EQ im Gitarrenrack

von powerduck, 16.08.04.

  1. powerduck

    powerduck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    25.08.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #1
    Hallo,

    erst mal ein großes Lob an dieses Forum! Ich hab' in der letzten Zeit immer mal "still" mitgelesen und viele richtig interessante Dinge erfahren.
    Jetzt stehe ich gerade vor der Entscheidung für einen EQ für's Gitarrenrack. :confused:
    Wenn irgend jemand einen EQ drin hat, wäre es toll, wenn er vielleicht ein paar Tipps für mich hätte...

    Das behringer ultra curve pro 2496 ist ja in einem anderen Thread von doc.jimmy empfohlen worden und schneidet auch in allen Testberichten sschweinegut ab. Ist mir aber a) zu neu (gibt's kaum gebraucht zu einem passablen Preis) und b) eben elektronisch, so dass nicht "mal eben" ein bisschen "rumgeschoben" werden kann.

    Kennt jemand eine gute Alternative?
    Vielen Dank schon einmal im Voraus!

    Philip
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 18.08.04   #2
    Hi powerduck

    Die ganze sache ist recht weitläufig es hängt stark davon ab was du mit dem eq anstellen willst . Der deq 2496 ist z.b ein gerät das wie ich ihm anderen thread geschrieben hab das alles mögliche an eq einstellungen zuläst und dazu noch midifähig ist . Es gibt auch grafische eq's die man über normale regler einstellt die haben dann den nachteil das man immer nur eine kurve verwenden kann und das ist im gitarrenbereich ein nachteil wenn man mit mehreren sounds arbeiten will da so ein eq bei falscher einstellung auch den sound kaput machen kann . Von behringer gibt es noch eine anderen grafischen eq den deq 8??? der wird allerdings nicht mehr gebaut aber war zumindest neu preislich unter 200€ .
    Es gibt auch noch den GE-7 boss aber du suchst ja was fürs rack .
    In sachen 19" eq's schau dich am besten mal im PA und studio bereich um da gibts wirklich viele von billig bis super teuer und dann noch parametrisch und grafisch , es muß auch nicht uneding ein 31 band sein die meisten frequenzen der 31 band eq's kommen im normalen gitarrensignal meist garnicht vor also subfrequenzen von 15-30Hz kann man sich für den gitarrensound getrost sparen ;)
     
  3. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #3
    Hi Powerduck,

    ich würde dir zu einem parametrischen 4Band (oder mehr) Equalizer raten. Die Bedienung ist flexibler und vor allem hast du keine fest vorgegebene Frequenzen!
    Den "Peq 450" von Alesis solltest du als schnäppchen bekommen (entweder 2 x5 Bänder für Stereo oder 10 Bänder für Mono Betrieb!).
    Der "Peq 3" von Furman wäre noch eine gute alternative(hat allerdings nur drei Bänder, aber Adrian Smith von Iron Maiden hatte sich jahrelang nie beschwert).
    Ich würde aber eher zum Alesis tendieren. 10 Bänder sind schon etwas feines.
     
  4. powerduck

    powerduck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    25.08.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.04   #4
    Danke euch beiden!
    Ich werde mir jetzt den VooDu Valve holen. Wenn der interne EQ ähnlich gut ist, wie die Preamp und FX-Sektion, kann ich mir vielleicht sogar einen separaten EQ sparen. Ansonsten schau ich mir mal die von euch genannten EQs an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping