Epiphone SG - Umbau zur Linkshändergitarre / LED's im Amp / HILFE!

von VerbotenUNS, 22.02.06.

  1. VerbotenUNS

    VerbotenUNS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Rudolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #1
    Hi,

    folgendes: Ich habe mir vor einem Monat oder so eine Epiphone SG von nem Kumpel für 100 €cken abgekauft. Da ich lefthandplayer bin hieß das dass ich die Gitarre umspannen musste.

    So, gesagt getan, die Gitarre is jetz umgespannt. selbst den Pickup wahlschalter und die zwei Tone-Potis habe ich so versetzt dass es mich beim spielen nich mehr stört. (Die Tone potis einfach im Elektronikgehäuse versenkt - benutz ich sowieso selten).

    Jetzt aber die Probleme: Der Pickupschalter oder irgendetwas scheint einen wackelkontakt
    zu haben. D.h. manchmal funktioniert der PU vorne manchmal nur der hinten. Nervt auf jeden Fall.

    Desweiteren klingt die tiefe E - Saite in verbindung mit akkorden irgendwie schräg - ich weiß Intonation einstellen:screwy:.... Hab ich gemacht aber es klingt entweder in den ersten 3 oder 4 Bünden komisch oder in den höheren. Hab auch schon die saitenlage versucht
    so weit runterzustellen dass es eigentlich auch nicht an der saitenhöhe liegen kann....

    So daraus ergibt sich folgenedes:
    1. Kann ich die Tone Potis auch einfach rausnehmen ohne dass was am signal verändert wird?
    2. Habe in einem anderen Thread gelesen dass man dass Pickupkabel auch direkt
    an die Kabelbuchse löten kann, um den wahlschalter zu umgehen. Wie?
    3. wie krieg ich die Sache mit der Intonation hin?

    Dann noch was anderes: Habe mal in einem Beitrag gelesen wie man LED's in seinen Amp einbauen kann. Aber ich find den Thread nich mehr:o.... wenn den vielleicht jemand kennt....
     
Die Seite wird geladen...

mapping