Epiphone Sg G-400 Eb

von Guild, 24.06.08.

  1. Guild

    Guild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallo Freunde der Musik:D
    ich wollte fragen,ob jemand die im Topic genannte Gitarre besitzt und mir die Vor und Nachteile nennen könnte, da ich mir überlege sie evtl. zu meinen neuen Peavey Bandit 112 zu kaufen.:great:
    Testen kann ich die Gitarre leider erst am Freitag,da ich bis spät abends arbeiten muss und die meisten Musikgeschäfte bereits geschlossen sind, wenn ich feierabend hab:o
    Wäre auch net , wenn ihr mir sagen könntet, welche Richtung von Musik ihr mit dieser Gitarre spielt;)
    Ich selber spiele mehr "Rock" und "Metall" und hoffe ,dass die Gitarre auch einen guten Sound hat und für "diesen" Musik-Bereich ausreicht.
    Im Moment kostet sie 275 Euro
    Würdet ihr mir diese denn empfehlen, oder eine andere:confused:
    Der Preis von 300 Euro sollte dabei nicht überschritten werden.:)

    Vielen lieben Dank für eure Antworten
    Mfg,
    Mandalore
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    5.684
    Erstellt: 25.06.08   #2
    definitiv wirst du mit ihr zufrieden sein. sie ist jetzt nich die ultra metal klampfe, aber liefert eine schöne grundlage, und wenn sie dir nich genug kraft hat kkannst du irgendwann die tonabnehmer tauschen und sie wird dir lange dienen...

    nein im ernst, ich hab eine in worn brown, die bespielbarkeit und der sound sind echt top. was stören könnte sind halt die vergleichsweise schwachen pus, aber sie sollten am anfang definitiv reichen.
     
  3. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 25.06.08   #3
    Ich habe die Version in rot und bin auch sehr zufrieden! Das einzige, was stört ist, dass die PU's im cleanen ein bischen schwach auf der Brust sind, aber das ist im Matel ja eher selten gefragt :D:D

    Ansonsten find ich sie auch super! Ich würde sie nie verkaufen(liegt aber auch daran, dass es DIE ERSTE Gitarre war ;) ) Sie lässt sich super bespielen und du kommst ohne Probleme in den 22. Bund.

    Was allerdings bei dieser Klampfe empfehlenswert ist, ist ein breiter, an der Unterseite aufgerauter Ledergurt, da SG's immer gerne zur Kopflastigkeit neigen ;)
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    5.684
    Erstellt: 25.06.08   #4
    aber mit dem breiten ledergurt fällt des ned mehr auf.
     
  5. Porter

    Porter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    626
    Erstellt: 25.06.08   #5
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - ne tolle Gitarre, gerade für Hard Rock usw.. Für extremen Metal ggf. später andere PUs mit mehr Output versuchen - klassiche Variante wären die EMGs.
    Ich find allerdings die originalen auch nicht übel. Von der Bespielbarkeit gibts an der Gitarre auch nix zu mäkeln - beachte nur die bekannte Serienstreuung bei Epiphone, spiel also am besten mehrere Modelle an.
    Das mit der Kopflastigkeit ist auch nicht so dramatisch - ein anständiger Gurt gleicht das locker aus.
    Ich trenne mich gerade von meiner, weil's bei mir mehr in die bluesige/bluesrockige Richtung geht - das kann die SG zwar auch, aber da klingt mir meine neue Paula einfach "cremiger".. Für Deine Musikrichtung ist sie aber m.E. voll geeignet.
     
  6. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 25.06.08   #6
    Wenn sie dir beim testen gefällt nimm sie!Aus meiner Erfahrung sind die Dinger eigentlich wohl top...das mit den Pus hab ich erst nicht sehr gemerkt...nach einem oder 2 Jahren merkt man dsa schon...dann spielt man mal mehr mit dem Sound rum...vll kommen irgendwann bessere rein aber eigentlich kann man aus ihnen schöne Klänge holen....mmer ein wenig am EQ spielen!
     
