Epiphone Les Paul Standard VS. Hagstrom Super Swede

von |Benni|, 07.04.06.

  1. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 07.04.06   #1
    Hallo!

    Ich will mir demnächst zu meiner Epi LP Custom eine Zweitgitarre zulegen und bin da im Moment bei den beiden oben genannten angelangt. Kennt jemand evtl. beide und kann einen Vergleich ziehen? Oder gibt es weitere Alternativen, die einen schönen Paula-Sound produzieren und um die 500 Euro kosten?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Benni
     
  2. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 07.04.06   #2
    HAGSTRÖM!
    Die hat ne viel bessere verarbeitung und der sound gefällt mir um längen besser!
    Ausserdem finde ich die optik nur geil!
    Ich habe beide getestet da sie in dem örtlichen Musikgeschäft stehen. Die Hagström hat einen viel brillianteren und offeneren Ton, die pus klingen auch viel besser und das Binding ist viel sauberer verarbeitet.
    MFG
    Simon

    PS: Die Hagström kann LEICHT mit deiner LP custom mithalten ich würde sie sogar lieber nehmen.
     
  3. darkdude

    darkdude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #3
    ibanez sz... obwohl die wegen längerer mensur leicht drahtiger klingt, ansonsten aber paula sound...


    darkdude
     
  4. Trapper-John

    Trapper-John Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.06   #4
    Also ich habe seit einer Woche meine Hagstrom Swed. Ich bin so was von begeistert.

    Ich hatte mir auch erst eine Epiphone LP Custom ausgeguckt. Letzte Woche war ich dann beim Gitarren-Dealer meines Vertrauens und hab beide Gitarren getestet.

    Also erst mal die Verarbeitung: Die Swed ist um Längen besser Verarbeitet.Die Custom war auch top Verarbeitet(Seitenlage, Lack usw.) aber wenn man daneben die Hagstrom sieht hat man das Gefühl die Gitarre liegt mindestens zwei Preisklassen über der Epi.

    SOUND: Ich hab als erstes die Swed gespielt und war absolut begeistert. Verzert oder Clean, einfach genial. Die Epi hab ich nach 10min. wieder weggelegt.Absoluter Schrott Sound.Sehr enttäuschend. Zum Spass hab ich noch ne Gibson angetestet. Ich muss sagen, da hab ich keinen großen Unterschied zur Swed feststellen können.

    Mein Tipp: Hagstrom Swed!! Ein besseres Preis-Leistungs Verhältniss gibt es nicht.
     
  5. pau ferro

    pau ferro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.06   #5
    es gab auch erst neulich einen test von 2 hagstrom modellen, davon eine glaube ich die super swede, in der gitarre & bass, weiß jetzt bloß nicht genau welche ausgabe, müsste ich erst nachgucken wenn ich zuhause bin, auf jeden fall haben die recht gut abgeschnitten
     
  6. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 04.05.06   #6
    Ja, ist schon ein paar Monate her. Haben gut abgeschnitten. Aber ich werde nicht müde darauf hinzuweisen, dass in der G&B fast alle Sachen gut abschneiden. Und wenn man sich überlegt, dass die Zeitschrift sich zum Teil durch Werbung finanziert und mal schaut wer da alles so Werbung macht... Naja, ich will keine bösen Theorien aufstellen, aber vermuten würde ich mal, dass die niemandem ans Bein pissen, der ihnen Geld gibt. Und da da alle größeren Läden dabei sind, sowie alle größeren hersteller, ist sicher auch irgendwo jemand der seine Hagströms verkaufen will.
    Ich hab mal nen Les Paul Vergleichstest bei G&B runtergeladen, da werden 10 LP-Kopien verglichen und alle haben fast nur positive Seiten. Jede klingt anders, jede hat vom Sound her nen anderen Schwerpunkt, aber alles "top Instrumente". Negativ ist meist nur, dass die Potis - fast überall die selben - billig aussehen. Die Preisempfehlungen für die Gitarren lagen teilweise um 400 Euro auseinander - aber alle waren irgendwie gleichgut, nur jede anders... Da kann doch was ned stimmen.
    Unabhängig davon wird kein Hersteller ne schlecht verarbeitete Gitarre zum Test schicken.

    Zurück zu Hagström: Ich hab auch nur sehr positives über die gehört - auch außerhalb der G&B!
    Mit meiner Epi LP Standard bin ich aber auch sehr zufrieden!
     
  7. Stratodudler

    Stratodudler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 04.05.06   #7
    naja, also n freund von mir hat ne alte(!!!!) hagström(?) die sind aber um einiges geiler als die neuen, hab auch schon ne neue gespielt, allerdings kann man die mit ner lp nich vergleichen, die klingt einfach mehr nach gemisch aus lp und strat, halt wegen dem geschraubten hals!

    MfG,
    Stratodudler!
     
