EQ Richtlinien zur Abnahme von Gitarren

von Mr.prs, 01.12.06.

  1. Mr.prs

    Mr.prs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 01.12.06   #1
    Hallo,
    Ich habe eine Kurze Frage zur Abnahme und Soundbearbeitung von Gitarren,..:
    Gibt es ungefähre Richtwerte zum Equalizen von Gitarren vor oder nach der Aufnahme?
    Für Drums gibt es nämlich eben solche Listen, welche Tips zum Vor-Equalizen beinhalten.

    Beispiel: Man nimmt eine E-Gitarre per Verstärker und 3 Mikros (2 OVH und 1 Dynamisches Mikro) ab. Wie soll ich die Mikros nun verschieden equalizen? Wo die bässe wo die Mitten und wo die höhen.-- Mi oder ohne LowCut wenn ja wo? usw... Für verschieden Sounds.-. ob clean oder verzerrt,..

    Schön wäre so etwas auch für die Bearbeitung von E-Bässen oder A-Gitarren,..! Danke
     
  2. Maho

    Maho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 01.12.06   #2
  3. Mr.prs

    Mr.prs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 02.12.06   #3
    Das sieht doch schon mal klasse aus..! Danke ich werde es testen...
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 03.12.06   #4
    also ich würde sie probieren ziemlich "grade" aufzunehmen, was das frequenzbild angeht, und nachdem du drums und bass gemixt hast, passt du die gitarre rein (klar, bass und drums werden danach auch nochmal mit dem rest zusammengepasst), worauf ich hinauswill, du musst aufjedenfall schauen, dass du bei den gitarren nen ordentlichen low-cut machst, und zwar dürfen die wenn du sie solo hörst ruhig bisl dünn unten rum klingen, wichtig ist, dass du keine wummernde aufnahme hast, und wenn mehrere git. spuren + bass + bassdrum vorhanden sind es gut klingt... es gibt übrigens nen guten workshop von http://www.audio-workshop.de/modules/news/, recording mit cubase sx oder so ähnlich, da sind solche orientierungswerte und einiges mehr drin, was dir als anfänger einiges bringt.

    aber je nachdem was du für musik machst etc. musst du eben individuell die frequenzaufteilung vornehmen und da hilft dir am ende niemand außer deiner erfahrung und deinen ohren ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping