Equalizer Einstellungen bei Hartke 3500

von COL, 05.11.04.

  1. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 05.11.04   #1
    Hi an alle!

    Also mich würd einfach mal eure Equalizer Einstellung fürn Hartke 3500 interessieren. Und natürlich welchen Sound ihr so spielt.

    Vielleicht gibts ja jmd der ähnliches Equipment wie ich benutze und hat schon bessere Erfahrungen mit EQ Settings wie ich.

    Equipment:
    Hartke 3500 Top
    Hartke TP 4*10er Box
    alte Crate 4*10er Box auf 1*15 Eminence Speaker
    umgebaut
    und Akg 80er Wireless

    Bass:
    Fender Precision American Deluxe 4 Saiter - (also 1. Single Coil + 1 Humbucker)
    tja und ab und zu mal ein Ibanez Sdgr (das Japan Top Modell von 1994 - keine Ahnung wie der genau heißt - hab viel gesucht und wenig Infos darüber gefunden) :(

    Bin gespannt obs jmd gibt der ähnliches Zeugs benutzt und welche Erfahrungen ihr generell mit dem Hartke 3500er EQ gemacht habt!
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.11.04   #2
    der 30hz fader KOMPLETT raus!
    darüber entgegengesetze badewanne als boost für bässe und tiefmitten, bei 400hz einen notch raus und höhen bei 2-4khz angehoben, und den rechten fader KOMPLETT raus (ist das 6khz? ich habs gerade nicht im kopf)
     
  3. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.11.04   #3
    Also der Rechte ist glaub ich 8 khz! den 500er hab ich ganz rausgezogen und den 30 hz auf Mitte, die restlichen tiefen Mitten hab ich angehoben! so wie auch die Höhen! Und jetzt das lustige: ich hab also ähnliche Einstellungen wie du. Gestern hab ich einen Gig gespielt und der Tontechniker sagte mir, dass er so eine Einstellung noch nie bei einem Hartke gesehen hatte - total unüblich und so! (und der hat glaub ich schon eine Ahnung - hat nämlich auch schon den Eros abgemischt)

    Haben andere Amps von mir aus SWR oder Eden und Co auch so extreme Mitten? :rock:
     
  4. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 06.11.04   #4
    afair sind die swrs für relativ zurückhaltende mitten bekannt, also eher klarer und weniger "rockig" auf den ersten blick, verglichen z.b. mit ampeg. mit eden kenn ich mich leider kein bisschen aus.
     
  5. -Thomas-

    -Thomas- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 08.11.04   #5
    Ich hab auch den Hartke, aber ich muss sagen, dass ich nicht so begeistert von dem Equalizer bin. Hab den eigentlich immer ausgeschaltet, und regel meine Sounds direkt am Bass, bzw. beim Bass und Höhen Regler, und bekomm so eigentlich alle Sounds, die ich haben möchte.

    Habs schon live gesehen, dass manche Bassisten ihren Hartke EQ anhatten, aber alles auf 0 gesetzt hatten, einfach damit die roten Lichter leuchten :D
    Tja, Bassisten gibts... ;)
     
  6. Commander

    Commander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    247
    Ort:
    PB Pride!!!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 09.11.04   #6
    Mein 30 Hz Fader steht auf etwas über mittenstellung.
    Der nächste dann fast ganz oben..ab da gehts Badewannenmäßig runter und wieder hoch.
    8 khz habe ich dann auch noch ein wenig über Mittenstellung.
    So habe ich nen schön tiefen druckvollen Klang, der sehr nach Reggae klingt.
    Hab jetzt aber auch mal eure Variante ausprobiert, muss aber sagen, dass ich den sound net so pralle fand...da fehlt mir die tiefe. Aber knurren tut das ganz gut ;)
     
  7. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.11.04   #7
    Also das hab ich jetzt auch mal probiert! Funzt richtig fein - damit kann ich schon mehr anfangen. Und die roten lampen dürfen auch noch leuchten! ;)
     
  8. fichtenelcho

    fichtenelcho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #8
    hi, ich würd gern diesen thread mal wiederbeleben, und zwar hab ich mir vor Kurzem auch nen 3500 zugelegt und bin echt sehr zufriieden, nur hab ich glaub ich die optimale einstellung für mich noch nicht gefunden. Was mich ein bissel stört, ist dass z. B. ein h, dass ich auf der e-saite spiele wesentlich schwächer rüberkommt als z.b. ein g oder aber auch das gleiche h auf der a-saite gespielt, ich muss da jetzt bei den nächsten proben eh noch sehr viel rumprobieren, zumal ich mir auch mal so nen behringer kompressor angeschlossen hab, der bei uns im raum noch rumlag und nun natürlich auch noch richtig eingestellt werden will.... Ach ja,ich spiele übrigens über einen eher billigen fender jazz bass nachbau von tokai... vielleicht liegts da ja auch an den tonabnehmern oder deren einstellung.... schon mal vielen dank im voraus
     
  9. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 22.05.06   #9
    find ich jetzt keine schlechte idee....ich hab meine in nem anderen thema+soundbeispiel gepostet, aber wär interessant zu wissen für welche musik ihr da was verwendet...
     
  10. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 22.05.06   #10
    Tokai? So richtig aus den 80ern? Dann ist das nicht sooo die billige Kopie...
     
  11. fichtenelcho

    fichtenelcho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #11
    Hm, weiss ich jetzt nich genau wie alt der ist, hab den vor ungefähr 6 Jahren gebraucht gekauft... Billig daher, weil der echt spottbillig war, hab damals 100 Mark (für die etwas Jüngeren: das sind ca. 100 Euro :D ) für den Hobel bezahlt. An sich war ich damit auch immer ziemlich zufrieden, obwohl ich jetz gar nich so jazz spiele sondern eher so schrammel mucke...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping