Epiphone lespaul mit P90- was für ein verstärker?

von naivrock, 02.10.06.

  1. naivrock

    naivrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #1
    hallo,

    bin auf der suche nach einem neuen amp,
    spiele eine Epiphone Paula mit P90 Abnehmer,
    Musikrichtung ist Deutschrock- Punkrock,
    in der band gibt es nur einen gitarristen (rythmus)

    was würdet ihr mir vorschlagen
    möchte auf grund der tonabnehmer einen warmen druckvollen sound erzielen


    danke
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Willkommen im Board!
    Um dir helfen zu können, bräuchten wir noch dein Budget und ob eine Combo oder ein (Half)Stack sein soll.
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 02.10.06   #3
    irgendwas Röhriges - Mittiges

    Aber nix HiGain.

    Ich würd so richtung Marshall 1987 tendieren...dazu die 1960 AV / AX /TV ... das ist was feines!

    kostet aber auch
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 02.10.06   #4
    Marshall ist gut bis sehr gut. Auch Engl, z.B. einer aus der Squeeze-Serie (heute ging der 50er für 300Euro weg, toller Amp für wenig Geld), Peavey Classic 30 u. 50, Sovtek (MIG), Laney. Naja, eigentlich gibt es sehr viel auf dem Markt. Du musst es schon etwas eingrenzen.

    Gruß,
    /Ed
     
  5. naivrock

    naivrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #5
    danke gleich mal für nette aufnahme.

    spiele zur zeit einen Marshall MG100HDFX mit einer 4*12" Box
    würde gerne auf röhre umsteigen und hätte da eigentlich den jcm 900 oder 800 im auge.
    ich habe nur mitbekommen das der 800er eher für leadsound ist und ich eher auf der powercordschiene unterwegs bin.
    spiele eigentlich nur clean und verzeert mit einem delay und chorus treter.
    100watt wären toll (fürs ego ;-)), 3kanal
    danke mfg
     
  6. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 03.10.06   #6
    Wer hat dir denn das erzählt?
    JCM 800 eher für Leadsounds, nur weil er Lead Series heißt, heißt es noch lange nicht, dass Powerchords nicht klingen oder ähnliches...
    Eigentlich sagt man den meisten JCM 900er eine drucklosigkeit bei Powerchords nach, obwohl man mit nem Pedal da schon einiges ändern kann...
    Also ich persönlich finde den 800er besser...
    Bei meinem JCM 800 passt für mich jedenfalls alles, die PC drücken, SOli klingen geil, ich brauch keinen andern, gut vlt den als Top + 4*12er
    einfach weils nach mehr aussieht aber geil ist er jetzt schon!
     
Die Seite wird geladen...

mapping