  7. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 26.06.08   #7
    Ich habe die Gitarre auch. In Cherry.
    Ist wirklich ein gutes Instrument. Für den Preis kann man echt nichts sagen.
    Die PU's könnten besser sein, aber das ist Geschmackssache und bei dem Preis auch vollkommen in Ordnung.
    Ich habe meinen Bridgepickup nach 2 Jahren ausgetauscht.
    Sie lässt sich bis in die obersten Bünde sehr gut bespielen. Jedoch ist der Halsübergang ein wenig anfällig auf Poseverränkungen:D Wenn man also mit der gitarre herumwirbeln will und anfängt an ihr zu reissen, kann man den Hals leicht dehnen. Bei meiner Jackson geht das nicht so leicht.
    Andererseits macht es Angus auch mit seiner SG, von daher...
     
  8. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 26.06.08   #8
    die kannst du beruhigt nehmen!!! ich hatte auch mal eine G-400, die war 1A verarbeitet und hatte keinen einzigen optischen fehler, ist aber auch schon etwas länger her...

    ansonsten schließe ich mich den vorrednern an: breiter gurt, evtl. tonabnehmertausch auf lange sicht
     
  9. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.08   #9
    Hallo danke für die Antworten
    Ja hab mich für die SG entschieden.Die klingt einfach gut .:DAber eine frage hab ich noch:
    Was sind PU's???? (bitte nicht hauen)...Und welche würdet ihr mir empfehlen?
     
  10. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.07.08   #10
    PUs sind Tonabnehmer (Humbucker, Singlecoil).
    Aber einen Neukauf zu planen und direkt einen PU wechsel im Kopf zu haben ist ziemliche Grütze.
     
  11. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    5.684
    Erstellt: 09.07.08   #11
    spiel dich auf der klampfe erstmal ein. wenn du sie im gefühl hast wirste vieleicht direkt wissen was du verändern willst. dann kannst du nochmal nachfragen^^
     
  12. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 10.07.08   #12
    hi, ich hab zufälliger weise genau die klampfe die du auch haben möchtest. und kann dir nur zu dem kauf raten. meine epi ist ohne tadel gewesen, nunja nur leider hab ich selber ne macke reingehauen, zum thema pickups, für den anfang reichen die schon, spiel im proberaum über nen jcm900 von marshall und kann schon ein gutes brett fahren. ansonsten kannst du auch die gitarre mit einem seymore duncan set (sh-2 und sh-6 oder so) aufwerten.


    gruß

    christoph
     
  13. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 11.07.08   #13
    Nein... :eek:

    Es soll ja auch Leute geben die nicht mit den Standard-Abnehmern zufrieden sind, bzw. Leute die Tonabnehmer spielen, die in Gitarren nicht oder nur sehr selten von Haus aus verbaut sind...
    (Gut, ich seh schon ein, dass ist jetzt hier nicht unbedingt der Fall:))

    Den Tonabnehmer in der Halsposition kannst du fast schon drinlassen, zumindest wenn du ihn "nur" im Cleanbereich verwendest, meiner war da einwandfrei.
    Für die Stegposition würde ich evlt. folgende Abnehmer empfehlen:

    Seymour Duncan SH-5 (hoher Output, ausgewogener Sound, Keramik Magneten)
    Seymour Duncan SH-11 (ähnlich SH-5, aber Alnico Magneten)
    Gibson 498T (in Gibson Les Paul Standard, SG Standard verbaut)
    Gibson 490T (ein bißchen weniger Output als der 498T, in der Gibson SG Special verbaut)

    Vom SH-6 würde ich dir jetzt abraten, außer du willst umbedingt "nur" Grindcore und Metal spielen... :rolleyes:
     
  14. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    5.684
    Erstellt: 12.07.08   #14
    eigentlich würd auch n sh4 gehn....kommt immer darauf an was man will^^
     
  15. blue angel

    blue angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 13.07.08   #15
  16. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 13.07.08   #16
    Hey
    eigentlich ist doch die Frage des Erstellers geklärt?
    Und nun hat er sich für die SG entschieden :great:
    sehr schöne Gitarre - besitze ich auch!
    Und nun wird er zugebombt mit einer Auswahl an neuen Pick-Ups, nachdem er gefragt hat, was PUs denn überhaupt sind.
    Ich denke, dass er noch ganz gut beraten ist, die Standard-PUs drinzulassen.
    Nach wenigen Tagen kann ich mir nicht vorstellen, dass er ein Bild kriegt, wie sein Sound sein sollte und wo er wie noch was verändern kann. Und dann noch wie sich versch. PUs auf den Sound auswirken.
    Von daher würd ich es einfach bei den Standard Pickups belassen.

    Viel Spaß mit deiner SG!

    mfg
    KG
     
Die Seite wird geladen...

mapping