Epiphone Les Paul Tunen!?

von Micha Les Paul, 15.06.06.

  1. Micha Les Paul

    Micha Les Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #1
    Hi,

    ich hab folgendes Anliegen:

    Ich hab mir vor ca. einem Jahr eine Epiphone Les Paul Studio, und vor ca. 4 Wochen ein Marshall Valvestate VS100H Topteil und eine Marshall MG 4x12" Box gekauft! Die Verzerrung war am Anfang schon sehr beeindruckend gegenüber meinem alten 5 Watt Conrad verstärker(bitte nicht lachen!) ! Aber da ich jetzt mit meiner Band versuche Metal zu spielen reicht mir diese noch nicht ganz aus! Ich dachte mir ich könnte vllt. in ein paar neue EMG Humbucker investieren, aber lohnt sich das ? Oder habt ihr andere Trix wie man die Verzerrung sagen wir mal noch böser hinbekommt!? Ich hätte da auch an einen Digitech Death Metal gedacht aber ist das Preis-/Leistungsverhältniss wirklich so gut !?

    Wäre nett wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet!

    Danke!

    Gruß
    -Micha
     
  2. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 15.06.06   #2
    Versuche mal an deinen PU´s ein bisschen hoch-/runter zu schrauben. Dan kannste nen bissl Lautstärke rausholen...

    Aber sonst wüsste ich da nichts.

    Gruss,

    thepolice
     
  3. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 15.06.06   #3
    Nein, das lohnt sich in deinem Fall nicht. Die EMG´s haben zwar mehr Output als die Standardtonabnehmer in einer Les Paul, aber du brauchst wohl mehr Verzerrung....

    Kauf dir entweder einen grafischen Equalizer, häng den in den FX-Loop und booste die Frequenzen oder du greifst auf ein Overdrive-Pedal zurück um den Amp "anzublasen", d.h. beim Amp die Verzerrung drinne behalten und den Overdrive davorschalten. Ein Digitech Death Metal ist für deine Zwecke eher ungeeignet, es sei denn du lässt es im Clean-Channel laufen.
     
  4. Micha Les Paul

    Micha Les Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #4
    gut, aber was fürn overdrive ! ich bin neu im gebiet effekte und so... :)
     
  5. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 16.06.06   #5
    Ich würde eher sagen, kauf Dir einen neuen Verstärker. Meiner Meinumng war der 8100 noch der beste Valvestate und mit jeder weiteren Erneuerung (VS100, AVT150H) wurden die Dinger teurer und schlechter.
    Wenn Du Metal spielen möchtest und mehr Gain haben möchtest, der wenn möglich auch nicht matscht, dann kaufe Dir einen Peavey Supreme, einen Rockinger Rampage R(T)122C oder ein Randall-Top. Die gibt es gebraucht alle für um die 200 Euro. Das dürftest Du ungefähr auch für Deinen VS100 bekommen, wenn Du ihn wieder verkaufst. Wenn Du einen klaren Sound mit diesen Amps erziehlen möchteste, empfehle ich Dir da auch noch andere Lautsprecher in Deine MGA Box zu bauen, z.B. Eminence Legend V12. Da kosten 4 Stück neu zwischen 220 und 370 Euro, je nach dem, wo man sie kauft.
     
  6. Micha Les Paul

    Micha Les Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #6
    hui das ist aber jetzt n bissl viel mit neuem topteil usw. ^^
     
  7. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 16.06.06   #7
    Wenn das zu viel ist, dann versuch es mal mit einem Boss Metalzone oder einem Rocktron Rampage als Effekt. Die sind ja gebraucht für um die 50 € zu erhalten.
    Ich bin jedoch nicht so der Freund von Tretminen. Bei mir muß das schon der Amp schaffen.
    Was die Tonabnehmer angeht, so sind sie sicherlich nicht des Metalsounds letzter Schluß, mit einem ordentlich einem oder eben einer entsprechenden Tretmine wirst Du damit trotzdem einen ordentlichen Metalsound raus bekommen.
    Unser Gitarrist und unsere ehemlige Gitarristin hatten beide einen VS100. Der war vom Sound her immer noch besser als der AVT150H. Jedoch bekam man da nicht den erhofften Sound raus. Für die Verzerrung zu erreichen, die ich mit meinem Supreme bei 12 Uhr habe, mußte ich (und ich habe in meinen Gitarren Tonabnehmer wie EMG81, EMG HZ4, Seymour Duncan SH-6 etc. drin) bei den Marshall den Gain voll aufdrehen. Das ging dort aber zu Lasten der Klarheit. Mit ´ner Tretmine davor übern Cleanen Kanal war´s aber okay. Ich weiß nur nicht, wie das dann über eine MAG-Box klingt. Über eine AVT412 Box war´s nicht so der Bringer. Das läßt vermuten, dass es über die MAG-Box nicht besser klingt (kann aber auch anders sein - also ausprobieren). Mit einer 1960er oder eben meiner mit den Eminence Legend klingt das mit den entsprechenden Effekten davor, schon sehr fett.
    Ein Tipp wäre vielleicht auch noch ein Preamp wie z.B. ein Rocktron Gainiac oder ein älteres Rocktron Chameleon, die man gebraucht ja auch schon recht preiswert bekommt.
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 16.06.06   #8
    event.mal die eine (einzige) vorstufenröhre zu einer mit mehr kit wechseln (tubetown.de eine tt ecc83v1 wäre sehr nett dazu)!in unserem einen proberaum stand immer so ein valvestate dieses alters und da isse sicher nicht mehr ganz fit (naja...dort eher kaputt),normalerweise ist die zerre der valvestates ja verzerrungsstark genug!andere abnehmer schaden sicher auch nicht
     
  9. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 16.06.06   #9
    Also die Vorstufenröhre meines 8100 Heads hat bis zum Ende (ich habe ihn vor ca. 2,5 Jahren verkauft) durchgehalten. Den Sound des 8100 fand ich auch besser als den des VS100. Ich finde Zerre des VS100 auch nicht mehr so gut wie die des 8100. Sicher ist das Geschmackssache, aber Micha ist ja unzufrieden mit dem Sound. Ich vermute mal, dass den Amp die Hauptschuld daran trifft.
    Ich denke ein Pedal davorzuschalten ist wohl die preiswerteste Möglichkeit, den Sound etwas aufzuwerten.
     
  10. Micha Les Paul

    Micha Les Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #10
    dem stimme ich zu :)
     
  11. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
  12. Micha Les Paul

    Micha Les Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #12
    Das sieht und liest sich ja ganz gut, aber hättest du einen Fav. !?

    Gruß
    -Micha
     
  13. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 17.06.06   #13
    Ich habe eien Rocktron Rampage Amp zu Hause und vermute, dass der Gain wohl dem der Tretmine entspricht. Dieser gefällt mir recht gut. Die anderen Rocktron Tretminen sollen auch nicht schlecht sein, habe ich aber noch nie gehört. Das Chameleon hat unserer Gitarrist, aber das wird wohl für min. 160 Euro weggehen, also wohl zu teuer sein. Es ist ein Multieffektgerät und bietet eine sehr große Spannbreite und gefällt mir auch besser als z.B. die Line 6 POD´s. Das Boss Metalzone bringt eine statte Verzerrung, ist aber nicht ganz so mein Ding. Solche Sachen sind alle Geschmackssache, für mich wären das Chameleon und danach die Rampage Tretmine die Fav´s.
     
Die Seite wird geladen...

mapping