markus
     
  11. 6thfoot

    6thfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.12
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Hamburg, Umland, hanseatisch
    Zustimmungen:
    729
    Kekse:
    6.151
    Erstellt: 12.06.17   #11
    Moin moin!

    Ich weiß ja nicht, was ihr habt, für mich ist Void ein absoluter Hammersong! :great:

    Sehr geiles Teil jedenfalls, deine Silent Clouds. Gemecker auf ganz hohem Niveau: Ich würde mir wünschen, dass die Vocal-Produktion die Charakteristik deiner Stimme noch klarer herausarbeitet. Da schwächeln Drive und Anubis gegenüber den anderen beiden etwas.

    Mach weiter so!

    Beste Grüße,
    6f
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...