Epiphone - vergleichbar mit ESP LDT?

von -do_john_86-, 07.07.04.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 07.07.04   #1
    Hallo,

    wollte mir bald den Traum einer LesPaul erfüllen. Aber je mehr ich darüber nachdenke, umso weniger gefällt es mir. Das Geld wird leider nur für eine LP von Epi reichen.
    Ich hab schon eine Ibanez RG 170 (was schon unterste Schublade dieser Reihe ist), eine ESP LDT KH-202 (was ja indirekt auch nur eine Kopie der KH-2 ist) und wenn ich dann noch eine Epiphone (was zwar zu Gibson gehört, aber noch lange keine Gibson ist) hier rumstehen habe...

    Ich bin zwar zufrieden, aber nur Abwandlungen, Kopien oder billigere Versionen zu haben, ist ja auch nicht schön. Wie stuft ihr Epi LesPaul ein? Zu spielen sind die ganz schön, hab schon einige Test-Sessions hinter mir - aber eben die Tatsache, dass es "wieder" (wie bei meinen anderen Modellen) sowas "abnormales" ist....grmpf

    Wieder soeine Psychofrage, aber ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Fühle mich nicht gut dabei und sollte vielleicht doch noch auf Gibson sparen oder es weiterhin als Traum sehen (?).
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 07.07.04   #2
    Hmm,Epi ist eigentlich eine gute Firma.Du kannst dir aber da auch ne LP für um die 1000€ oder eine für 130€ kaufen.Erstere unterscheidet sich dann im Prinzip nur noch durch den Namen von ner Gibson ...
     
  3. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.07.04   #3
    Naja, ich glaube die Elitist Serie ist trotzdem noch ca. 300 € Günstiger als ne Gibson LP, aber damit machst du auf jeden Fall nichts falsch.

    Bei den Standards musst du ne Gute erwischen, bei manchen ist die Verarbeitung nicht so top.
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 07.07.04   #4
    Danke euch beiden für die Antworten.

    Das heißt, die Marke bzw. der Name spielt bei Epiphone/LesPauls nur geringfügig eine Rolle? Hm...

    Wie gesagt, ich habe nie an der Qualität und Bespielbarkeit von Epi gezweifelt, nur macht mit halt der Name "Sorgen"...keine Ahnung wieso. Ich wollte halt nicht, dass ich später nur minderwertige Gitarren bei mir stehen habe.

    Danke nochmal.

    Jens
     
  5. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.07.04   #5
    eine Gitarre ist gut, wenn sie dir gefällt. Es kommt drauf an ob du sie magst und nicht welcher Name auf der Kopfplatte steht. :rock: :rock:
     
  6. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 07.07.04   #6
    Ueber eins musst Du Dir im klaren sein, wenn Du ne LP willst und liebauegelst mit ner Eclipse (egal ob ESP oder LTD), bekommst Du lediglich ne Gitarre, die aussieht wie ne LP. Klanglich bist Du meilenweit von ner LP entfernt, die Eclipse Modelle klingen (komischerweise) aller eher wie ne SG.
    Sogar die Viper (SG-Form) liegt klanglich naeher an ner LP als die Eclipse.

    Also mit der Elitist serie von Epiphone, bist Du wirklich sehr gut bedient, die sind echt Klasse.
     
  7. oppo

    oppo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Winsen Luhe \ Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 11.07.04   #7
    ich würd mich freuen wenn cih mir ne epiphone leisten könnte O_O
     
  8. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 11.07.04   #8
    Entschuldigung für die verspätete Antwort.

    @chri5
    mit dem Vergleich ESP LTD und Epiphone meinte ich die Firmen/Hersteller untereinander und Ihren "Rang" bzw. Stellung in der Gitarren-Branche. Wenn es eine LP ist, wird es bei mir auf jeden Fall Epiphone oder (wenn ich im Lotto gewinnen sollte) Gibson sein.
    Nur wenn ich dann so nachdenke...eine LTD-Gitarre und keine ESP, einen-Epi-Nachbau und keine Gibson...
    Habe halt Angst, dass - wenn ich mir eine Epiphone zulege - sie nicht langliebig ist wegen der Qualität und ich ggf. in einpaar Jahren dann mit leeren Händen dastehe. Sonst achte ich nicht auf Marken, aber E-Gitarre ist kein billiges Hobby und da muss es sein...

    Jens
     
  9. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 11.07.04   #9
    Mach Dir mal um den Namen keine Sorgen, wichtig ist das es Dir gefällt und du darauf gut spielen kannst.
    Ich wollte am Anfang unbedingt ne Gibson... Die Custom gefiel mir am besten, und die Studio konnte ich mir als einzige leisten...
    Hab mir dann ne Epiphone LP-Custom gekauft und später noch andere Humbucker rein, so bin ich glücklich....
    Und die nächste wird wieder ne Epi oder ne Ltd. ich seh es halt net ein soviel geld zu löhnen, nur wegen geringfügiger Abweichungen....
    Meine Paula hört sich geil an, auch wenn sie 2 kleine Fehler im klarlack am Binding hat ... na und.....
    Übrigens, selbst Mr. Hetfield hat schon auf Konzerten ne Ltd gespielt. (Das letztemal als ich es gesehen habe, war in Ludwigshafen)
    Also, der Name ist nicht so wichtig, wenn Dir die Gitarre gefällt.
    Nur mal so am Rande, als ich vor zehn Jahren das erstemal inner Band war, waren alle über eine 400-500 DM Ibanez froh und jeder Hobbymusiker war damit glücklich.... Selbst die Pro`s haben selten mehr als 2000 DM ausgegeben...
    Heute ist ne Gitarre für 200 Euro nur als Billigteil verschrien...
    Klar sind die Preise gestiegen, aber was man heute für 200-300 Euro bekommt ist um längen besser als der Kram von vor 10 Jahren....
    Also, vergiss den Namen, wichtig ist ob es Dir gefällt....
    Der Namen ist doch nur für`s Ego wichtig... (täuscht aber nicht über schlechtes spielen weg ;) )...

    -=KDD=-
     
  10. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 11.07.04   #10
    Also ich stehe überhaupt nicht auf Epiphone. Finde die Kopfplatten total häßlich und es ist halt wirklich abgedroschene Einsteigerware. Jeder Anfänger spielt irgendwann mal Epiphone einfach nur so eben. Dagegen sind Marken wie Schecter oder sonstwas, die in der Preisklasse von 500€ auch sehr gute Sachen haben, viel individueller und meiner Meinung nach auch viel besser.
     
  11. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 11.07.04   #11
    kleiner vorschlag am rande: verkauf deine beiden gitarren und kauf dir mit dem geld und mit dem was du hast ne gibson...wenn du dir ne paula so sehr wünscht...
     
  12. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 11.07.04   #12
    Mal so nebenbei: Wie find ich raus ob's ne Gute ist?
    Und ist das auf den Klang bezogen oder eher die Verarbeitung oder sogar beides?
     
  13. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 11.07.04   #13
    Klang und Verarbeitung. Wenn du einige andere Epis und evtl. eine Gibson zum Vergleich hast wirst du bestimmt Unterschiede feststellen.

    Sicher, bei der Verarbeitung wird die Gibson wohl gewinnen, aber im Klang kommst du bei ner richtig guten Elitist (Glücksgriff beim Holz o.ä) vielleicht sogar noch besser weg als bei einer mittelmäßigen Gibson.
     
  14. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 11.07.04   #14
    Is leider bei den lokalen Musikläden hier ned gegeben..die haben halt meistens jede Klampfe nur einmal da...
     
  15. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 11.07.04   #15
    Guuude,

    also unser 2. Gitarrist hat sich dies Epi Black Beauty Custom mit 3 Pickups gekauft, fragt mich net ob das ne Signature is oder was, mein aber das original von Gibson schon gesehen zu haben .....

    Ich kann nur sagen das Teil klingt amtlich, vielleicht net 100% wie das original ..... aber wie gesagt amtlich ..... Die Klampfe is übrigens aus EBay und hat mit dem original Formkoffer, 3 monate alt, knappe 400 Bucks gekostet ..... über die verarbeitung kann man nix negatives sagen ..... und der klang ist wirklich klasse ..... das mit den 3Picks auf ner Paula is halt gewöhnungbedürftig aber durch den mittleren Pickup werden die Soundvarianten erweitert, zwar nur um ein wenig, aber dafür effektiv ..... ich such auch schon ewig ne Paula Custom Black Beauty ..... Die von Epi wird's, sollte der zufall mir net ein original für kleines Geld in die hände spielen .....

    Also ich kann zumindest die vom Kumpel nur wärmstens weiterempfehlen .....

    Villeicht kennt ja einer das modell und kann mehr dazu schreiben, bezeichnung etc.

    Greetz
    Andreas
     
  16. KILLKILLKILL

    KILLKILLKILL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.04   #16
    würde dir zu LTD raten...obwohl es da auch mitlerweile viel billigscheiß gibt,das nervt.was wolltest du denn ausgeben?
    neu oder second hand?
     
Die Seite wird geladen...

mapping