  8. |Benni|

    |Benni| Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 04.05.06   #8
    Wenn ich mich als Threadersteller nochmal zu dem Thema äußern darf: Ich hab mittlerweile auch ein paar Hagströms in der Hand gehabt und muss Stratodudler zustimmen. Sie klingt mir zu sehr nach Strat und fühlt sich vor allem zu sehr so an. Als echter Paula-Fan ist das für mich einfach nicht das, was ich suche. Von daher hab ich mich mittlerweile für eine Epi LP Standard in nem schicken Heritage Cherry Sunburst entschieden. Ich hoffe, dass ich damit glücklich werde. :)
     
  9. Stratodudler

    Stratodudler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 05.05.06   #9
    ist eben geschmackssache!!!
     
  10. Trapper-John

    Trapper-John Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #10
    Ja klar geschmakssache, aber einen geschraubten Hals haben die Swed Modelle nicht. Da hast du dich vertan.
     
  11. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 09.05.06   #11
    Nur mal so am Rande:
    Warum brauchst du eigentlich 2 Epiphone Les Pauls?
    Zwischen Standard und Custom ist kein so großer unterschied, da wär doch eigentlich was, was nach Strat klingt von der vielseitigkeit her besser.:D
    Naja wenn du damit glücklich bist, ist ja alles in Butter.

    Also die Swedes geafllen mir bis auf den hässlichen Headstock sehr gut
     
  12. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 09.05.06   #12
    Ich mag vom Spielgefühl und vom Klang die Epis lieber, wobei die Verarbeitung und Decke wirklich sehr schön sind bei Hagstrom. Aber an Hagstrom stören mich einfach der dünnere Hals, der Headstock und der Klang, der will mir nicht so gefallen.
     
  13. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.05.06   #13
    Ich habe neulich erfahren, dass Instrumente eine bestimmte Qualität aufweisen müssen um bei der G&B überhaupt angenommen zu werden. Darum werde da nicht die letzten Krücken getestet und alles schneidet ordentlich ab, weil auch nur ordentliche Klampfen getestet werden. Zudem sind sie schon kritisch was High End und sauteures Eq. betrifft.
     
  14. |Benni|

    |Benni| Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 09.05.06   #14
    Braucht man nicht eine Les Paul in jeder Farbe? ;) Nein, im Ernst, ich wollte ja eigentlich eine gleichwertige Zweitgitarre zu meiner Custom. Und da ich mit der Custom schon sowas von glücklich und zufrieden bin, und ich schon eh immer ne Standard haben wollte und mich auch schon früh in die Cherry Sunburst Ahorn-Decke verliebt habe, war die Entscheidung relativ schnell klar. Zur Hagström hatte ich ja schon was was geschrieben, aber der wirklich extrem hässliche Headstock hat ihr letzendlich den finalen Todesstoß verpasst.

    Auf jeden Fall vielen Dank an alle, die mitdiskutiert haben! Morgen im Proberaum werde ich meine neue Epi LP Std in Cherry Sunburst mal einem intensiven Test unterziehen. Bin schon gespannt, ob sie mit meiner Custom mithalten kann. :)
     
  15. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 09.05.06   #15
    Okay, ich muß zugeben, dass mir hauptsächlich aufgefallen war, dass günstigeres Zeug recht gut abschnitt, nahezu unnatürlich gut. Was das High-End-Zeug angeht kann ich also nicht viel sagen. Zum Thema "nehmen nur ab einer bestimmten Qualität an":
    Das mag sein, trotzdem finde ich es manchmal recht sonderbar, dass Gitarren die völlig unterschiedlich sind, in völlig unterschiedlichen Preislagen liegen usw. als nahezu Profi-tauglich mit jeweils irgendwelchen kleineren Abzügen (Potis oder so) dargestellt werden. Da fehlt mir oft ein wenig die Differenzierung. Da kommt, wenn man 2 Berichte nebeneinander legt, nicht gut genug raus wo die Unterschiede sind und daher entsteht oft der Eindruck, dass bestimmte Gitarren gleichwertig seien, obwohl das eine ne günstige und das andere gehobene Mittelklasse ist. Hoffe du verstehst was ich meine.
     
  16. blue angel

    blue angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 09.05.06   #16
    Ich finde die Kopfplatte der Hagström wunderschön (Geschmackssache). Genau Details wie diese machen aus einem gewöhnlichem Instrument etwas besonderes.
    Was die Kritik in Magazinen angeht: ein Einsteiger Instrument wird mit den Kriterien dieser Kategorie ausgewertet, ein teures Instrument mit den entsprechenden. Es ist wie bei den Autos: eine Kritik über das Mini kann genausogut sein, wie die Kritik über die S-Klasse. Aber solange Verarbeitung und Fahreigenschaften ok sind kann man seinen Spass auch mit dem Mini haben, obwohl er mit der S-Klasse nicht vergleichbar ist.
     
  17. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 10.05.06   #17
    Na wir wollen es mal nicht übertreiben, neue Gitarre schön und gut aber am Anfang hat man oft noch die rosa rote Brille auf und auch du wirst noch feststellen das eine Gibson was anderes ist als ne Epi oder ne Hagström Super Swede, ich hab gestern erst wieder die LP Standard in der Hand gehabt und die bläst einem einfach die Hosenbeine weg so ein Sustian und Druck... einfach nur...,wenn der Preis nicht wäre....:(
     
Die Seite wird geladen...

mapping