Equalizer - kompressor...

von tombulli, 10.09.04.

  1. tombulli

    tombulli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    26.02.17
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    4.256
    Erstellt: 10.09.04   #1
    .....im FOH-rack an summen-inserts in welcher reihenfolge anschließen??
    oder sogar den summen-EQ an den inserts des kompressors anschließen?

    wie ist eure erfahrung?

    gruss tom
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.692
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 10.09.04   #2
    Ich komprimiere die Summe grundsätzlich nicht, ich habe die Teile nur in den Inserts der einzelnen Kanalzüge wo sie wirklich notwendig sind. In der Summe steckt bei mir nur der EQ.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.02.17
    Beiträge:
    10.737
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    24.003
    Erstellt: 10.09.04   #3
    Das musst du ausprobieren bzw. nach "Geschmack" entscheiden.
    Sinn macht beides. Aber:
    Ein EQ vor dem Kompressor beeinflusst den Pegel und somit stimmt u.U. der Threshhold nicht mehr. Und du kannst den letztendlichen Klang nur indirekt regeln, weil ein Kompressor nicht nur die Dynamik sondern auch das (wahrgenommene) Spektrum beeinflusst.
    Andersrum ist ein EQ vor dem Kompressor manchmal ganz hilfreich, um das Kompressionsverhalten damit zu beeinflussen...

    In der Summe würde ich persönlich den Kompressor vor den EQ hängen. Grund: Für "Kompressionsbeeinflussung" per EQ (macht man z.B. ganz gerne bei Toms o.ä.) ist es an der Stelle zu spät, weil dahinter kein weiterer EQ kommt.
    Und es ist einfacher zu bedienen, erst recht, wenn man es von den einzelnen Kanalzügen so kennt (da sitzt der Insert ja normalerweise auch Pre-EQ).

    Jens
     
  4. tombulli

    tombulli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    26.02.17
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    4.256
    Erstellt: 10.09.04   #4
    fein, das ist ja mal eine aussage. natürlich werde ich das ganze ausprobieren, jedoch interessiert mich natürlich auch eure meinung.
    wie sieht es denn aus, den EQ beim dbx kompressor einzuschleifen? zumal der dbx ja auch eine gate-funktion hat? oder ist das eh von der schaltung genau gleich, als würde ich den EQ nach dem kompressor schalten?

    gruss tom
     
Die Seite wird geladen...

mapping