EQ Einstellungen am Pult

von Düsseltier, 25.11.04.

  1. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 25.11.04   #1
    Tag zusammen.
    Ich hab die Ehre mit einem Kumpel eine Band live zu mixen (in der Schule). Wir haben: Soundcraft Spirit E12, Shure Mikros für Drumset (+2mal Akg overhead), 2 Sennheiser 609 für die Gitarren und einen Bassverstärker mit Di Ausgang. Dazu noch eine PA, deren Firma ich nicht kenne, weil ich vergessen hab danach zu gucken. Aber ich glaub es ist eine Gute HK Aktiv Pa. Die Aula hat eine Schöne Akustik, es hallt nicht so stark und der Raum ist auch nicht zu groß. Daher hoffe ich das wir einen guten Sound hinbekommen werden.

    Nur jetzt zu meiner Frage: Ich habe mir dieses .Pdf File "Tontechnik" runtergeladen und ein bisschen darin geschmökert. Da steht zum Beispiel für die Abnahme einer Bassdrum:

    Frequenz Anhebung

    10Khz +8db

    Was muss ich denn jetzt am Pult genau einstellen? Ich versteh die Eq sektion einfach nicht so gut. Ich hab schon viel im Forum gelesen, aber ich habs nicht kapiert.

    Danke!

    Ali
     
  2. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 25.11.04   #2
    Hi,

    an deinem Mischer hast du vier Knöpfe für den Equalizer. Der oberste ist für die Höhen der unterste für die Bässe und die beiden in der Mitte für die Mitten :D.
    der eine ist ein swept mid band, d.h. du kannst die frequenz die du dann mit dem unteren der beiden mitten regler regelst einstellen. Die anderen beiden für Höhen und Bässe haben feste frequenzen. Wenn du in den Bereich von 10kHz gehen willst, bleibt dir halt nur den Höhen Regler auf +9db zu stellen, da du die höhen nicht extra einstellen kannst.

    MfG

    GoTo

    P.S. Hoffe ist alles richtig :D
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 25.11.04   #3
    Aha, und die anderen einfach so lassen??? Probier ich mal aus.

    Danke. Aber noch ein paar tipps wären cool :great:
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 26.11.04   #4
    fang einfach beim abmixen an mit bassdrum und dann immer einzeln den rest vom drum. dann am schluss alles zusammen und die lautstärke mixen un evtl noch ein paar änderungen falls sich teile zu stark überspielen...

    bei deinem mischpult ist wahrscheinlich ein parametrischer eq (zumindest für die mitten) dran.

    der eine regler ist dann für die frequenz un der andere für gain (lauter leiser) der ausgewählten frequenz.

    bei der bassdrum machst du einfach zuerst den bass, dann regelst du (falls du 2x mitten hast) noch im bereich von 90-200 irgendwo runter damit der bass definiert ist.

    auf jedenfall (und das ist das erwähnte) den punch bereich anheben, das ist der klang der entsteht wenn der schlägel auf das fell trifft ;) un der liegt zwischen 5-8kHz..

    alles in allem hängt das live mixing aber sehr stark mit dem raum zusammen, so dass man da nicht wirklich allgemeingültige tipps geben wieviel du was absenken musst usw. das musst du schon selbst merken.

    ein tipp noch zuguterletzt: wenn du im 'leeren' raum abmischst, mach evtl überall etwas mehr höhen rein oder nimm weniger weg als du normal machen würdest, denn wenn der raum voll ist, wird von den höhen nochmal einiges 'geschluckt'... oder du machst es perfekt un regelst wenn die band anfängt nochmal nach (was du so oder so tun musst..)
     
  5. Düsseltier

    Düsseltier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 27.11.04   #5
    Ja, ich habs gestern mal ausprobiert, klingt schon ganz nett. Hat jemand von euch eine Aufnahme von einem "trockenden Drumset", also ohne Effekte, Kompressoren, oder so? Ich wollte mal vergleichen, wäre also super!

    Thanx!
     
Die Seite wird geladen...

mapping