Epiphone kaputt??!

von Ibanez_Line6, 07.10.07.

  1. Ibanez_Line6

    Ibanez_Line6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.07   #1
    Ich hab mir zum ersten mal eine Epiphone Special II gekauft und merkte zu Hause dass der Hals irgendwie verbiegbar ist oder so!! ....Ist das so ein Ersatz fürn Tremolo oder ist sie kaputt??!

    Ich bei nem Live Konzert mal gesehn dass jemand den Hals so verbogen hat...!!

    Hinbringen geht net (Hamburg ist von mir aus 600km weit weg!!)


    DANKE für eure Hilfe

    *CHEERS* :)
     
  2. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 07.10.07   #2
    Wenn jemand auf der Bühne seiner Gitarre den Hals bricht, dann ist das keine Tremolo-Spieltechnik, sondern pure Aggression. ;)

    Ist der Hals deiner Gitarre geleimt oder geschraubt? Bei einer Verschraubung kannst du die Schrauben anziehen. Ausgerissene Bohrungen kannst du mit einem dickeren Bohrer vorsichtig aufbohren und im Anschluß einen Dübel einleimen. Nach der Trocknung kannst du dann ein neues, passendes Bohrloch setzen und den Hals wieder anschrauben. Dieser Tipp stellt aber nur eine absolute Notlösung dar!!! Besser ist natürlich ein Umtausch oder den Gitarrenbauer an das Problem zu lassen. Bei einem eingeleimten Hals, der sich gelockert hat, kommst du um den Gitarrenbauer nicht herum.

    Gruß

    Andreas
     
  3. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 07.10.07   #3
    Ich denke mal dass die schrauben nicht richtig festgezogen sind. Probier einfach mal sie vorsichtig nachzuziehen, wenn der hals trotzdem noch wackelt, frag doch bei dem shop mal nach ob du sie per post zuschicken kannst.
     
  4. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 08.10.07   #4
    Also...vielleicht sollten wir mal Begriffsklärung betreiben....Was genau meinste denn mit "verbiegbar" ? Biegen ist ja nu was anderes als locker. Wenn der Hals wirklich locker ist, sprich in der Aufnahme vom Hals am Korpus ist Spiel, dann ist die entweder nicht fertig oder defekt. Aber dass man den Hals biegen kann (in bestimmten Limits) ist normale Härte, schliesslich kann man den ja auch mit Trussrod (Stab im Hals) willentlich "verbiegen" was zur Einstellerei normalerweise dazugehört.
     
  5. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 08.10.07   #5
    Und es gibt auch durchaus Gitarristen, die durch Druck von hinten auf die Kopfplatte einen Tremolo-Effekt einsetzen. Fand ich schon immer recht merkwürdig. :-)

    C.
     
  6. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 08.10.07   #6
    Solange es sich in etwa diesem Rahmen bewegt, ist eine Flexibilität des Halses normal. Mehr hiesse kaputt...

    Gruss, Ben
     
Die Seite wird geladen...

mapping