Epiphone Valve Jr. Verzerrung

von VintageBalu, 16.11.07.

  1. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 16.11.07   #1
    Wie mach ich, dass der Epiphone Valve Junior schneller in die Entstufensättigung kommt?
    Ich kann nähmlich nicht immer volle Kanne aufdrehen. :D

    Wie kann ich also die Lautstärke absenken, ohne Ton-und Zerrverlust?
    (Wenn möglich eine Lösung, die möglichst billig ist.)

    Danke im Vorraus

    Daedalus
     
  2. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 16.11.07   #2
    Gar nicht.

    Lg Stefan :)
     
  3. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 16.11.07   #3
    Natürlich geht das... es gibt für alles eine Lösung.. hoffe einer weiß eine. :p
     
  4. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 16.11.07   #4
    Mit Widerständen die Leistung runter ziehen --> Dämpfungsfaktor wird schlechter --> Man hörts

    Spannung runter ---> Kompression geht rauf

    Arbeitspunkt verschieben --> Zerre ändert sich

    Ich habe selbst einen EL84 Amp, der einfach Traum klingt, ich wohne zwar am Land und meine Nachbarn sind weiter weg, jedoch kann ich den nach xyz Uhr nicht mehr wirklich aufdrehen.. Wenn es eine ordentliche Lösung geben würde, ich hätte sie.

    Ich würde es mit einer Loadbox probieren, aber du wirst den Unterschied wahrscheinlich hören.

    lg Stefan :)
     
  5. VintageBalu

    VintageBalu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 16.11.07   #5
    Ja, aber kann man vor dem Lautsprecherausgang nicht irgendwie einen Master-Volume vorlöten?
     
  6. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 16.11.07   #6
    Nein, weil
    1.) die Leistung zu groß (ok, bei 5W gehts noch, ist aber nicht sinngemäß) ist
    und
    2.) da hast du noch einen größeren Effekt (im negativen Sinne) als bei der Widerstandskombi.

    Lg Stefan :)
     
  7. Cancun

    Cancun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 16.11.07   #7
    Ich hab mal von einer Modifikation gelesen, bei der jemand eine Glühlampe in Reihe vor den Ausgang geschaltet hat. Ich meine, das wäre auf harmony-central.com gewesen und er hätte nach einigem Herumexperimentieren die optimalen Ergebnisse mit 12 Volt 7 Watt erzielt.
     
  8. GST

    GST Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.07   #8
    Also das mit dem "Mastervolume vorlöten" würde ich ja sein lassen, wenn du dich in der Materie nicht auskennst.
    Warst du das nicht damals, der sich Röhren in seinen MG30 einbauen wollte?:D

    Ich kenn den Epiphone nicht, aber wenn du den Lautsprecher abtrennen kannst, könntest du es mal mit einer Powersoak(heißen die so?) probieren.
    THD Hot Plate zum Beispiel.
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 16.11.07   #9
    hi daedalus!
    die auskunft "gar nicht" war schon richtig.
    insofern als der sound sich in jedem falle ändert.
    ebenso ändert sich die wahrnehmung des sounds bei geringerer lautstärke.

    die besten praktischen lösungen sind sicher ein master-volumen, oder eine power-soak.
    ich habe vor kurzem eine weber "load-dump" an den besitzer eines valve junior verkauft und er ist sehr zufrieden damit.

    man bekommt sie für $75 zzgl. versand/steuern/zoll (insg. etwa 100,- E.)
    bei http://webervst.com


    ist natürlich etwas teurer als ein master-volume, hat aber den vorteil, daß du dieses gerät auch in zukunft mit allen möglichen amps benutzen kannst.

    der nachteil beim master-volume ist natürlich, daß du im endeffekt das zerren der endstufe einbüsst - und ich denke das ist ja gerade das besondere am valve junior...


    cheers - 68.
     
  10. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 16.11.07   #10
    Es gibt doch mittlerweile zig Umbauanleitungen für EVJ.
    Im Prinzip ist die Schaltung fast genauso wie der TT-SAM.
    Gainregler - Tonestack und schon hast Du was Du willst.
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 17.11.07   #11
    Hi daedalus, das hab ich Dir ja auch schon per PM geantwortet (auch mit kurzer Begründung, weil wenig Zeit).
     
Die Seite wird geladen...

mapping