Equipment-Kauf finanzieren?

von ChillPill, 25.03.05.

  1. ChillPill

    ChillPill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 25.03.05   #1
    Hat da jemand Erfahrung mit? Ich möchte mir eine hochwertige Box zulegen, die nur leider mein aktuelles (und wohl auch längerfristiges) Budget sprengt. Nun bieten ja einige Shops (z.B. Blackfield oder Musik-Service Aschaffenburg)Finanzierungen an. Vorteil: Man könnte das Equipment schon nutzen, bevor man jahrelang angespart hat. Nachteil: Unterm Strich natürlich teurer (Zinsen etc.) und bindet sich für lange Zeit. Deshalb schrecke ich ein wenig davor zurück. Was haltet ihr von sowas?
     
  2. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 25.03.05   #2
    ich würde grundsätzlich NIE geld ausgeben, welches ich nicht oder noch nicht besitze. ganz egal ob´s um ein gitarren oder anderes zeug geht.

    fur mich ikommen so vorfinanzierungen nicht in frage. wenn mal was passiert und man nicht weiter zahlen kann - was dann?!
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 25.03.05   #3

    seh ich genau so. ich würde für mein equipment so viel zahlen, wie ich will. aber nur unter der vorraussetzung, daß ich das geld auch wirklich besitze und keine anderen dinge dringender benötige. also: wenn ich wirklich kohle über hab.


    sorry, wenn ich das so unverblümt sage, aber:
    wenn man wegen equipment irgendwo schulden macht (im grunde genommen ist das ja nix anderes), dann muss man wirklich selten blöd sein (wie schon gesagt. fass das bitte net böse auf.)


    die einzigen dinge, die ich in meinem leben irgendwann mal finanzieren werde sind: ein haus und ein auto. wobei ich beim auto auch ernsthaft am überlegen bin es nicht zu machen.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.03.05   #4
    ich stimme fischi und hal west absolut zu.
    Equipment ist nichts was man unter allen Umständen braucht, es ist also sozusagen unter Luxus oder auch Privatvergnügen einzuordnen(außer du bist Profi und verdienst dein Geld damit).
    Und da würde ich mir angewöhnen mir nur das zu leisten was ich auch bezahlen kann.In einem Jahr stellst du vielleicht fest daß du unbedingt eine andere Gitarre brauchst und dann hängst du in der Finanzierung drin und kommst nicht raus.

    Überleg dir mal:
    - Wirst du mit der Box ein besserer Gitarrist?
    - hilft sie dir Geld zu verdienen?
    - bekommst du durch die Box einen Job bei deiner Traum-Band? (und wenn ja dann stimmt hier sowieso irgendwas nicht!)

    Gruß
    KP
     
  5. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 25.03.05   #5
    Die anderen haben recht, lass es bleiben. Sieht verlockend aus aber wenn man dann das Zeug hat und sich daran gewöhnt hat, hmm ich würde mich irgendwie scheisse fühlen mit den Schulden. Am besten kauft man sich das, was man sich leisten kann. Ich hätte auch noch ein paar gierige Wünsche materieller Natur, aber die müssen eben zurückstehen bis die Kasse stimmt.
    Und falls mal was passiert, können sie bei mir genau gar nichts holen :)
     
  6. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 25.03.05   #6
    HI

    Also wenns auch dein langfristiges Budget sprengt dann lass es. Ich hab mich auch aus Träumerei heraus mal mit ratenkauf befasst, aber 2 jahre finanziell an eine Firma gebunden zu sein, wenn das was ich da gekauft habe mir vielleicht nicht mehr gefällt und ich etwas anderes haben möchte, das passt mir einfach nicht. Ich mein klar sieht es anders aus wenn ich mir etwas für 500€ kaufe, von den ich schon 400€ habe (Stichwort Sonderzahlungen wie wohl Musik-Service sie auch anbietet, womit man einen 24-Monats-Leasing-Vertrag schnell komplett erfüllen könnte) und ich im nächsten Monat Geburtstag habe und ich Geld bekommen werde und somit ich dann mit Sicherheit alles Geld was ich benötige hätte... dann würde ich es machen.

    Aber wenn ich weiß, das sich in den nächsten Monaten nichts ändert und ich das Geld nicht mal eben auftreiben kann, dann würd ich es definitiv lassen. Die Mindestrate von 13€ im Monat mag zwar nicht viel klingen, aber wenn du jetzt wie ich Student bist und jedes Monatsende das Geld knapp wird, dann können die 13€ am Ende "bedrohlich" werden, vor allem wenn noch spontane Dinge hinzukommen mit denen du nicht rechnen konntest. Ich hab als beispiel mal nen Mercedes beim parken angefahren, hat mich 200€ gekostet weils billiger war als das über die Versicherung zu zahlen. hätt nie gedacht dass mir sowas passiert, aber hätt ich nen Ratenzahlungsvertrag am laufen gehabt hätt ich den dadurch vielleicht nicht bezahlen können und wäre, verzeiht mit den Ausdruck, es ist immerhin schon nach 22 Uhr, am Arsch gewesen.

    Fazit: Wenn du nicht berufstätig bist und sicher weißt dass du jeden Monat ein paar hundert Euro zurücklegen kannst, dann lass das mit der Ratenzahlung, wobei, wenn du mehrere hundert € den Mont zurücklegen kannst, könntest du ja auch warten bis du das gesamte Geld für die Box zusammen hättest;) Also lieber warten oder das Teil gebraucht irgendwo kaufen, da sparst ne Menge und kannsts dir vielleicht eher leisten. Was dann natürlichauch dazukommt ist das Gefühl, dass es dann wirklich DIR gehört. Wenn Ratenzahlungen laufen ist das dumm, denn dann gehört es halt noch dem Händler, das hemmt irgendwie im normalen Umgang mit dem kram;)
     
  7. ChillPill

    ChillPill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 25.03.05   #7
    Hey, kein Problem, sagt ehrlich, was ihr denkt, darum geht es mir ja! Meine Reserven sind letztes Jahr für 'nen Engl Savage-Amp draufgegangen, leider habe ich nur eine Peavey-Billig-Box, und dem Gedanken, unter das Schmuckstück von Amp eine quietschneue Engl-Vintage-Box mit V30-Speakern (Kostenpunkt: 880,- Euro) zu stellen, kann ich kaum noch widerstehen. Einen festen Job hab ich schon, sonst würde es mit dem Ratenvertrag ja auch nix werden, kann mir auch nicht vorstellen, da demnächst rauszufliegen, aber ich verdiene halt nicht viel. Meine Vorstellung wäre: 4 Jahres-Ratenkredit, macht ca. 22,- Euro im Monat. Und falls was schiefgeht, kann man die Box ja immer noch wieder verkaufen.

    Also mal ehrlich: Ratenkäufe werden jeden Tag zu Tausenden abgeschlossen. Warum nicht mal für's Hobby? Wie ihr schont sagtet: Autos werden auch oft finanziert und wahrlich nicht nur die "Vernunftmodelle". Und das sind ganz andere Summen!

    Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite hab ich da schon auch ein mulmiges Gefühl, sonst hätte ich den Thread hier ja nicht aufgemacht ...
     
  8. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 26.03.05   #8
    Naja, wenn dir selbst mulmig ist dabei, dann lasses lieber, dann sagt dir dein Gefühl dasses vielleicht doch nicht richtig ist...

    Und es muss ja nicht etwas ganz neues sein, wenn du die gleiche box gebraucht in einem guten Zustand kriegst sparst ne Menge Geld und hast das gleiche Ergebnis, abgesehen von einer Rechnung vom Händler deines Vertrauens;) Und naja, ich meine ich will nicht mutmaßen bei Dingen von denen ich grad keine genaue Ahnung habe, aber grad bei nicht so super bezahlten Jobs besteht halt immer eine Kündigungsgefahr, die Firma geht pleite oder sonst etwas. OK, wenn du jetzt bei Siemens oder so arbeitest und nen soliden posten hast den du seit längerer Zeit gut ausfüllst kannsts dir shcon eher überlegen, aber überleg dir echt lieber 3mal ob ein 4-jahres-Vertrag für ne Box so lohnend ist wenn du ja schon eine hast, auch wenn die net so super ist, dann vieleicht lieber ein Jahr sparen und dann gebraucht, bist auf der sicheren Seite. Denn: Was ist in diesen wirtschaftlichen Zeitehn schon sicher?:D
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 26.03.05   #9
    das kann schwerer sein als du denkst. Wenn du eine neuwertige Ware für den halben Neuwert anbietest wirst du sie sicher schnell losbekommen, aber einen realistischen Preis zu erzielen ist schwer und dauert unter Umständen!
    Und wen du in der Situation bist daß du etwas verkaufen MUßT weil du das Geld brauchst dann bist du von vornherein im Nachteil!
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 26.03.05   #10

    Du willst dich VIER Jahre verpflichten und an so n Ding binden lassen, nur damit du jetzt ne Box hast, wo "Engl" vorne drauf steht!?
    Überleg mal, wenn du die Raten fertig hast, gehört dir die Box, und zwar erst dann. In 4 Jahren kriegste das Ding locker für 600 oder noch billiger.
    Du zahlst bei deinem Vertrag dann insgesamt 1056€, das kann doch nicht dein Ernst sein? :o

    Autos werden viel öfter geleast als finanziert, da is n krasser Unterschied drin.
    Ein Haus über nen derartigen Vertrag zu finanzieren ist was anderes, das Ding hat man sein Leben lang (es sei denn, man wohnt in bösen Gebieten :>).
    Aber eine Gitarrenbox...öhöm.
    In 4 Jahren haste deine Meinung zu dem ganzen Thema wahrscheinlich bis ziemlich sicher sowieso wieder geändert...

    Also von mir gibt's ein ganz klares Urteil: Lass es. Das bringt nicht viel.
     
  11. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 26.03.05   #11
    Falls Du Musik gewerblich betreibst, kannst Du das Equippment über die Steuererklärung absetzen
    (Bei 880€ währe das in dem Fall sogar AfA).
    Wenn nicht; lass es !
    Ich beispielsweise bin kein Freund von "Schuldscheinen". Alles was ich kaufe - nur mit vorhandenem Geld. Ein Haus ist ganz klar eine Ausnahme! Aber selbst beim Auto -> nach Möglichkeit direkt (gibt ja auch Skonto/Direktkaufrabatte darauf). Ich eigne mir nur das an, was ich mir auch leisten kann. Und ich glaube, mit der Meinung stehe ich nicht alleine.
    Ich habe mal ein Auto über (nur) 3 Jahre abgezahlt. Kein gutes Gefühl von irgendjemandem so abhängig zu sein!
    22€/pro Monat ist nicht viel - im ersten Moment;

    aber:
    - 22€ sind JEDEN monat weg
    - 4 JAHRE lang
    22€ = 4 - 5 Kinobesuche
    22€ = manche Konzerteintrittsgelder
    22€ = ein Wocheneinkauf
    22€ = 3 große Cocktails im Sommer
    !22€ = 1/2 bis 3/4 Benzintankfüllung eines Mittelklassewagens !

    Gruß - Löwe :)
     
  12. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 26.03.05   #12
    So, jetzt muss ich auch mal was pro Ratenvertrag sagen. Ich bin eigentlich immer sehr knapp bei Kasse und wenn bei mir mal was dazwischenkommt, wie zB ein neues Auto, bleibt mir eigentlich nix anderes übrig, als irgendwo einen Kredit aufzunehmen. Letztes Jahr brauchte ich zB dringend einen neuen Verstärker + Box. Bin in den Laden meines Vertrauens und hab mir was bestellt, was über eine Bank finanziert wurde. Allerdings nicht 22 Euro im Monat, sondern überschaubar über ein gutes Jahr, etwa 115 Euro im Monat. Jetzt läuft der Kredit aus und der Amp + Box gehört mir und ich fühl mich gut dabei.
    Im Moment brauche ich ein neues Auto und mir wird nix anderes übrig bleiben, als einen Kredit aufzunehmen. Was soll ich machen ? Soll ich zu Fuss gehen, bis ich das Geld zusammengespart habe ? Ich brauche das Auto beruflich, geht nicht.

    Wovon ich allerdings abraten würde, sind unüberschaubare Vertragslaufzeiten, wie zb. 4 Jahre . Und das für 800 Euro. Das ist schon ein bisschen :screwy: .
    Kannst du das net über ein halbes Jahr finanzieren ?

    Ein Haus zu finanzieren find ich auch sehr gewagt. Man weiss doch net, was in zehn Jahren ist. Gut, wenn man darüber nachdenken würde, würde wahrscheinlich niemand mehr ein Haus bauen. Würde ich nur machen, wenn es wirklich 1000%ig sicher ist, das ich in den nächsten 30 Jahren einen Job habe, bei dem ich soviel verdiene, dass ich die Raten tragen kann. Und wer kann das Heutzutage noch mit Sicherheit sagen ?
     
  13. ChillPill

    ChillPill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 26.03.05   #13
    Ne, ne, das ist schon reines Hobby, wir mucken im Amateurbereich, Coverrock, das höchste der Gefühle ist mal auf 'nem Bikertreffen oder auf'm Stadtteilfest.

    Vielen Dank schonmal für eure Einschätzung. Ich bin jetzt ehrlich gesagt ziemlich geplättet, dass ihr alle so vernünftig seid (das meine ich Ernst! Ich hätte mehr so Posts erwartet: "Bleib mal locker, Alter, mach ich doch die ganze Zeit so, alles auf Pump, noch nie was bei passiert.")

    Hat keiner von euch schon mal so einen Kram gemacht, wo das Herz dies sagt und der Kopf das, und der Kopf hat verloren? (Ich meine das jetzt natürlich auf finanzielle Dinge bezogen, nicht die privateren Bereiche des Lebens :) :) ). Na ja, so fühle ich mich im Moment ... Kleines rotes Teufelchen auf der rechten Schulter ("Komm schon, tu es, sind doch nur die paar Euronen im Monat, hast es doch sonst nicht leicht, darfst dir auch mal was gönnen ...") und auf der anderen Seite das kleine weiße Engelchen ("Oh Gott, wie unverantwortlich, das ist der Anfang vom Ende, 2 Millionen Privatinsolvenzen jedes Jahr ...") Na ja, ihr kennt das.
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 26.03.05   #14

    So ziemlich alle, denen es ihr Beamtenstatus ermöglicht, so gut wie nicht rausgeschmissen werden zu können ;)
     
  15. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 26.03.05   #15
    DAS hätt ich Dir vor 20 Jahren erzählt :D

    Als ich noch ein kleiner Furzer war, hab ich das gemacht, einfach in nen Laden rein, ne Ibanez Rocket Roll, eine Iceman, ne Strat und nen Amp mitgenommen und dafür unterschrieben. (Ich weiss, bei Dir sind es kleinere Dimensionen, aber nur mal so als Experience)
    Es dauerte nicht lange, bis ich finanzielle Schwierigkeiten hatte, da ich es damals mit vielem nicht so genau nahm ;)
    Mit ach und krach gelang es mir, das übelste abzuwenden, aber ein besonders geiles Feeling blieb dabei aus. Bin ein gebranntes Kind aber lernfähig, wenn ich die Flossen einmal auf der Herdplatte hatte glaub ich, dass sie heiss ist :D

    Ich will Dir hier absolut nicht unterstellen, dass Du das auch so machen würdest, aber es erklärt vielleicht meine Aversion gegen Ratenkäufe. Ich seh auch viele Leute, die wenig Kohle haben, Glotze, Sofa, Teppich, Auto, Gerümpel und Ramsch, alles auf Kredit. Wenn Papa da mal Pech hat gibt es unschöne Szenen.
    Aber es muss jeder selber wissen, was er macht und ob es ihm das wert ist.
    Ich für meinen Teil hab gelernt, das Teufelchen mit einem Tritt in die Hölle zurück zu befördern, da gehört es hin. Zumindest das Geld-Teufelchen :)
    Hab mich einfach ins Zeug gelegt, damit ich nen Job habe, bei dem ich gut verdiene, daher liegt hin und wieder ne Gitarre drin oder ein Amp. Finde ich besser.

    Unvernünftigem Zeugs gegenüber bin ich nach wie vor offen, wenn es keinen Ärger gibt damit.
    Das Leben wäre sonst ja langweilig.
     
  16. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 27.03.05   #16
    Mal ganz abgesehen von den lesenswerten, praktischen Erfahrungen der Jungs über mir und überhaupt dem sehr richtigen Gedanken, dass eine Box ein nicht lebensnotwendiges Luxusgut ist, kann ich noch meinen Sülz als Ökonom hinzugeben: nimm keinen Kredit auf! :D

    Zinsrechnung ist eine sehr interessante Sache, aber wirklich lohnen tut sich diese Art von Rechnung in finanziellen Bereichen für gewöhnlichen Konsumgüterkauf nur für den, der den Kredit gewährt.

    Das für den Kreditnehmer doofe ist nicht nur, dass er dafür Zinsen und Zinseszinsen oder hohe oder langfristige Festraten zahlen muss, sondern auch, dass sein vorhandenes und zukünftiges Kapital gebunden ist und es ihm dann nicht für andere Dinge zur Verfügung steht. Angenommen Hausbrand oder so, dann ist schlecht, oder die zwangsläufig verpasste Investitionsmöglichkeit.

    Geduld ist eine Tugend, und für einen Arbeitnehmer ist das einzig sinnvolle das Sparen, wobei bei zweieinhalb Prozent Nominalzins immerhin noch etwa 1,2 , 1,3 Prozent Real herauskommen, oder das Anlegen in etwas fest Verzinstes, eine Staatsanleihe oder so. Das hat immerhin den Sinn, dass das Geld, wenn auch nicht viel, sich ein klein bißchen selbst vermehrt (es arbeitet) statt durch Zinszahlungen weniger zu werden, dass es, je nach Anlage, stets oder zumindest relativ kurzfristig verfügbar ist und dass man sich etwas anderes davon kaufen kann, wenn es etwas gibt. Diese eine Box ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht das Nonplusultra.
     
  17. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 29.03.05   #17
    Oops, da war ich zu schnell.
     
  18. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 29.03.05   #18
    Ich kann mich da meinen "Vorschreibern" nur anschließen und nur noch hinzufügen, daß man sich Luxusgüter verdienen muß. :)

    Also geh´ arbeiten, dann bekommt die Sache (z.B.die Box) auch einen ganz anderen Wert für Dich. ;)
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 30.03.05   #19
    Habe gerade ein Gerät über Finanzierung erworben...ist alles eine Sache wie man mit Geld umgehen kann!
    Ich zahle ein jahr 77,-€ jeden Monat, habe aber auch ein festes Einkommen und nebenbei halt Gigs...mit den Gigs kriege ich alleine schon die 77,-€ jeden Monat rein und habe sonst keine Kredite am laufen und bin nicht im Dispo...lieber so mit 9% Jahreszins als alles gleich bezahlen und 12,5% Dispo zahlen...rechnerisch war es für mich die klugste Lösung ohne Hunger zu leiden...
    Klar...man hat 12 Monate was im Hinterkopf, aber lieber so als 2 Monate nichts im Kühlschrank zu haben.

    Man muss sowas realistisch abwägen können, das ist klar!!!
    Aber bei mir kommt mit Musik auch immer was rein, daher ist das Kaufen von Instrumenten nicht nur ein Hobby/Luxusartikel...
     
  20. ChillPill

    ChillPill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 17.04.05   #20
    Also erstmal herzlichen Dank für den Input. Die Vernunft hat gesiegt, ich habe also schweren Herzens Abstand von der Finanzierung genommen.

    Jetzt kommt der lustige Teil: Als ich mir die Kreditunterlagen von der Firma hab kommen lassen, musste ich online auch meine Kontonummer eintragen, bevor die den Vertrag rausgetan haben. Na ja, ein paar Tage später waren die Unterlagen dann da, ich habe sie aber nicht ausgefüllt sondern nach einiger Überlegung per Einschreiben an die Firma zurückgeschickt, zusammen mit einem Schreiben, dass ich mich entschlossen hätte, den Vertrag NICHT abzuschließen.

    Anfang April nun buchen die tatsächlich die 1. Rate von meinem Konto ab!!! Und das, obwohl denen weder ein von mir unterschriebener Kreditvertrag vorliegt, noch ich natürlich jemals Ware erhalten hätte. Ich habe prompt zurückgemailt und um Rücküberweisung gebeten, aber keine Reaktion bisher ... Sachen gibt's. Jede Wette, dass Anfang des nächsten Monats wieder eine Rate abgebucht wird. Wenn das mal nicht beim Anwalt landet ... also Fazit: Lasst bloß die Finger von sowas ...