Equipment für sehr tiefe Frequenzen

von Zimmm, 29.06.07.

  1. Zimmm

    Zimmm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.06.07   #1
    Ich spiele neuerdings mal einen sub-contra bass, der Frequnzen ab 15hz von sich gibt.
    Das ist halt viel zu tief für meinen Amp und deshalb wollt ich wissen was für Equipment man benutzen sollte, um einen "reinen" Sound zu haben.
    Außerdem würde ich gerne wissen wo man dieses Equipment erwerben kann.

    Danke schonmal

    Post scriptum: Ich versuche nicht den "Braunen Ton" zu erforschen und möchte nicht das dieser Thread in einen "der Braune Ton Diskussions-Thread" umfunktioniert wird.
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 29.06.07   #2
    Soweit ich weiß liegt der Frequenzbereich den der Mensch als Bass warnimmt bei <100.
    Soweit könnte der Bass ja 15 hz wiedergeben. Allerdings werden Frequenzen unter 80hz nur als Druck oder Luft empfunden. Da wirst du null vom Ton hören.
     
  3. BassOhneSkill

    BassOhneSkill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    30.10.10
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 29.06.07   #3
    Soweit ich weiss kann das Menschliche ohr Frequenzen wahrnemen ab 20hz

    Also kann man die 15Hz zwar ncith Warnehmen aber das was Knapp darüber liegt
     
  4. Zimmm

    Zimmm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.06.07   #4
    Doch doch.
    Man kann es wohl hören.(halt die ab 17-20hz)
    Aber bei Händlern wie Thomann find ich nur Boxen ab 30hz.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #5
    20hz so zu verstärken, dass es bandlautstärke erreicht befarf ca. 4 KW amping und ca. 4 Infrabässen....

    ob der aufwand wohl lohnt...
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.06.07   #6
    c#, f#, b, e?
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #7
    auch wen ich der meinung bin dass du dich da in was verrenst wirst du (wenn du wirklich der überzeugung bist, dass du infrabass brauchst) musst du auf jeden fall ein Sub/Sat system nehmen, dass heißt:

    einen guten, tiefgetunten PA Bass und darüber n topteil!

    das budget wäre interessant (btw. bei soner konsteallation mussste gut 1500€ einplanen
     
  8. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 29.06.07   #8
    Wenn du dann deine neue Anlage hast, kannst du dann bitte berichten, ob sie auch den Braunen Ton verzerrungsfrei wiedergeben kann?

    Und nutzt du dann solche Saiten?
    [​IMG]


    Bitte sei mir nicht böse, aber ich halte die Idee für absolut unsinnig. Dein Infrabass-Gedröhne wird dir jeglichen Bandsound komplett vermiesen. Was hast du davon, wenn du für deine Bassanlage einen eigenen 7,5-Tonner anmieten musst?
     
  9. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 29.06.07   #9
    :p Damit würde ich keine Spielchen treiben!
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.06.07   #10
    besagter ton ist ein mythos und wurde hier schon gebannt, geächtet etc.
     
  11. Zimmm

    Zimmm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.06.07   #11
    @d'Averc:
    jop,
    aber eigentlich:
    c#,f#,b,e,a oder noch einen Ganzton tiefer.

    @EDE-WOLF:
    Du bist der Einzige der einen mir helfenden Beitrag gepostst hat. DANKE

    @alle die sich für lustig halten:
    Der braune Ton ist ein Mythos und nicht erwiesen.(Siehe Mythbusters folge...)(Es haben schon viele versucht ihn zu finden aber keiner hat es geschafft)
     
  12. Herr_Mannelig

    Herr_Mannelig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 29.06.07   #12
    @EDE-WOLF: meinst du wirklich mit 1500€ hinzukommen? xD
    nehmen wir ma amtliches Amping für rund 1000€, dann n dicken infra (20-50Hz) nomma so 500 und hohe töne kommen nicht so, dann noch n subwoofer (50-120Hz) für 250€ und n top (ab 150Hz) für 250€. Und dann hätte man sich die PA erspart (wobei bei den meisten PAs eh n lowcut gesetzt wird, der deutlich über 20Hz liegt) ^^

    @Zimmm: ma ne andere Frage: was erhoffst du dir von 15Hz? Und wie willst du die überhaupt hinbekommen? Das einzige INstrument, was afaik so tief kommt ist ne Kirchenorgel (oder n Synthi).
     
  13. Zimmm

    Zimmm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.06.07   #13
    @Herr_Mannelig:
    1. Danke
    2. ganzganzganzganzganz dicke Saiten
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #14
    naja ich hatte wie folgt kalkuliert (im allergünstigsten fall)

    2x eminence kilomaxx 18 in je 600 litern BR 450€
    1x eminence kappa 12 in BR 100€
    1xPSE SM 2000 (gebraucht) 700€
    1x billige T.weiche (50€)
    1x kleinen T.amp (100€)
    kleinteile+ Kabel (100€)

    macht summasummarum
    ca. 1500 sofern man aus spanplatte baut und eben selbst baut!
     
  15. Zimmm

    Zimmm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.06.07   #15
    @EDE-WOLF:
    1.Danke.(Mal ein Forum in dem es Menschen mit Ahnung gibt)
    1.Könntest du mir vieleicht sagen was es sonst noch für infrabass-Lautsprecher es gibt, da ich auf diesem gebiet ein Unwissender bin.
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #16
    ouh sonst ist mir fast gar keiner mehr bekannt

    bekommt man zwar irgendwie auch mit bspw. einem RCF l18s800
    mit nem 21l50 von beyma geht sowas auch, setzt aber vorraus dass du das ding irgendwo bei 65hz abkoppelst, das geht wiederum mim kappa nicht, da brauchste bspw den emi delta 12lf

    macht aber alles keinen sinn, bis ich weiß was es kosten darf....
     
  17. ThomasT

    ThomasT HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.127
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    410
    Kekse:
    7.671
    Erstellt: 29.06.07   #17
    Auf meinem 700W Trace Elliot (dessen mastervolume auf 3 steht...) kommt ein tiefes F# ganz ordentlich. Wattorgien sind nicht notwendig. Jeder normaler Bassverstärker kommt damit klar. Denn der Grundton ist fast irrelevant.

    Es sei denn der OP möchte tatsächlich 15Hz rüberbringen. Aber das ist was gänzlich anderes als ein tiefes C# sauber rüberzubringen!
    Eine Gitarrenbox bzw. -amp geht auch nur runter bis zu 100Hz obwohl ein tiefes E 80Hz hat und verzerrt Unterschwingungen durchaus bis zu 30Hz (Quinte auf tiefes H) auftreten.
    Die Obertönen machen den Ton.

    P.S. einen (Multiband-)compressor halte ich für wichtiger als viel Power.
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #18
    ok wenn du es schon so hart andeutest mach ichs mal richtig ;) (nicht wertend gemeint)




    Aaaaalso:

    der grund warum du hier so belächelt wirst ist der, dass es den s.g. residualeffekt gibt.

    Das ohr ist in der lage nur anhand der zusammensetzung obertonschwingungen (die zwangsläufig immer da sind) den ton zu erkennen.

    ein 5-saiter Bass hat ne untere grenzfrequenz von ca. 30 hz. KEINE einzige der erhältlichen boxen gibt 30hz auch nur ansatzweise in einer vernünftigen lautstärke wieder
    eine angabe wie "30-150000hz (-10db)" besagt, dass 30hz schon 10db leiser wiedergegeben wird als der rest. -10db heiß 10fache ampleistung, ergo nur noch einkosmetischer wert!
    eine ordentliche (tief spielende) bassbox geht so bis schätzungsweise 50hz linear runter und man kann das low-b trotzdem noch problemlos hören.

    die beliebteste Bassbox allerzeiten (ich behaupte das jetzt einfach mal) der Ampeg kühlschrank (8x10 geschlossen) hat ne untere grenzfrequenz von ca. 70hz passt immernoch perfekt!

    du siehst: tieffrequent ist nicht nötig! in deinem falle wär aber schon n ordentlicher PA sub nötig, also untere fg von 35hz sollte da schon erreicht werden, damit der erste oberton der tiefsten saiet gut rüber kommt.


    Ein weiterer genaus unangenehmer effekt lässt sich in der bauakustik suchen! ein Raum hat eine untere Grenzfrequenz. wenn der raum kleiner als die wellenlänge eines tones ist, gibts keinerlei reflektion, das führt dazu dass dieser teil des spektrums noch schlechter wahrgenommen wird als es ohnehin schon der fall ist! nehmen wir mal deine 15hz benötigen wir knapp 23 meter raumlänge....

    ist die nicht gegeben fällt der frequenzgang des raumes ganz rabiat mit (ich meine) 12db/Okatve ab! will sagen: hast du einen raum mit 12 metern länge würden die 15hz GANZ UNABHÄNGIG VON DER LEISTUNG DIE DEINE BOXEN ABGEBEN schon 12 db leiser sein.
    um die zu kompensieren müsste man wieder 10fache leistung draufgeben.... was völlig unpraktikabel ist!



    weiterer effekt von infraschall sind: herzrythmusstörungen, angstzustände, übelkeit etc etc... und du willst das ja immerhin in konzertlautstärke haben!


    es wird interessant ob du zuerst kotzt oder das publikum ;)




    Fazit:

    ich verstehe deine situation! was du brauchst ist ein fähiges PA Sub/Sat system!

    Aber auch hier brauch ich n budget um mir gedanken machen zu können
     
  19. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 29.06.07   #19
    Prinzipiell kann das menschliche Gehör auch 5 Hz und tiefer hören hören. Allerdings muss hir mit Schalldrücken so um die 110 dB und höher hantiert werden. Wenn es wirklich tief in den Keller gehen soll, so reichen normale Lautsprecher und -gehäuse nicht mehr aus, wenn Dynamikverlust vermieden und Hörbarkeit erreicht werden soll.
    Um den hohen Schalldruck zu erzielen, gibts spezielle Rotary Speaker:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Die werden dann in die Bühne oder den Keller eingebaut, was dann wie ein Woofer zu verstehen ist:

    [​IMG]

    Die tiefste Frequenz liegt bei ca. 5 Hz. Das kann man hören bzw fühlen.

    Ist alles aber nicht transportabel :rolleyes:. Hier haben die Subcontra-Bassisten unterschiedliche Meinungen zur Verstärkung, der eine schwört auf 18", der andere auf 10".
    Wichtig sind mehrere Boxen und Frequenzweichen und gute Amps. Allerdings würde ich das nicht überbewerten, denn was du selbst mit einer guten Anlage zu hören glaubst, sind in der Regel nur die Obertöne der Subcontrabassfrequenzen.
    Wenn du es ernst meinst mit dem Subcontraspielen, dann schau mal in http://www.low-range.org/ rein. Im Forum treffen sich wirkliche Enthusiasten. Anhand der verschiedenen Diskussionen wirst du sehen, dass es im tiefen Keller etliche Meinungen gibt. Aber Tipps gibts satt.
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.06.07   #20
    @ bassick:
    vor allem haben die dinger n mordsimpulsverhalten! ist echt erstaunlich.....

    wenn du sowas mikrofonierst ist der DC offset schon eingebaut ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping