Epiphone Bässe

von JK666, 10.08.08.

  1. JK666

    JK666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 10.08.08   #1
    Hi Leute

    Also ich wollte den Thread einfach mal eröffnen da ich bis jez noch keinen solchen fand.

    Aber zum anderen hab ich ein Problem! Ich möchte mir einen guten 2. Bass kaufen der auch das Zeug zum 1. Bass hat..

    2 Bässe sind in meiner engeren Auswahl: Von Epiphone die Bässe THE RIPPER oder THUNDERBIRD und ich bin echt verzweifelt.

    Also mir würde es sehr helfen wenn ihr mir die Entscheidung erleichtert darüber hinaus wärs auch cool wenn ihr Erfahrungen von anderen Epis hier postet^^
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 10.08.08   #2
    Für welche Art Musik?

    Hattest du beide schon in der Hand?

    Was für Bässe gefallen dir? Vom Handling/Sound her.

    Persönlich würde ich den Rippe nehmen, irgendwie ist die Epi Variante cool. :)
     
  3. JK666

    JK666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 10.08.08   #3
    Also so rock punk pop genau genommen alles^^ also vonner bespielbarkeit her Jazz Bass Sound mäßig gefällt mir eig sowohl jazz bass also auch knurriger p bass sound aussadem mag ich auch das teife eines Aktivbasses ^^ naja und hab scho mal nen thunderbird gespielt das war ansich auch ganz geil weil der den tiefen sound eines aktiv basses mit dem eher definierterem sound eines J basses vermischt^^ aba ich find ripper sieht einfach bessa aus^^
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 10.08.08   #4
    Also ich würd den Ripper nehmen, wenns denn einer der zwei sein soll. MMn ist der Epi TBird kein guter TBird ... der hat nix vom Gibson Original und ist auch kein In-sich-Original, wie der Ripper. Bei dem hast du nen flexiblen Sound mit dem J Und P PU und der Maple Hals sollte auch angenehm zu bespielen sein.

    Ist jetzt aber rein subjektiv und Ferndiagnose. Bei beiden hast du Schlachtschiffe innen Händen, hoffe das is dir klar.

    Vielleicht nimmste doch nochmal nen P oder J Bass in die Hand?
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 11.08.08   #5
    :confused: das muss ich jetzt nicht nachvollziehen können?
    den ripper kenne ich a.e.e. nicht. ich würde von der konstruktion her unterstellen, dass der auf attack gezüchtet ist und soundtechnisch irgendwie was "durchdringendes" haben wird. ist bestimmt ein interessantes instrument. wenn man das mag, die vermutete kopflastigkeit akzeptabel ist ... ausprobieren!
     
  6. Arielle

    Arielle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    805
    Erstellt: 11.08.08   #6
    Verstehen tu ich das auch net, also ich hab echt andere Soundeindrücke von meinen TBird :screwy:

    vieleicht kann dir ja dieser Thread weiterhelfen: Der offizielle Thunderbird Thread


    Da hast du zwar Recht das der Epi weder das selbe Holz noch die selbe Halskonstruktion etc. aufweist die das Original von Gibson.
    Das macht ihn aber nicht zu einem schlechten Bass. ;)

    Klingt im Moment so als ob du sagen möchtest er soll doch blos den Ripper nehmen weil der is ja Original so von Epi und der TBird nicht...:screwy:

    Der TB ist halt was ganz eigenes aber einfach relativ unflexibel. Das ist auch der Grund warum ich dir von ihm abraten würde und dann dir auch eher zu dem Ripper Raten würde (auch wenn ich mit meinem zufrieden bin). Ich würde mich aber nicht nur auf die Marke Epiphone beschränken sondern auch ma an anderen Ufern suchen.

    Grüße
    Arielle

    Edit sagt: zu viel Konstrukitons und Rechtschreibfehler ;)
     
  7. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Hab ich gesagt, dass der Epi TBird ein schlechter Bass ist? ;)
     
  8. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 12.08.08   #8
    also ich habe einen rickenbacker und einen epiphone thunderbird und ich bevorzuge den sound vom thunderbird. der drückt einfach um längen mehr, klingt dafür vlt nicht ganz so definiert.
    also ich bin großer thunderbird fan
     
  9. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.08   #9
    Dem kann ich mich bedenkenlos anschließen.

    Der Thunderbird ist einfach der knurrige Wolf unter den Bässen, und wenn man gerne mit Plek spielt, gibt es kaum etwas Besseres. ;)
     
  10. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 14.08.08   #10
    ja ich spiel ihn auch mit plektrum. untenrum fundament und dann am amp die 4khz boosten dann hört man noch schön den plekanschlag
     
  11. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 15.08.08   #11
    Naja, beim Donnervogel bleibt einem auch kaum was Anderes übrig als mit Plek zu spielen... Es sei denn, man ist bereit, massivste Effekte einzusetzen, um seine Schwammigkeit beim Fingerschlag auszugleichen. :-D
     
  12. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 15.08.08   #12
    jo hab das PRoblem auch bei meinem Tbird.
    Mit Fingern einfach alles n bissl dumpf und auch recht undefiniert (nagut hab im mom auch bissl ältere Saiten drauf muss ma gucken wies wieda klingt mit neuen demnächst^^).
    Was für nen Bass hasten momentan?
    würde dir raten mal beide anzutesten im Laden, oder falls das nicht möglich ist bei Thomann bestellen mit der 30 Tage money-back Garantie kannste immer noch zurückschicken wenn dir einer oda beide nich gefallen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping