Epiphone (Gibson) Les Paul Standard Plus - Honeyburst

von timmi_hendrix, 15.11.06.

  1. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 15.11.06   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin hier neu im Forum, und das ist mein erster Beitrag und der Grund warum ich mich hier angemeldet habe.

    Ich wollte fragen, ob die oben genannte Gitarre zu nehmen ist, oder ob man die Finger von Epiphone lassen soll?

    Besitze zur Zeit eine gute Kopie der Fender Stratocaster (Siehe mein Equipment) nur ist mir diese nicht genug. Sie sieht nicht so toll aus da sie weiß ist, und lässt sich bei Solis nicht so toll spielen, da die Bünde hintenraus immer schwerer zu greifen sind.

    Es gibt ein Angebot bei ebay für 479€ und bei Thomann mit Gigbag für 398€. Doch die von Thomann hat schwarze Tonabnehmer, also ist anders als die im ebay.

    Welche ist die bessere?

    Hier 2 Links, einmal von ebay und einmal von Thomann:


    http://cgi.ebay.de/Epiphone-Gibson-...5QQihZ006QQcategoryZ46646QQrdZ1QQcmdZViewItem

    https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_std_vsb_incl_gigbag.htm


    Vielen Dank im Voraus !





     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 15.11.06   #2
    Hi und willkommen im Forum :)
    Schau mal in die Epiphone FAQ in meiner Signatur, das dürfte helfen.
     
  3. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 15.11.06   #3
    Na da du neu bist erstmal herzlich Willkommen!!

    Wie du noch lernen wirst, ist die Suchfunktion (SuFu) ziemlich ... ähm ... geschickt, also gib da doch einfach mal "Epiphone Les Paul" ein, und du wirst extrem viel finden...
    ...weil Epiphone wohl eine der bestverkauftesten Marken ist.

    Soviel kann ich dir gleich verraten: Du wirst extrem unterschiedliche Meinungen finden.

    Und allgemein: ANTESTEN und VERGLEICHEN !! Ganz wichtig.

    Warum willst du überhaupt eine neue Gitarre? Ich gebe dir hier mal den "Neue Gitarre"-Fragebogen:



    Wie stufst du dich als Gitarrist ein?

    Warum und wofür willst du dir eine neue Gitarre kaufen?

    Welche Musik soll mit der Gitarre gemacht werden?

    Wieviel Geld willst du ausgeben?

    Was hast du schon für Gitarren und inwiefern soll die neue ihnen ähneln oder sie ergänzen?

    Was für eine Halsform magst du?

    Welchen Hals/Korpus-Übergang würdest du bevorzugen und warum?

    Wie viele Bünde brauchst du?

    Brauchst du ein Vibrato, wenn ja welches?

    Irgendwelche Holz-vorlieben? Wenn ja, warum?

    Soll die Gitarre flexibel sein oder langt 'ne Aufs-Maul-Gitarre?

    Muss die Gitarre neu sein oder kann sie auch gebraucht sein?

    Hast du optische Vorlieben in Bezug auf Form und Farbe?

    Spielt das Gewicht der Gitarre eine Rolle?

    Hast du sonst irgendwelche speziellen Vorstellungen?


    MfG,
    Tobi
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.11.06   #4
    Wenn es schon die sein muss, würde ich auf ein besseres Angebot bei Ebay warten. Mehr als 200-250€ würde ich für die Gitte auf keinen Fall ausgeben.
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.11.06   #5
    Von mir noch ein Hinweis: Die Gitarre ist KEINE Gibson. Gibson ist die Mutterfirma von Epiphone, und deshalb dürfen die in Asien Gitarren bauen, die aussehen und heißen wie eine Les Paul.
     
  6. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 15.11.06   #6
    hast du denn schon einmal eine epiphone les paul oder allgemein auf einer les paul gespielt?
    vorher anspielen ist wirklich die beste lösung, denn es u.a. kann sein, dass:
    1. dir die gitarre überhaupt nicht liegt.
    les paul und strat unterscheiden sich u.a. stark in:
    - halsdicke
    - spielgefühl im sitzen
    - halslänge (mensur)
    - größe der bünde
    - u.s.w.

    2. du ein schlechtes modell erwischt, welches mängel aufweist oder einfach nicht gut klingt

    hier kommt nämlich schon das erste problem:
    1. eine les paul ist in hohen bünden auch sicherlich nicht am besten zu bespielen.
    das fällt einigen doch ziemlich schwer, da richtig hinzukommen.
    2. eine (bzw. nicht alle, aber diese) les paul hat einen relativ dicken hals, was bei leuten mit kleineren händen auch nicht unbedingt komfortabel ist.

    was ich dir sagen möchte ist, dass du vorher unbedingt ins nächste musikhaus gehen solltest! dort haben sie sicherlich eine epiphone les paul (oder wenigstens ein anderes les paul modell). dann kannst du sie anspielen und schauen, ob du damit zurrecht kommst.
    die bespielbarkeit von einer les paul und einer strat ist nämlich sehr unterschiedlich und da könnte für dich eine solche gitarre eher ein hindernis, als ein schritt nach vorne bedeuten.
     
  7. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 15.11.06   #7
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Hier gibts sicher genug zu finden wie die anderen auch schon sagten.

    Ich kenne Epiphone nun schon über einen längeren Zeitraum und habe mittlerweile einige,
    die im Einsatz sind und 2 die ich mittlerweile verkauft habe.
    Verkauft wurden eine Epi LP Special II und eine LP Standard, die ja ähnlich zu den Modellen sind,
    die Du angefragt hast.
    Zu Epiphone muss ich grundsätzlich sagen, dass es sicherlich interessante Gitarren zu erträglichen
    Preisen sind, zumal die Korpusform dem Original gleicht - was gefällt.
    Die Kopfplatte sagt mir nicht zu 100% zu, ich ärgere mich oft beim Saitenwechsel, da man mit der Kurbel
    bei der D und G Saite beim aufziehen behindert sein kann.
    Des weiteren ist Epiphone bekant (das habe ich selbst erlebt) für riesige Streuungen bei der Fertigung, egal
    jetzt wo hergestellt (ob in Korea, China...) - ich habe selten eine gesehen, wo die Verarbeitung zu 100% in
    Ordnung war. Klar, man muss den Preis sehen, aber andere Firmen (speziell mal Ibanez zB.) bieten einen
    homogeneren Verarbeitungsstandard, der oft besser ist.
    Deswegen heisst es bei Epiphone....
    - aussuchen
    - und wenn das nicht geht eben zurückschicken und ein anderes Modell anfordern!
    Das Angebot bei Thomann finde ich wirklich verlockend, da kann man durchaus zuschlagen und wenn die Optik
    nicht stört, zwecks der open coil Humbucker ist sicher gut bedient - kann sogar vom Klang her Vorteile bringen
    wenn die Kappe fehlt, aber das zu beurteilen muss man erstmal checken bzw. überhaupt hören.
    Wenn es sich denn um identische Tonabnehmer handelt????
    Die PUs sind nicht schlecht, es gibt bessere - aber das würde den Preisrahmen sprengen!
    Im Angebot schauts so aus als ob Grover Mchaniken verbaut sind, meine Standard hat "Morgenschleim Klusons"
    die erstaunlich gut sind....
    aber Grovers sind normalerweise besser! Normalerweise.....
    Die epi Togles sind von nicht so doller Qualität, wie auch die Potis, irgendwo wird hier gespart.
    D.h. für "geringere Ansprüche", es sei denn Du erhältst ein Topteil ist die LP wohl ausreichend, oft wird man aber doch was investieren
    müssen um richtig zufrieden zu sein.
    Das hängt aber von Dir, von Deinem Können, Erfahrung.........ab (du verstehst)!

    Ich finde das Thomann Angebot preislich sehr gut, ich selber hab ne LP Junior reissue (sh. Profil) und ne Standard (Ltd. ed.)....
    Alternativen gibts wenige in dieser Preislage, nur mal um einige zu nennen:

    -Tokai (wirst du aber nicht für 400€ bekommen)
    - Pre lawsuits Pearl, Ibanez......
    - Jack & Denny, die gehobenen Modelle
    - Fame (auch die kosten mehr)
    etc.

    Also für den Preis (knappe 400€) mit "Auftrittssack" ist das ein gutes Angebot für ne Les Paul, denke kann man bedenkenlos kaufen, wenn
    das budget beschränkt ist, die Klampfe ist sicher nicht schlechter wie ne Standard, ne ...plus, Zakk irgendwas, Knochengarten......
    klar paar andere features, aber OK.
    Ich könnte dir auch nochn Tip geben wo Du vom Händler 2 gebrauchte schöne und neuwertige Standars für ca. 300€ bekommen könntest.
    Such mal unter musikhaus markstein und ruf den Chris an wegen den gebr. epis.
    Genug geschrieben?
    K. Arma


    PS:
    Gebrauchte Klampfen gibts ja auch, das weisste selber und ne SG lässt sich oben leichter bespielen, ausserdem ist sie nicht so schwer.....
    Tja Gitarrenkauf bzw. deren Empfehlungen können ja soooo schwer sein.
     
  8. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 16.11.06   #8
    Also definitiv habe ich mit meiner Körpergröße von 1,94cm genügend große Finger, um auf einer breitbündigen bzw. breithalsigen Les Paul zu spielen.

    Ich will genau diese Gitarre, weil sie mir vom Aussehen und Sound sehr gut gefällt.

    Gespielt habe ich noch nicht auf solch einer E-Klampfe, aber da ich Kontakt zu einem Gitarrensammler habe, der in seinem Keller über 50 Gitarren rumhängen hat, werde ich bald mal viele Arten von Gitarren austesten. Vom Spielen her weiß ich nichts über diese Gitarre, aber mir gefällt sie vom Aussehen her, und habe auch noch nichts schlechtes über Epiphone gehört. Es heißt angeblich, dass auf einer echten Gibson nur der Name steht, aber im Grunde genommen ist es alles dasselbe.

    Wenn mir jemand ein Gebraucht-Angebot machen könnte, von einer Les Paul die original ist, und ungefähr so aussieht, wäre toll.

    Kosten kann ich nicht mehr wie 500€ aufbringen...das Geld habe ich im Moment aber noch nicht, aber denke es bis zum Frühjahr 2007 zu haben, da ja noch Weihnachten, Geburtstag kommt. Und ich arbeite ab und zu mal bei Verwandten. Über die Ferien wird das dann fast jeder Tag sein ;)

    Eine neue Gitarre will ich, weil mir die alte nicht ausreicht, und ich mit dieser nicht genügend Auswahl an Einzeltönen habe, für z.B. ein Solo.
    Wer weiß wie das Solo von Deep Purple - Smoke on the Water geht, weiß was ich meine. Die Töne gehen hoch bis zum vorletzt höhesten den es bei einer Strat gibt. Gibson haben da einen mehr. Und wenn die Bünde noch breiter sind, ist das umso besser, da ich Wurstfinger hab :D

    Bis dann, Timmi_Hendrix:twisted:
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.11.06   #9
    Beachte, dass die Gibson und Kopien die kurze Skala haben, weiß nicht ob Du mit Deiner Größe da komfortabel spielen kannst in höheren Lagen. Ich kann es nicht, die Bünde sind mir ab dem 15. schicht zu schmal. Strat und Kopien etc. haben die lange Skala, welche evtl. besser wäre. Am besten, Du fragst deinen Sammlerkollegen nach jeweils einem Examplar mit kurzer und langer Skala zum vergleichen.
     
  10. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 16.11.06   #10
    "wer sich auf den bünden vorher nicht ausdrücken kann wird sich auch auf dem letzten nicht ausdrücken können" ... kluges zitat hier ausm board
    (k.A wer das geschrieben hat)

    auf den einen bund würde ich wenn es um die auswahl der gitarre geht sche**n. aber da sie dir ja von aussehen und sound gefällt nun gut.
    die bünde bei einer paula sind afaik schmaler als bei einer strat!!! das hängt mit der mensur zusammen, da diese gut 2cm kürzer als bei einer strat ist. (korrigieren falls ich kacke laber!)
    wegen deinen wurstfingern...
    ausserdem stimmt das mit "steht nur gibson drauf und sonst kein unterschied nicht" , denn bei Epi wird alles an holz verbaut was grad da is...du hast keine garantie, dass deine gitarre aus mahagoni besteht wie angegeben bzw. wie es von einer LP eigentlich erwartet wird. ausserdem ist die verarbeitung bei epi meistens schlechter (wobei die bei G auch nicht immer stimmt) und die tonabnehmer sind bei weitem nicht so gut.
    achte auf die qualitätsstreuung und geh auf JEDEN fall vorher antesten!:great:
    bei Epi ist blindkauf gefährlich:o
     
  11. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 16.11.06   #11
    @Timmi_Hendrix

    Ich denke in meinem Beitrag hab ich dir wertvolle Tipps gegeben und sogar Bezugsquellen für ne gleichwertige Gebraucht Epi gegeben.

    Ich schreib mir die Finger wund und dafür gibts nicht mal danke........
    Wahrscheinlich hast Du es nicht einmal gelesen????
     
  12. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 16.11.06   #12
    Du bist 14 und bist 1,94??????!!!!!!??????
    WTF?
     
  13. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 16.11.06   #13
    War mit 14 auch 1,90. Passiert.
     
  14. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 16.11.06   #14
    Was zum Kukuck ist WTF?

    Ja ich bin so groß, ich kann ein Bild machen, und es dir per E-Mail schicken wenn du es nicht glaubst, ich stell auch noch nen Zollstock neben mich :great:

    Was sind diese gennanten Bezeichnungen? Ich hab mich mit der Hardware einer Gitarre nie so richtig beschäftigt, spiele jetzt seit 5 Jahren, und seit 3 in ner Band. (Kopfplatte PUs Grover Mchaniken Potis)

    @schlagzeuger: Es tut mir sehr leid, ich habe mir nicht alles gründlichst durchgelesen, gebe ich zu. Aber vielen Dank nachträglich. Kein Grund zur Aufregung ich hab ja nur gefragt ob die Gitarre ok ist :screwy:


    Werde dein Angebot befolgen, und mich bei dem Chris melden. Vielen Dank.

    Also da ihr euch ziemlich gut auskennt, würde ich gerne wissen was wirklich am besten zu mir passt. Ich hab bisher auf nicht sehr vielen unterschiedlichen Gitarren gespielt.

    Hier ein paar Infos:

    Ich bin erstens mal wie erwähnt ziemlich groß. Spielen tu ich alles quer durch den Garten der Rock Musik. Beispiele: Stones, Deep Purple, AC/DC, ZZ Top, Status Quo, Free, Black Sabbath, Eric Clapton, Van Halen, Velvet Revolver usw.
    Am liebsten spiel ich Solis. Wo die Saiten richtig hochgerissen werden. Eben alles.
    Aber vielleicht erkennt ihr ja an den Bandnamen, meinen Geschmack, und findet was heraus.
     
  15. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 16.11.06   #15
    ..hi.. ich reg mich sicher nicht auf:rolleyes:
    und du musst dich auch nicht dort melden:)
    aber immerhin wäre es ne gute Alternative......

    ...aber hier mal der link, zumindest haste nen Foto.
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...-special-ltd-ebony-goldparts.html#post1895804
    Wünsch Dir was:p
     
  16. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 16.11.06   #16
    Und du sollst blutiger Anfänger sein? Du spielst doch gut?!
     
  17. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 16.11.06   #17
    wie du sicherlich schon gemerkt hast, ist diese aussage absoluter unfug!
    wenn du wirklich wissen willst, was sache ist, dann ließ dir unbedingt mal das hier durch!
    das sollte es dir auf jeden fall wert sein, dann weißt du bescheid!
    epiphone FAQ
    Gibson/Les paul FAQ

    wenn du die gitarre nicht gespielt hast, woher willst du dann wissen, dass sie dir vom sound her gefällt? :confused:

    eine les paul hat auch nur einen bund mehr... :rolleyes:

    ich weiß ja nicht, welchen tab du nimmst, aber ich kenne bzw. kann schon sehr lange das solo...
    man muss hier niemals im 20. bund spielen.
    ich gehe nie höher als der 15te und das sollte ja mal sicherlich ohne probleme auf einer strat zu schaffen sein.
    wenn mich nicht alles täuscht wurde das solo auch mit einer strat eingespielt.
     
  18. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 16.11.06   #18
    Klar, Blackmore hat genau meine Strat gehabt, nur dass er schwarze Tonabnehmerkappen hatte.

    Zu dem Solo und den Bünden, mir reichen die aus, klar. Aber ich habe Probleme, da ich mit dem Finger nicht mehr hinkomme.

    Wie schaffst du es denn am Schlussteil des Solos nicht höher wie zum 15. zu gehen?
    Der Schlussteil ist sehr hoch. Ziehst du die Seiten so weit hoch oder wie?

    Habe eben gehört dass die Tonabnehmer nen guten Sound hätte.
     
  19. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 16.11.06   #19
    Also ich habe mir vor genau einer wochen ein epi les paul standard honey burst gekauft. Für 439€ im rockshop mit gigbag.
    Meiner Meinung nach ist die Verarbeitung gut(nicht sehr gut, aber gut) ich habe einen wirklich winzig kleinen fehler am binding des halses gefunden und an den inlays sieht man halt, dass sie nicht 100 prozentig perfekt eingesetzt sind (aber wenn jemand das aus 50 cm entfernung ekrennt sieht er besser als jeder adler:rolleyes: )
    Zum Sound kann ich nicht so viel sagen(auch mangels vergleichmöglichkeit zu z.B. einer gibson, aber ich nehme mal an, dass da schon ein unterschied besteht). Mir gefällt er auf jeden fall sehr gut. Schön fett und warm.
    Aber naja ich spiel ja auch erst ein bischen weniger als ein jahr(hab vorher western gespielt) also relativiert sich das auch wieder. Ich find sie auf jeden fall geil!

    Die Farbe sieht übrigens entgeil aus.
    Hier mal zwei bilder.

    http://img296.imageshack.us/my.php?image=img53362xy1.jpg

    http://img292.imageshack.us/my.php?image=img53372ti7.jpg
     
  20. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 17.11.06   #20
    Ohja, hammer.

    Nur anders als die von ebay.

    Mehr braun als honigfarbend...naja, ich will die von ebay, hab mit dem Händler Kontakt aufgenommen, und der sagte mir, dass die für den Preis auch ein Schnäppchen ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping