Epiphone Les Paul Ace Frehley

von Eddy, 12.09.05.

  1. Eddy

    Eddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.05   #1
    Hi, möchte mir neben meiner Ibanez eine Les Paul zulegen. Ich spiele seit 2 Jahren, alles quer durch den Garten (Green day, Santana, Guano Apes usw.). Da alle von einer Les Paul schwärmen und ich bei mir in der Nähe keine Möglichkeit habe eine auszuprobieren, hätte ich gerne gewußt, wo die Besonderheiten bei der Les Paul liegen. Vom Preis her reicht es für die Ace Frehley. Danke schon mal
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 12.09.05   #2
    Hallo Eddy,

    eine Les Paul hat einen sehr dunkelen, warmen Klang, mit dem gewissen "Growl". Sehr gut für Rockmusik und Blues bis Jazz geegnet.

    Ich mag vorallem den cremigen Klang von denen, einfach zum dahin schmelzen.

    Außerdem haben Paulas eine andere Mensur, also "Halslänge".

    Fender und viele andere haben 25,5" Hälse, Paulas meist 24,75", dadurch kann man besser die Saiten benden und sie spielt sich schneller. Das Sustain sit oft auch besser.

    Wenn du eine Paula möchtest, ich verkaufe gerade eine sehr gute Cheri Paula, per Nachricht kannst anfragen.

    Flo
     
  3. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 13.09.05   #3
    Na ja, dunkler Klang ist vielleicht etwas übertrieben; ich würde den Sound eher als warm, rund und voluminös bezeichnen.

    Was die Ace Frehley angeht, die kann ich Dir wärmstens ans Herz legen, nicht nur, das die Epiphone Signature Gitarren qualitativ etwas höher stehen, sondern auch, weil die Ace Frehley serienmäßig schon 3 original DiMarzio Super Distortion Humbucker verbaut hat.
    Die dürfte meiner Erfahrung nach abgehen wie Schmidt´s Katze. Ich denke, da kannste nicht viel falsch machen.
     
  4. Eddy

    Eddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #4
    Dank Euch, aber was ist denn mit negativen Aussagen über die Verarbeitung von Epiphone im allgemeinen ?
     
  5. bjoernson

    bjoernson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #5
    Ich hab auch ne Les Paul stadart Plus in cherry sunburst...ich find die pickups sind nich die besten, weil sie ne starke rückkopplung erzeugen, was wohl daran liegt, das sie noch wie früher gebaut werden. Und früher gabs noch nich solche starken verzerrungen wie heute. Aber wenn du dir die ace frehley kaufst, wo schon 3 original DiMarzio Super Distortion Humbucker drin sind, kann man nix falsch machen. Verarbeitung find ich super.
     
  6. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 13.09.05   #6
    Ich hab 3 Epis und bin mit allen vollauf zufrieden...wer was zu meckern sucht, der findet überall was.
    Die Ace Frehley ist meiner Meinung nach Top!
     
  7. Flens

    Flens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.05   #7
    Hallo!
    Ich hab auch ne Epi LP! Nur ich hab mir gleich einen DiMarzio Super Distortion Humbucker in der Stegposition eingebaut! Klingt super! Um Längen besser als der Original HB!
     
Die Seite wird geladen...

mapping