1. + + + Hinweis der Moderation + + +
    Dieser Bereich ist bis auf Weiteres geschlossen, da eine Diskussion nicht in der erforderlichen geordneten Form stattfindet und die Betreuung des SUB, wirtschaftlich sinnvoll, nicht zu leisten ist. Bitte führt die Diskussion in einem auf Politik ausgerichteten Forum. Im Musiker-Board werden politische Beiträge an anderen Stellen strikt durch die Moderation entfernt.

ePetition: Aufhebung der GEMA Vermutung

von Mixerman, 17.10.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. BassSpieler_17

    BassSpieler_17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    465
    Erstellt: 09.10.13   #141
    @Tonfilter

    Äh ich hätee da mal ne kleine Frage, ich bin jetzt auch kein Fan von Raubkopien, und bin auch der Meinung das
    Musik was kosten soll, aber wird die "Gema-Gebühr" nicht bei jedem kauf eines USB Sticks oder einer Festplatte fällig ?

    nämlich beim Kaufpreis ? Dort ist doch schon eine Gebühr mit drin soweit ich weiß,
    die Industrie wurde da ja zu gezwungen
     
  2. Tonfilter

    Tonfilter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.11
    Zuletzt hier:
    27.11.13
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Klangwelt
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    1.646
    Erstellt: 09.10.13   #142
    Hier ging es um den direkten Kauf von Tracks eines Urhebers und den Umgang mit Kopien und nicht um den Kauf eines Speichermediums.

    Die allgemeine Vergütungspflicht für Speichermedien, ist ein vollkommen anderes Thema im deutschen Urheberrecht.
    Was man hierbei zuerst verstehen muss, dass die Tonträger/Speichermedien Pauschale seit den 80ern nicht erhöht wurde und somit auch nie an technischen Fortschritt
    wie digitale Speichermedien angepasst wurde.

    Diese Gebühr gab es schon immer, und sie dient zum allgemeinen Vervielfältigungsschutz für Urheber, daher heisst sie historisch bedingt auch Leerkassettengebühr.

    Ob die heute vereinbarten Gebühren der ZPÜ bzw. der GEMA angemessen sind, darüber kann und sollte man immer diskutieren.
    Denn genau das wurde meines Wissens nach von anderen Parteien als es um die Pauschale ging leider versäumt, also hat die GEMA einfach die neue Pauschale festgelegt.