Epiphone SG Shortscale Bass

von ratm, 15.08.05.

  1. ratm

    ratm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 15.08.05   #1
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.08.05   #2
    Ja, und zwar dass ich den bei Thomann mal angespielt habe und ihn einfach nur schrecklich fand. Schlechtes Handling, schlechter Sound (total matschig, mulmig...einfach mies) und nicht besonders gut verarbeitet (kann ein Einzelfall gewesen sein: Die Lackierung war nicht besonders gleichmäßig, helle und dunkle Stellen).
    Am meisten hat mich aber wirklich das schlechte Handling gestört. Der Hals lag mir persönlich überhaupt nicht und deshalb war es für mich sehr schwierig bis fast unmöglich sauber zu greifen.
    In der Preisklasse gibt es eindeutig bessere Instrumente, deshalb würde ich die Finger vom EB0 lassen.
     
  3. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 15.08.05   #3
    @ratm
    wieso soll's denn ein shortscale bass werden? so kurze ärmchen? ;)
     
  4. ratm

    ratm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 15.08.05   #4
    öhm nö eigentlich nich...mir hat nur der bass gefallen und wollt mal wissen wieder so is^^...aber das mit dem shortscale wär auchn problem gewesen...ich will schliesslich nich verlernen auf nomalen hälsen zu spielen:p
     
  5. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 15.08.05   #5
    Wenn du nen Bass für ca. 200€ willst dann teste mal den Yamaha RBX 170
     
  6. Plassi

    Plassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    136
    Erstellt: 15.08.05   #6
    wenns dir ums SG design geht, teste doch mal den Ibanez GAXB 150^^ hab den auch noch nie gespielt, wollte mir aber vll einen holen, wenn ich einen angespielt hab und der mir gefällt, also vom sound her
     
  7. ratm

    ratm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 15.08.05   #7
    @candlewaltz
    der preis is kein problem, ich dachte mir nur billig=nicht gleich schlecht und wollt mich eben erst mal erkundigen..;)
    @der andere
    thx:)
     
  8. blackeye_arak

    blackeye_arak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #8
    mitlerweile bin ich mit meinem EB-0 zufrieden.. nachdem ich die werksseitigen saiten gegen etwas hochwertigerer getauscht hab hört der sich super an... man muss nur am verstärker gut was einstellen aber dann ist der sound sehr gut.. super schöner, weicher sound, der doch etwas knurrt..
    mir gefällt er... die verarbeitung ist eigentlich ziemlich gut für den preis..
    naja..einfach mal selbst schauen.. ich hab ihn mir gekauft, weil er so günstig und total geil ausschaut und bin endlich auch damit zufrieden

    byyee rafa
     
  9. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #9
    wollt grad auch sagen - die werksseiten sind echter MÜLL. sofort abmachen und verbrennen (viel spaß - eine beschäftigung für stunden - juhu).

    zur sache: gut eingestellt und mit neuen saiten machts spaß drauf zu spielen. denn vor allem der klang ist durch den einzigen, direkt an den hals montierten humbucker (!) alles andere als gewöhnlich und "langweilig" (wie bei vielen billig j/p/etc - kopien). klingt wirklich interessant. die woche müssten mal flatwounds kommen, bin gespannt wie die dann klingen..

    hab vergessen: vor allem ein hingucker :)
     
  10. ratm

    ratm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 18.08.05   #10
    hm und hat man, wenn man ne zeitlang auf dem bass gespielt, probleme auf nem medium scale zu spielen oder geht das alles problemlos?
     
  11. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #11
    nja es is schon immer eine umstellung, aber wenn man nicht "nur" auf dem shortscale spielt isses ganz ok. einige sachen (slappen) gehen da drauf aus mehreren gründen sowieso net (zu wenig saitenabstand, humbucker-position, klanglich zum wegwerfen). aber ich hab noch nen thunderbird, der mit seiner extremen mensur das ziemliche gegenteil ist. der sg ist eine gute abwechslung! verlernt hab ichs noch nicht...
     
  12. ratm

    ratm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 18.08.05   #12
    hm ja n thunderbird hab ich auch;)

    und wie siehts mit dem humbucker aus?...kann man da seinen daumen gut drauf abstützen?..
     
  13. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #13
    nja, ich spiele ohne den daumen auf einem pu abzulegen, auch beim TB. aber es klingt halt beim sg tlw. ziemlich seltsam, weil man dann im verhältnis (besonders wegen dem kurzen hals) schon ziemlich weit "oben" zupft. aber grundsätzlich gehts. hat aber eben einen eigenen sound.
     
  14. ratm

    ratm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 18.08.05   #14
    ok...danke nochmal:)
    ne letzte frage: meinst du ich kann die bespielbarkeit des basses testen in dem ich an ner sg gitarre rumzupf?...
     
  15. Mxm

    Mxm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 18.08.05   #15
    nicht dein ernst oder? :D:D:D
     
  16. ratm

    ratm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 18.08.05   #16
    hät ja sein können...X)
     
  17. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #17
    kann mich da nur anschließen *lol*
     
  18. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.08.05   #18
    Und? Welche Flats? Und wie klingt's damit?
     
  19. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.05   #19
    GHS 3020 L, Short-Scale Saiten Set für E-Bass, 4-Saiter-Satz,
    Precision Flatwound, Stärke: 045-060-075-095; um ganz genau zu sein.. :)

    klingt extrem genial. die fehlenden brillianzen sind bei dem bass sogar ganz angenehm, weils mit normalen saiten zumindest im halblauten spielbetrieb extrem nerven kann (das kommt wohl von der eigenwilligen humbucker-position). auch die saitenlage is jetzt ganz angenehm, zudem sind die saiten angenehm weich. kommt ein bisschen kontrabass-auf-kurzer-mensur-feeling auf, grad recht. zumindest komme ich jetzt klanglich mit ein paar eq-spielereien schon nahe (im vgl. zu vorher..) an das hin wo ich hin will: höfner 500/1 :=)

    vl komm ich nächste woche dazu mal n soundsample zu machen, mal schauen...
     
  20. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 25.08.05   #20
    Ja doch, die tiefen Bässe und starken Mitten der GHS Flats dürften die Stärken des Basses gut unterstreichen, die Höhen sind bei denen dezent, aber denoch vorhanden.

    Sind die dann zu "schmatzig"? Waren das vorher die Werkssaiten?

    Du wirst lachen, es gibt bei Kontrabässen auch sog. 1/10 Bässe, die haben sogar nur eine 28" Mensur, was nur unwesentlich mehr als bei einem Cello ist, oder dasselbe wie bei einer Bariton-Gitarre.

    Ich muß übrigens vor einer Konversion nach Fretless bei EBs warnen. Generell erleichtern Mensuren < 32" nicht gerade die saubere Intonation, und im speziellen produziert der EB-0 keinen guten Fretless-Ton. Da hilft auch kein zusätzlicher DiMarzio PU in Stegposition. Ich habe damals etliche derart versauten Bässe in US gesehen.

    Der Höfner war ja doch eh nur die billige Kopie des Gibson Viola-Basses!!

    Das wäre tatsächlich mal gar nicht so uninteressant :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping